Chatspecial Bachelor Flug- und Fahrzeuginformatik

Ja noch einmal herzlich Willkommen zum Chat Special Flug- und Fahrzeuginformatik. Wie gesagt, der Chat wird aufgezeichnet um ihn später wieder verwenden zu können und dann legen wir los! ich hab ein bisschen etwas vorbereitet über den Studiengang, ein paar Informationen, ganz kurz nur, einfach zur Einstimmung und zur Basisinformation Ich hoffe Sie sehen den Screen, wo “Herzlich Willkommen” draufsteht und da sind ein paar Folien hinterlegt, die ich jetzt zusammen mit Ihnen durchgehen wollte und zudem wird dann später Fragen beantworten können, wenn Sie wollen Okay. Ja, um was geht’s im Studiengang Flug- und Fahrzeuginformatik? Da geht es um die Software in Flugzeugen und Autos Das ist recht simpel in einem Satz zu beschreiben Warum ist es wichtig? Ich denke, wenn man moderne Autos anschaut, dann sieht man schon allein an den Knöpfen an den Bildschirm, die man in einem Auto hat, das Software ein sehr große Rolle spielt. Diese Rolle wird noch größer werden im Laufe der Zeit, die Rolle der Software Wenn wir zum autonomen Fahren kommen, zum selbstfahrenden Auto, dann übernimmt ja der Autopilot das Fahren und da steckt eine ganze Menge von Software dahinter und um diese Software, nicht nur um diese Software, sondern auch ganz einfache Software, wie Airbags, Fremdsteuergerät, Motorsteuergerät geht es in diesem Studiengan Was braucht man dazu, um Software in diesen Bereichen programmieren zu können? Da gibt es eine ganze Menge von speziellen Themen, Algorithmik, Kommunikation, Echtzeitsysteme, Sicherheit sind Teile davon und diese werden in dem Studiengang dann in Lehrveranstaltungen gelehrt und natürlich auch an vielen praktischen Beispielen dann ausprobiert Da es ja nicht nur die Software geht, also im Studiengang geht schon um die Software, aber die Software ist eingebettet ins Auto mit der Menge von Elektronik und auch Mechanik, aber unsere Schnittstelle ist hauptsächlich die Elektronik, ist eine Anforderung des Studiengangs oder der Themen im Studiengang, dass man die Schnittstelle zwischen Fahrzeug, der Elektronik und der Informatik beherrscht und das ist auch etwas, was vielleicht auch ganz interessant ist, dass man tatsächlich am Auto dann arbeiten kann und dort die Software im Auto testen und ausprobieren kann Das ist eine eines der Features in diesem Thema, in diesem Studiengang. Ja, also noch einmal zusammenfassend, es geht um die Software in Flugzeugen und Autos. Flugzeugen und Autos ist einfach der Überbegriff. Unter Autos kann man sich auch andere Fahrzeuge, Motorräder, Lkw’s und andere Fahrzeuge vorstellen und unter Flugzeuge natürlich auch Drohnen oder andere unbemannte Flugobjekte, Hubschrauber, was immer Alles was fliegt sozusagen und was auf der Straße herumfährt gehört dazu Gut, das ist so der Kernpunkt, die groben Inhalte des Studiengangs Jetzt habe ich noch ein paar Details zum Aufbau des Studiengangs und dann bin ich auch schon am Ende meiner Präsentation, meiner Kurzpräsentation. Den Aufbau des Studiengangs sehen Sie hier, ist wie alle Bachelor-Studiengänge in sieben Semestern bei uns an der Hochschule. Mit den ersten beiden Semestern sogenanntes Grundlagenstudium dann gibt es zwei Semester da steht Theorie, da sollte man aber nicht jetzt die Theorie in theoretischer Physik, oder theoretischen Mathematik vorstellen, sondern da geht es einfach darum, dass es vor dem Praxissemester ist, also das Praxissemester ist das fünfte Semester und dann zwei weitere Semester Das ist der Aufbau, ist allerdings bei allen Studiengängen, Bachelor-Studiengängen der gleiche Insofern ist das was Sie von anderen Studiengängen kennen hier auch gültig Ich habe ein paar mal Veranstaltungen herausgegriffen, die in diesen Studiensemester gehört werden, einfach um einen kleinen Eindruck zu geben, was sich darin verbirgt Die ersten beiden Semester sind die Grundlagen: Programmierung, Rechnerarchitektur, Betriebssysteme, ein bisschen Mathe, dann schon der Einstieg in die Technik Einfach die Grundlagen, die man später braucht

Dann drittes und viertes Semester sind die die Aufbau-Vorlesungen Vieles sagt einem jetzt natürlich nichts von diesen Veranstaltungen. Es gibt einfach welche, die zur Informatik gehören, wie Softwareengineering beispielsweise, oder die zur Technik gehören, wie Mikrocomputertechnik, oder spezielle Automotiv Veranstaltungen Dann das Praxissemester in der Firma Dann das sechste Semester weitere Veranstaltungen, viele praktische Veranstaltungen Praktikum Steuergeräte, Praktikum MMI Also wo man das Gelernte der vorhergehenden Semester auch anwenden kann Im siebten Semester hauptsächlich die Bachelorarbeit, vielleicht noch ein paar andere Fächer, die man noch aus vorhergehenden Semestern nachholen muss, gehören da noch dazu zu dem siebten Semester Okay, das war es kurz und bündig, weil ich will nicht zu viel Zeit auf diese Themen sozusagen verschwenden Sondern, es geht um Ihre Fragen, deswegen wollte ich mich für die Aufmerksamkeit für die Präsentation bedanken und gleich zum Fragen-Teil übergehen Bevor wir dazu übergehen, wollte ich meine Co-Moderatorin vorstellen, dazu blende ich mich jetzt mal aus und möchte Frau Gina Reinhardt vorstellen. Sie ist Studierende im Studiengang Flug- und Fahrzeuginformatik, ist heute beim Chat dabei um, ganz speziell, auch Fragen zu beantworten. Hallo Frau Reinhardt! Ja hallo erstmal! Also ich studiere FFI und natürlich bin ich auch für Fragen bezüglich der Studentensicht verantwortlich heute, also wenn ihr da irgendwas habt, einfach ein stellen und genau dafür ist ja dieses Chat-Special heute auch da Ok, vielen Dank. Ja, dann sind wir offen für Fragen, die sie stellen können Sie können sie im Chat eintippen, wenn sie Fragen haben, ich bedenke aber dass Sie auch gerne per Sprache Fragen stellen können Ich denke, Sie können Ihr Mikrophon einschalten und wenn Sie wollen einfach Fragen überbringen Wir sind da offen dafür. Ich warte jetzt bloß ein bisschen, ob Sie ganz konkret etwas haben dazu Vielleicht kann ich an Sie eine Frage stellen. Gibt es jemand unter Ihnen, ein Teilnehmer, der sich für ein Duales Studium interessiert, bei einem Auto-Bauer oder bei einem Zulieferer? Okay Eventuell habe ich gerade die Nachricht, also wir könnten, ich weiß nicht wie viele von Ihnen ein Duales Studium interessiert, bei anderen Veranstaltungsformaten ist das oft ein Thema, weil es viele die Vorteile des Dualen Studiums sehen und da wird oft ganz gezielt danach gefragt, nach Dualem Studium, kann man vielleicht ein bisschen was erzählen, aber sie können auch gerne andere Fragen stellen Also Duales Studium, ich sage kurz welche Dual-Partner wir haben und vielleicht kann Frau Reinhardt dann auch ein bisschen was ergänzen zum Dualen Studium Also die großen Autobauer, die hier bei uns in der Region sind, sprich Audi und BMW sind Dual Partner von uns, die Dual Studierende aufnehmen Es gibt auch Zulieferer, die duale Studienplätze anbieten, wie Continental und andere und da kann man sich bewerben bei denen. Frau Reinhardt, wollen Sie etwas ergänzen? Ja, also ich studiere ja selber auch dual bei Audi und zwar ist es bei unserem Studiengang jetzt speziell so, dass schon fast die Hälfte aller Teilnehmer duale Studenten sind. Was jetzt auch noch vielleicht für die Leute, die in die Avionik Richtung gehen ganz interessant ist, dass auch Airbus zu den Dualen

Partnern gehört, weil es eben in Manching auch ein Werk gibt. Das heißt, ja da muss man sich eben zuerst bei der Firma bewerben und später erst dann an der THI für den Studiengang Genau, vielen Dank für die Ergänzung von Airbus, habe ich jetzt gerade unterschlagen gehabt Airbus ist natürlich eine große Firma in unserer Region, die Duale Studienplätze im Avionik-Bereich zur Verfügung stellt. Es gibt noch weitere, die im Avionik-Bereich tätig sind und Duale Studenten aufnehmen, also das Angebot ist groß Und wie sie schon gesagt haben, im Studiengang Flug- und Fahrzeuginformatik sind sehr viele, genaue Daten müsste ich jetzt nachschauen, aber ich denke, dass es inzwischen 25 bis 30% vielleicht sind. Das heißt das ist da sehr hoch nachgefragt Also wenn ich das nur für meinen Jahrgang mal sagen darf, dass wir jetzt mittlerweile fast die Hälfte Duale Studenten sind Okay Da ist jetzt noch die Frage zu dem NC, wollen Sie das beantworten? Ja. Ich versuche es zu beantworten. Die Frage kommt häufig, ist auch eine wichtige Frage, auch bei Hochschulinformationstagen nach dem Numerus Clausus, der bei dem Studiengang ist. Nun, der Numerus Clausus variiert von Studienjahr zu Studienjahr Das ist ja eigentlich die Grenznote der Bewerber und die hängt von der Bewerberzahl ab und so ein bisschen zu erklären, wobei die Bewerberzahlen bei Flug- und Fahrzeuginformatik nicht so riesig hoch ist Das habe ich ganz vorsichtig formuliert Das hat verschiedene Gründe und das schöne daran ist, wenn die Bewerberzahl jetzt nicht so ist, dass es 500 Bewerber 50 Studienplätze gibt, so ist es bei Flug. – und Fahrzeuginformatik nicht, dann ist der Numerus Clausus auch relativ schwach Das heißt also im 3,0 Bereich, aber man kann es nicht wirklich sagen, weil es hängt jährlich von der Bewerberzahl ab, ist aber normalerweise nicht besonders groß, oder nicht besonders hoch, oder niedrig, aber ich glaube man weiß, was ich meine Der ist jetzt nicht so streng, der Numerus Clausus, in diesem Falle von Flug- und Fahrzeuginformatik auf Grund der Bewerberzahl eben Daher muss man keine großen Bedenken haben, wenn man in diesem Bereich ist Und was vielleicht auch zu der Studienganggröße ganz interessant ist: Dadurch, dass wir eben so eine kleinere Gruppe, tendenziell sind, hat man natürlich viel mehr die Möglichkeit mit dem Professor zu interagieren Da geht man noch viel intensiver auf Fragen ein Bei uns ist eben auch, der Professor kennt die Studenten und die Studenten kennen auch die Professoren was wirklich, wenn man speziellere Fragen hat, manchmal auch wirklich ganz gut ist, also auf jeden Fall besser als in so riesigen Studiengängen Ja zu der Gruppengröße, kann man sagen, im Prinzip nehmen wir in Flug- und Fahrzeuginformatik im nächsten Wintersemester 35 Studierende auf 35, das ist eine kleine Gruppe und das hat schon seine Vorteile, also Vorlesungen sind nicht überlaufen, Praktikumsplätze sind eben nicht so gefüllt, weil einfach mehr Zeit ist, um sich mit den einzelnen Teilnehmern zu besprechen Bei Programmier-Praktika beispielsweise hat man einfach viel mehr Zeit aus Dozentensicht Und das ist sicher ein Vorteil des Studiengangs, dass die Gruppengrößen halt relativ gering sind Gut in anderen Studiengängen sind auch so um die 50, oder 55, aber wir sind noch ein bisschen kleiner in unserem Studiengang Flug- und Fahrzeuginformatik Wenn weitere Fragen sind, einfach eintippen, oder per Sprache fragen Ich könnte noch ein Beispiel zeigen, vielleicht mache ich das jetzt einfach Wir haben ein bisschen etwas vorbereitet, um einen live Einblick zu geben in den Studiengang Das mache ich einmal, das dauert nur ein paar Minuten insofern kann man das durchaus noch reinziehen

Ich starte mal Ich tue jetzt von den Folien auf das Beispiel umschalten Ich hoffe, das funktioniert dann, dass Sie den Screen sehen können Wenn’s jetzt funktioniert hat, müssten Sie ein Bild sehen, wo oben Ufo Simulation steht und das ist ein Beispiel aus dem Programmierpraktikum in Flug- und Fahrzeuginformatik und das kann ich kurz vorführen, was da gemacht wird Und zwar geht’s da um eine Simulation einer Drohne,die ist jetzt hier in der Mitte des Screens Ja, die Symbolik ist vielleicht jetzt nicht ganz so das Ufo, von der Draufsicht. Das ganze soll eine Landkarte sein. Das Ufo soll gewisse Positionen abfliegen, das sind die Doppelkreise, die soll es abfliegen und die Aufgabe für die Studierenden im Praktikum ist, diese Oberfläche zu schreiben, da kommen ganz tolle Sachen raus, nur ein Beispiel- Aber da kommen auch wirklich kreative und interessante Lösungen raus und die Studierenden, die Teilnehmenden an dem Praktikum, sollen dann das Ufo zum Fliegen bringen und zwar mit Autopilot. Also sie sollen einen Autopiloten programmieren, der die Routenplanung macht und dann, in diesem Beispiel sind es drei Ziele, aber es können beliebig viele Ziele sein, soll immer landen dort Ja, die Drohne soll vielleicht Pakete abliefern, oder die Pizza zum Mittagessen abliefern, also muss sie dort landen, steigt wieder auf und auf zum Nächsten und so weiter, bis sie wieder zum Schluss zurückkommt. Ja, das ist das Ziel dieses Praktikums, es gibt noch eine Kleinigkeit, es gibt noch Hindernisse, die man umfliegen soll Ich starte das jetzt einfach mal, damit Sie Eindruck kriegen, was da passiert in dem Praktikum Also das Ufo fliegt los, das geht ein bisschen schneller, ist nicht real-time, ist zehnmal so schnell wie in Wirklichkeit. Fliegt zum zweiten Ziel, landet Fliegt zum dritten Ziel, landet dort, liefert das Päckchen ab. Jetzt kommt die Schwierigkeit, da ist ein Hindernis. Ufo umfliegt also das Hindernis Korrekt, kracht also nicht ins Haus rein, oder so Und landet dann wieder in der Zielposition und ist dann wieder zurückgekommen, ist also nur das also eine Aufgabe, die gelöst werden muss Die programmiert werden muss Und da kommen wirklich tolle Lösungen raus. Verschiedene Bedienelemente und verschiedenen Draufsichten und Ansichten, wie man das Ufo am Besten steuert und zum Fliegen bringt Okay, ich schalte wieder um auf die Folien zum Schluss Okay, dann zu den Fragen noch einmal Also das Programm, das wurde geschrieben, beziehungsweise da gibt es zwei Versionen, das was Sie gerade gesehen haben, ist die Python-Version, also die Programmiersprache Python In einer anderen Version wird es in Java geschrieben, das Programm, also speziell in Flug- und Fahrzeugeninformatik ist Java die Programmiersprache und deswegen ist es in diesem Praktikum auch Java, also mit einer gui-Oberfläche. Wir haben dann auch noch swing genommen, also nur für die, die Java schon ein bisschen kennen Das wird dann umgestellt auf Javafx im nächsten Praktikum, um da habe ein bisschen mehr Möglichkeiten zu geben Okay, dann kann vielleicht noch die weitere Frage beantworten, die im chat dann aufgetreten ist, eingetippt wurde zu den Branchen, wo man arbeiten kann, wenn man nicht dual studiert Also, wenn man dual studiert klar, ist nur das Ziel, dass man dann beim Dual Partner unterkommt, ist auch meistens der Fall Wenn man nicht total studiert ist es in vielen Fällen so, dass man bei der Bachelorarbeit in einer Firma die Bachelorarbeit schreibt und dort Kontakte knüpft und ich kenne wirklich viele Fälle, Prozentzahl kann ich jetzt nicht sagen, aber wirklich der überwiegende Teil, der nicht weitermacht und den Master macht, sondern dann nach dem Bachelor-Abschluss in den in die Industrie geht, also überwiegend Teil bleibt dann dort, wo er Bachelor-Arbeit gemacht hat und hat sozusagen von der Bachelorarbeit eben die Kontakte um dann eine Stelle zu kriegen, beim Automobilhersteller, beim

Flugzeughersteller, beim Zulieferer, beim Autozulieferer, beim Flugzeugzulieferer Die es ja in großer Menge in Ingolstadt gibt und die immer noch, trotz Krisen hin und her genügend Bedarf haben. Ja vielleicht sogar trotz Krise, weil man ja gerade mit Technik und neuen Produkten da vielleicht auch wieder besser rauskommen kann aus der Krise Auch noch zu dem Thema Duales Studium, wenn man jetzt gerne Dual Studieren würde, aber bis jetzt noch keinen Studienplatz hat, gibt es manchmal auch die Möglichkeit bei einigen Firmen erst im Laufe des Studiums noch einzusteigen Dann gibt es halt immer so Infoveranstaltungen, wo man vielleicht sich dann auch im Nachhinein, also erst im dritten Semester zum Beispiel auf ein Duales Studium bewerben kann Ja genau das ist richtig. Viele Firmen, oder manche Firmen machen das nachträglich auch, um Leute zu gewinnen von der Hochschule, also da haben wir im letzten Semester ein paar im Studierende im dritten Semester, dann noch in duale Studienplätze vermitteln können Okay Wenn keine weiteren Fragen mehr sind, dann würde ich sagen, bedanke ich mich für Ihre Aufmerksamkeit, dass Sie da waren, hoffentlich hat es ein bisschen was gebracht. Es gibt Ansprechpartner, wo sie weitere Fragen loswerden könne, finden sich auf der Homepage Insbesondere finden sie meine Email-Adresse, wenn Sie fragen stellen wollen Die kann ich gerne auch immer beantworten und auch den Kontakt der Studienberatung, für andere Fragen Ja, okay. Dann vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, dann würde ich den Chat jetzt beenden und bis demnächst vielleicht hier an der Hochschule Bis dann. Tschüss!