Eine Reise von der Erde bis zum Ende des Universums – Doku 2015 (NEU in HD)

die weiten des weltraums seit tausenden von jahren versuchen wir seine ausmaße zu verstehen wir verwenden teleskope und schicken raumfahrzeuge ins all dennoch können wir seine unfassbare größe nicht begreifen begleiten sie uns bei an revel im kosmos wenn wir eine stunde lang erkunden was größe und weite wirklich bedeuten b 6 milliarden kilometer von der erde entfernt 4,5 milliarden kilometer auf unserer reise vom planeten pluto zur erde stellt sich unweigerlich die frage wenn die entfernung in unserem sonnensystem schon so groß ist wie gewaltig ist an unser universum und gibt es etwas jenseits davon jupiter gut 800 millionen kilometer von der erde entfernt ein asteroidengürtel rund 280 millionen kilometer von der erde entfernt der erde etwas näher ist der mars der drang unbekanntes zu erforschen bekanntes zu hinterfragen und unser wissen zu erweitern liegt in unserer natur und an genau diesen forscher drang richtet sich john f kennedy es berühmte rede zur mond mission von 1962 der weltraum ist da und wir haben vor ihn zu erobern auf der mond und die planeten sind da ebenso wie neue hoffnungen auf wissen und frieden und daher bitten wir gottes segen während wir die segel setzen und aufbrechen zu den riskantesten und gefährlichsten und größten abenteuer zu dem sich je ein mensch aufgemacht hat nur sieben jahre später im sommer 1969 brachte eine saturn 5 die damals leistung stärkste rakete so hoch wie 36 stockwerke drei männer auf den weg in das bis dato ambitionierteste weltraumabenteuer und zwar zu jener großen kugel die es uns seit tausenden von jahren ermöglicht zeit zu messen und aufzuzeichnen der mond es dauerte fast drei tage unseren nächsten nachbarn im all zu erreichen währenddessen verfolgten auf der erde millionen von menschen mit angehaltenem atem wie sich stündlich die route der reise verlängerte die die menschheit seit tausenden von jahren erträumt und angestrebt hatte ein kurzer ehrfurcht gebietende moment dieser große schritt für die menschheit veränderte für immer unsere maßstab für das was möglich ist

um die große weite des alls zu verstehen begeben wir uns zunächst in unsere direkte nachbarschaft waren die einzigen zwei orte die wir außerhalb der erde schon betreten haben der mond ist der einzige natürliche satellit der erde und ein ziemlich großer noch dazu sein durchmesser beträgt etwa ein viertel von dem der erde damit ist er der fünftgrößte mond in unserem sonnensystem er ist so groß und uns so nah dass er an unserem planeten zieht die gezeigten bedingt und unsere erde sogar stabilisiert der mond ist etwa 385.000 kilometer entfernt aber im hinblick auf das liegt nur einen katzensprung zwischen uns wenn der mond ein tennisball wäre der jenseits dieser drei punkte liegt wäre die erde in etwa so groß wie ein basketball wer sich hier am rand befände das sind 7 meter so nah und doch so fern ohne die anziehungskraft des mondes würde die erde abkippen und willen um ihre eigene achse schleudern anstatt nur ganz leicht zu schwanken würde die erde zu stark kippen würde die veränderte sonneneinstrahlung dazu führen dass die polaren eismassen nicht nur von pol zu pol wandern sondern über den ganzen planeten das wiederum hätte weitreichende konsequenzen für die empfindliche tina balance der erde zum glück verhindert der mond dieses chaos szenario und beschützt uns vor großen klimaschwankungen seit urzeiten in einem kreisenden tanz verbunden gibt die schwerkraft der erde eine anziehungskraft auf den mond aus so dass er unseren planeten umkreist statt ins all abzudriften es mag schwierig sein sich vorzustellen dass der mond die erde mit mehr als 3.600 kilometer pro stunde umkreist das ist schneller als eine abgefeuerte kugel und doch scheint sich der mond von der erde aus gesehen kaum zu bewegen von hier aus scheint der mond immer ruhig am himmel zu stehen tatsächlich erscheinen uns alle objekte die unseren planeten umkreisen gleich ruhig doch der schein trügt wenn wir filmaufnahmen der internationalen raumstation oder des kürzlich in den ruhestand geschickten space shuttles betrachten die gelassen ihre bahnen in 400 kilometer höhe über der erde ziehen ist es schwer einzuschätzen wie schnell diese raumfahrzeugen sich bewegen in wirklichkeit sind sie etwa 20 mal so schnell wie eine abgefeuerte kugel die astronauten der internationalen raumstation können so alle 90 minuten einen sonnenaufgang bewundern angenommen das viertel würde die erde ein wenig tiefer umkreisen wie schnell würden uns 27.000 kilometer pro stunde von der erde aus erscheinen man bräuchte die information dass es kommt und aus welcher richtung 8 kilometern pro sekunde würde man es erst hören wenn es schon vorbei wäre und zu dem zeitpunkt wäre es längst wieder verschwunden bevor man auch nur den kopf hätte drehen können

jetzt können wir die entfernung und die geschwindigkeit schon besser einordnen die es uns ermöglicht hat unseren nächsten nachbarn den mond in nur drei tagen zu erreichen wenn wir wieder zurück sind starten wir unsere wichtigsten nachbarin der 150 millionen kilometer entfernten sonne einen besuch ab sie ist der star unseres sonnensystems ohne die sonne wären erde und mond nichts weiter als kalte dunkle steinbrocken die ziellos durch das all treiben lange bevor ein mathematiker der renaissance behauptete dass die sonne das zentrum unserer galaxie ist wussten die menschen um die bedeutung dieses goldenen himmelskörpers es brauchte kein mechanisches modell unseres sonnensystems um zu wissen dass es die sonne ist der wir licht und wärme verdanken obwohl es hunderte milliarden von anderen sternen allein in unserer galaxie gibt ist die sonne der wichtigste jedenfalls für uns die sonne zu besuchen ist natürlich unmöglich ihre oberfläche ist nicht fest sondern besteht aus einer brodelnd heißen masse aus gas der photosphäre je näher man dem kern der sonne kommt desto dichter wird das gas mehr als 160.000 kilometer tief im inneren der sonne erreicht man die strahlungs zone durch die thermal strahlung aus dem inneren nach außen gelangt würde man weiter ins innere vordringen würde man das thermonukleare energiezentrum den kern erreichen es herrschen temperaturen von 15 millionen grad celsius hier liegt die quelle des lichts und der wärme unserer erde die sonne ist etwa viereinhalb milliarden jahre alt in weiteren fünf milliarden jahren wird sie einen großteil ihrer energie verbraucht haben sie wird abkühlen und zu einem gigantischen roten riesen anschwellen merkur und venus millionen kilometer von der sonne entfernt werden in diesem prozess verschlungen werden aber wie groß ist dieser riesigen feuerball aus hitze wirklich in unserem sonnensystem gibt es nichts was größer ist hier haben wir merkur venus und mars bringen wie jupiter und saturn ins spiel unsere beiden größten planeten wie man sieht können sie größentechnisch einfach nicht mithalten die sonne ist so groß und mächtig dass sie magnetische energie produziert das hat spektakuläre eruptionen durch erhöhte strahlung zur folge so genannte sonneneruptionen diese phänomene übertreffen in ihrer größe die erde um ein vielfaches wenn man mit einem linienflugzeug auf die andere seite der welt reisen möchte weiß man dass man einen langen flug vor sich hat nonstop einmal die welt zu umrunden würde über 45 stunden dauern man würde also fast zwei tage im flugzeug verbringen

der umfang der sonne ist 109 mal größer als der der erde damit würde ein flug um die sonne etwa 200 tage dauern an heißen sommertagen spüren wir die wärme der sonne obwohl diese wärmequelle 150 millionen kilometer entfernt ist glücklicherweise ist der abstand unseres planeten von diesem stellaren ofen genau richtig nicht so nah und nicht so fern wenn die sonne plötzlich aufhören würde zu scheinen würden tatsächlich ganze acht minuten verstreichen bevor wir auf der erde bemerken dass etwas nicht stimmt die gewaltige masse der sonne gibt eine gravitationskraft aus die die planeten dazu bringt sie zu umkreisen durch modelle oder illustrationen ist es kaum möglich einen realistischen eindruck von den entfernungen zu vermitteln sie sind einfach zu gewaltig würden wir von der sonne aus eine kleine planeten tour zu den nächsten nachbarn starten und mit der geschwindigkeit einer apollo rakete reisen würde es 60 tage dauern den nächsten planeten merkur zu erreichen aber wir müssen uns noch länger häuslich einrichten denn das war erst der anfang bis zur venus dauert es 112 tage und nach einer fünfmonatigen reise hätten wir die erde erreicht drei weitere monate später könnten wir uns auf den anblick des mars freuen zum jupiter würde die reise von der sonne aus allerdings über zwei jahre dauern und weitere zwei bis vier bis wir zum saturn gelangen würden vier jahre später würden wir schließlich uranus erreichen die reise zum neptun würde länger als 13 jahre dauern und um pluto zu erreichen müssten wir eine strecke von fast sieben milliarden kilometern zurücklegen was uns 18 jahre kosten würde unser sonnensystem ist riesig und doch ist es nur ein sandkorn in unserer galaxie unsere vertraute sonne verschwindet langsam zwischen den aber milliarden sternen der milchstraße wie weit in den weltraum unser schnellstes raumschiff vorgedrungen ist finden wir als nächstes heraus nach einer langen reise von unserer sonne zu den entferntesten planeten haben wir einen besseren eindruck davon wie weit diese himmelskörper tatsächlich voneinander entfernt sind der anblick der sich uns geboten hat hat sich während der letzten drei milliarden jahre in der geschichte unseres sonnensystems nicht verändert am gürtel am rande unseres sonnensystems jedoch ist die lage nicht ganz so stabil hier befinden sich mehrere zwergplaneten dazu zählt pluto genauso wie millionen eis körper die durchs all dabei handelt es sich um überreste von planeten die auf die entstehung unseres sonnensystems vor etwa 4 6 milliarden jahren zurückgehen

hier bewegen sich diese objekte relativ stabil jenseits der planeten unseres sonnensystems gelegentlich jedoch führen gravitation schwankungen von neptun oder uranus dazu dass sie ins innere unseres sonnensystems geschleudert werden und so zu kurz periodischen kometen werden die meisten über dauer nur ein paar jahre bevor sie auseinander brechen wenn sie der sonne zu nahe kommen durch die wärme der sonne verdampft die äußere eisschicht dieser himmelskörper und selbst gas und staub frei sonnenwinde lassen einen langen schweif entstehen der von der sonne weg zeigt 1977 startete die nasa zwei raumsonden voyager 1 und voyager 2 sie bewegen sich mit 56.000 kilometer pro stunde und damit doppelt so schnell wie unser space shuttle nach mehreren jahrzehnten haben sie unser sonnensystem hinter sich gelassen sie haben den grüngürtel passiert und nähern sich dem interstellaren raum ihre mission ist es die grenzen des magnetfeldes unserer sonne zu erforschen hinter dem keeper gürtel am rande des einfluss gebietes der sonne erstreckt sich ein gewaltiges gebilde die aschewolke die ersten ausläufer beginnen 748 milliarden kilometer von der sonne entfernt das hier ist der einzige land des sonnensystems und von hier stammen kometen mit einem sehr viel größeren orbit einer dieser kometen ist hält er kam aus der orangen wolke und flug lodernd der sonne entgegen 1997 weiß möglich hale bopp mit bloßem auge zu erkennen als er die erde passierte dabei war er immer noch gute 160 millionen kilometer entfernt so nah kam helbock der erde zuletzt vor 4200 jahren noch vor der geburtsstunde der griechischen und römischen antike hale bopp treibt nun zurück richtung aschewolke dabei gefriert seine oberfläche erneut und auch seinen liedern den schweif hatte abgelegt er wird erst in 2400 jahren zurückkehren wie viele dieser vereisten planeten teile und potenziellen kurz periodischen kometen es in der oortschen wolke gibt etwa eine trillion man muss es sich etwa so vorstellen zweieinhalb kilogramm zucker bestehen aus etwa 3,25 millionen zuckerkristalle man bräuchte also die 300 25.000 fache menge zucker um auf eine trillion zuckerkristalle und damit auf die anzahl der kometen in der oortschen wolke zu kommen porsche wollte ist so enorm dass man annimmt dass sie ein drittel der strecke nach proxima centauri ausmacht dem

sonnennächsten stern doch unser nächster sterne nachbar ist mit 4,3 lichtjahren immer noch ziemlich weit entfernt die voyager sonden würden weitere 1500 jahre brauchen um auch nur an den rand der ortschaft zu gelangen um proxima centauri zu erreichen bräuchten sie weitere 80.000 jahre die entwicklung von höhlenmenschen zu unserer heutigen zivilisation dauerte nur halb so lang um von unserem planeten zum nächsten 4,3 lichtjahre entfernten sternen gruppe zu reisen müsste man mehr als 40 milliarden kilometer zurücklegen dazu bräuchte man ein raumschiff das groß genug wäre um mehrere generationen von raumfahrern zu beherbergen es müsste so groß sein wie eine stadt wie uns die geschichte gelehrt hat war die idee des heliozentrischen weltbildes in der renaissance ein gefährliches konzept nur ein paar hundert jahre zurück 1592 sagte ein italienischer philosoph die behauptung unsere sonne sei nur eine von vielen dieses konzept stieß beim vatikan nicht sonderlich auf gegenliebe nach einem endlosen prozess befand die römische inquisition giordano bruno der ketzerei für schuldig da er von der unendlichkeit des universums überzeugt war außerdem glaubte er dass es sich bei den sternen um andere sonnen handelte mit ihren jeweils eigenen planeten die um sie kreisten diese ansicht kostete bruno das leben im jahr 1600 wurde er auf dem scheiterhaufen verbrannt um die riesigen entfernungen zwischen den sternen und galaxien wirklich messen zu können brauchen wir einen anderen maßstab und zwar einen der auf der geschwindigkeit von licht basiert licht liegt rund 300.000 kilometer pro sekunde zurück wenn wir von der erde einen lichtimpuls zum 385.000 kilometer entfernten mond senden würden würde das licht 1,3 sekunden dorthin brauchen also praktisch einen wimpernschlag von der erde zum mars ca 224 millionen kilometer entfernt bräuchte unser lichtimpuls schon fast 13 minuten zum jupiter über 30 minuten und zum saturn eine stunde und zehn minuten zum eisigen pluto bräuchte das licht fast fünfeinhalb stunden jenseits unseres sonnensystems steigen die entfernungen exponentiell wir brauchen also eine noch größere messeinheit lichtjahre damit ist die distanz gemeint die das licht in einem jahr zurücklegt erinnern sie sich an proxima centauri unseren sonnen nächsten nachbarn er ist 42 lichtjahre also über 40 trillionen kilometer entfernt doch warum schweifen wir nicht weiter in die ferne wöchentlich entdecken astronomen neue entfernte welten sogenannte exoplaneten 20 lichtjahre von der erde entfernt im sternbild waage befindet sich ein roter zwerg namens gliese 581 wissenschaftler vermuten einen erdähnlichen planeten in seiner umlaufbahn mit der richtigen zusammensetzung der atmosphäre könnte menschliches leben auf diesem planeten möglich sein

wie können wir dorthin gelangen stellen wir uns vor dass wir in 100 jahren in der lage wären ein raumschiff zu bauen dass 10% lich geschwindigkeit erreichen könnte das ist schnell aber es würde immer noch jahrhunderte dauern auch nur die nächstgelegenen exoplaneten zu erreichen das schiff müsste mehrere kilometer lang sein die größe einer kleinstadt haben und komplett autark sein zudem müsste es enorme entfernungen über mehrere menschliche lebensspanne hinweg zurücklegen können das schiff musste für diese 200-jährige reise tausende crewmitglieder über mehrere generationen hinweg beherbergen die arbeiter an mittelalterlichen kathedralen die ihr werk nie vollendet sein würden unsere urenkel ihr ganzes leben auf dieser interstellaren arche verbringen und auch sie würden diese 581 nie zu gesicht bekommen sie hätten nur die hälfte des weges zurückgelegt in den weiten des alls nur eine kurze strecke unsere solare nachbarschaft erstreckt sich noch über weitere 5000 lichtjahre und das ist nur unsere ecke der galaxie um diese zu durchqueren müssten sich die menschen auf eine lange abenteuerliche völkerwanderung begeben die unsere riesige weltraum kolonie noch übertreffen würde unsere edlen entdecker würden die erde für immer verlassen wissend dass sie mit diesem schiff das leben zukünftiger generationen in der hand hätten unterwegs zu einer fernen welt in der die menschheit wieder auf festem boden leben und gedeihen könnte dieses generationen schiff würde mit enormer geschwindigkeit seinem weit entfernten ziel entgegen rasen eine fremde neue welt von der die passagiere und crewmitglieder nur träumen können die reise mag unendlich erscheinen und doch würde sie sich nur über einen bruchteil der milchstraße erstrecken um unsere galaxie zu verlassen und weiter in den weltraum vorzudringen müsste unser schiff schier unvorstellbare geschwindigkeiten erreichen wir fangen gerade erst an zu verstehen wie groß unsere galaxie die milchstraße wirklich ist am nächtlichen himmel können wir sie manchmal von der erde aussehen diese scheibenförmige weltraum insel verdankt ihren namen dem band aus milchiges licht das wir am nachthimmel sehen diese großen hellen flecken die wie sterne aussehen sind tatsächlich sternenhaufen und zwar millionen davon und das ist nur das galaktische zentrum der hellste teil unserer galaxie es ist unmöglich von der erde aus die ganze milchstraße zu sehen da wir selbst teil davon sind wir sind von der milchstraße umgeben da verwundert es kaum dass unsere vorfahren glaubten die erde sei das zentrum des universums unsere sonne geht jeden morgen auf und jeden abend unter und gibt einen spektakulären blick auf himmlische gefilde frei doch wenn wir die sonne nicht vor dem gitarristen blauen himmel betrachten wie ihr ihn von der erde aus wahrnehmen sondern vor der tiefen schwärze des alls ist sie nur einer von milliarden- anderem sterne in der milchstraße sehen wir zu den fernen sternen hinauf

wissen wir dass sie viele milliarden kilometer entfernt sind zumindest aus unserem blickwinkel betrachtet aus einer anderen perspektive übernimmt unsere sonne die rolle des weit entfernten sterns dieser anblick unserer kolossalen milchstraße bietet sich nur aus millionen lichtjahren entfernung die große anzahl der sterne die sternen cluster die konstellationen der anblick ist einfach überwältigend doch wo sind hier die erde die sonne und unser sonnensystem versuchen sie es gar nicht erst herauszufinden unsere milchstraße ist 1000 lichtjahre tief und misst 100 tausend lichtjahre im durchmesser wie können wir das auch nur ansatzweise in relation bringen beginnen wir mit der zahl selbst 100 tausend lichtjahre entsprechen rund 970 milliarden kilometer doch was bedeutet das betrachten wir es einmal so wenn sie sich die zeit nehmen und 970 milliarden winzige zeichen auf einen sehr langen papierstreifen zeichnen würden zb die elf astronomischen symbole der planeten unseres sonnensystems in einer endlosen reihe würde der papierstreifen mehr als 3000 mal um die sonne reichen versuchen sie sich nun anstatt der kleinen symbole 970 milliarden kilometer vorzustellen so weit erstreckt sich die milchstraße das hilft ihnen nicht viel oder im herzen unserer galaxie befindet sich eine masse aus älteren sternen auch bekannt unter dem namen sagittarius a hier findet sich das energiereichste und geheimnisvollste phänomen des universums ein ominöses super massereiches schwarzes loch die schwerkraft ist hier so groß dass ihr nicht einmal licht entkommt schwarze löcher im zentrum von spiralgalaxien wie der milchstraße sind eigentlich nicht sichtbar wissenschaftler konnten sie jedoch durch die beobachtung des verhaltens von benachbarten sternen ausmachen da diese vom schwarzen loch angezogen werden kurz bevor sie verschluckt werden setzen sie große mengen an strahlung frei die dichte ist vier millionen mal stärker als die unserer sonne am schwarzen loch von sagittarius a verschwinden sterne und massen reiche sternenhaufen ohne jede spur hier enden raum und zeit wie wir sie kennen bei der größe der milchstraße ist die vorstellung atemberaubend dass unsere galaxie nichts weiter als eine gewöhnliche spiralgalaxien in unserer ecke des universums ist sagen wir unser raumschiff wurde aufgerüstet und kann nun leid so mit lichtgeschwindigkeit fliegen es würde immer noch zweieinhalb millionen erden jahre brauchen um andromeda unsere nächste nachbar galaxie zu erreichen sogar bei lichtgeschwindigkeit wäre die zurückgelegte strecke im weltraum kaum von bedeutung mit etwas glück erreichen ihre nachfahren die fremde neue galaxie andromeda durch ein wurmloch hoffentlich finden sie einen bewohnbaren planeten in dem fall müssten sie darauf vorbereitet sein dort nahrungsquellen zu erschließen gebäude zu errichten sich zu erholen und neue gesellschaften zu bilden das ziel der seit millionen von jahren geplanten mission wäre erreicht wie würde die ankunft auf einem neuen planeten wohl aussehen ein erdähnliche planet mit vielleicht völlig anderen

lebensformen auf denen die evolution gänzlich anders verlief im moment ist das noch der stoff aus dem die träume sind aber das war die reise zum mond bis vor nicht allzu langer zeit auch was hält die zukunft für unsere spezies auf der erde bereit wird eine solche reise zu einer fremden welt eines tages nötig seien eine reise in unbekannte weiten wir wissen dass das alles ist aber wie viel raum gibt es im universum als nächstes werden wir soweit in den kosmos vordringen das uns nicht einmal ein raumschiff dorthin bringen kann wir blicken fast bis zu dem zeitpunkt zurück an dem raum und zeit geboren wurden 1923 arbeitete ein junger astronom namens edwin hubble in einem observatorium in mount wilson kalifornien er blickte tief ins all und registrierte etwas das er als ein gebilde im andromedanebel interpretierte er machte daraufhin eine reihe von schwarz weiß fotografien die bald in die geschichte eingehen würden er wusste es zunächst nicht doch babbel hatte gerade eine der wichtigsten entdeckungen des zwanzigsten jahrhunderts gemacht andromeda war nicht einfach nur eine ansammlung von sternen innerhalb der milchstraße edwin hubble hatte eine andere galaxie entdeckt doch wie viele galaxien gibt es außer unserer milchstraße noch 1990 nahm die nasa ein nach edwin hubble benanntes weltraumteleskop in betrieb um mit ihnen tief ins all zu blicken etwa so groß wie ein schulbus umkreis des die erde außerhalb der atmosphäre um deren einschränkungen zu entgehen seit zwei jahrzehnten sendet abel nun schon die erstaunlichsten und informativsten bilder zur erde de vom all aus gemacht wurden vom ring nebel aus dem sternbild leier bis zu großen sternenhaufen die von strahlendem gas umgeben sind alles von explosion massereicher sterne bis zur wahl pool galaxie von dem gigantischen gas haltigen säulen der schöpfung bis zu offenen sternenhaufen in nahen und fernen zwerggalaxien der drei lichtjahre breite carina nebel spiralgalaxien 30 millionen lichtjahre von der erde entfernt hubble beschert uns ein spektakuläres bild nach dem anderen doch ein bild das 2003 über einen zeitraum von vier monaten aufgenommen und zusammen gesetzt wurde ist mindestens ebenso bedeutsam wie edwin hubble bahnbrechende aufnahmen der andromeda galaxie im jahr 1923 auf den ersten blick scheint es sich lediglich um ein paar sterne am nachthimmel zu handeln doch der genauere blick zeigt über 10000 objekte dabei handelt es sich wieder um sterne oder sonnensysteme noch um sternenhaufen

fast jeder dieser kleinen lichtpunkte ist eine galaxie die wiederum jeweils milliarden von sternen beinhaltet hubble forscher gaben dem bild den namen altrip deep field das bemerkenswerteste an dieser hubble aufnahme ist dass die 10.000 galaxien die in diesem einen ausschnitt eingefangen sind nur 1 124 millionstel des alls repräsentieren um dieses bild aufzunehmen haben nasa astronomen das teleskop auf einen sehr kleinen dunklen und scheinbar leeren fleck des südlichen himmel gerichtet sie ahnt nicht was diese dunkelheit ans licht bringen würde um eine vorstellung davon zu bekommen auf was hubble da gerichtet war stellen sie sich vor sie sind ein astronaut der im weltraum schwebt sie halten einen bleistift auf armlänge entfernt und direkt hinter dem radiergummi in diesem winzigen bereich des als wären diese 10.000 galaxien dann ganz schwach im bild erkennbar konnten astronomen mehr als 5000 weitere galaxien ausmachen darunter einige der ältesten man könnte sagen dass dies die kinderfotos des universums sind das licht dieser galaxien brauchte über 13 milliarden jahre um uns zu erreichen das bringt uns fast zurück zum urknall wie viele galaxien birgt das von uns bekannte universum vor edwin hubble gingen wissenschaftler nur von einer aus unserer milchstraße mittlerweile nimmt die nasa an dass es hunderte milliarden galaxien im all gibt hat das universum eine grenze und wenn ja gibt es etwas dahinter alles ist möglich der wissenschaftler immer noch versuchen die ganze komplexität einer sich ausbreitenden universums zu verstehen das all ist weit größer als sie uns vorstellen können doch wenn wir unseren angeborenen entdeckergeist folgen werden wir der auflösung der geheimnisse des alls immer näher kommen die weiten des weltraums seit tausenden von jahren versuchen die seine ausmaße zu verstehen wir verwenden teleskope und schicken raumfahrzeuge ins all dennoch können wir seine unfassbare größe nicht begreifen begleiten sie uns bei an riverland kosmos wenn wir eine stunde lang erkunden was größe und weite wirklich bedeuten 6 milliarden kilometer von der erde entfernt 4,5 milliarden kilometer auf unserer reise vom planeten pluto zur erde stellt sich unweigerlich die frage wenn die entfernung in unserem

sonnensystem schon so groß ist wie gewaltig ist dann unser universum und gibt es etwas jenseits davon jupiter gut 800 millionen kilometer von der erde entfernt ein asteroidengürtel rund 280 millionen kilometer von der erde entfernt der erde etwas näher ist der mars der drang unbekanntes zu erforschen bekanntes zu hinterfragen und unser wissen zu erweitern liegt in unserer natur und an genau diesen forscher drang richtet sich john f kennedy es berühmte rede zur mond mission von 1962 der weltraum ist da und wir haben vor ihn zu erobern und die planeten sind da ebenso wie neue hoffnungen auf wissen und frieden und daher bitten wir gottes segen während wir die segel setzen und aufbrechen zu den riskantesten und gefährlichsten und größten abenteuer zu dem sich je ein mensch aufgemacht hat nur sieben jahre später im sommer 1969 brachte eine saturn 5 die damals leistung stärkste rakete so hoch wie 36 stockwerke drei männer auf den weg in das bis dato ambitionierteste weltraumabenteuer und zwar zu jener großen kugel die es uns seit tausenden von jahren ermöglicht zeit zu messen und aufzuzeichnen der mond es dauerte fast drei tage unseren nächsten nachbarn im all zu erreichen währenddessen verfolgten auf der erde millionen von menschen mit angehaltenem atem wie sich stündlich die route der reise verlängerte die die menschheit seit tausenden von jahren erträumt und angestrebt hatte ein kurzer ehrfurcht gebietende moment dieser große schritt für die menschheit veränderte für immer unsere maßstab für das was möglich ist um die große weite des alls zu verstehen begeben wir uns zunächst in unserer direkten nachbarschaft waren die einzigen zwei orte die wir außerhalb der irdischen betreten haben der mond ist der einzige natürliche satellit der erde und ein ziemlich großer noch dazu sein durchmesser beträgt etwa ein viertel von dem der erde damit ist er der fünftgrößte mond in unserem sonnensystem er ist so groß und uns so nah dass er an unserem planeten zieht die gezeigten bedingt und unsere erde sogar stabilisiert der mond ist etwa 385.000 kilometer entfernt aber im hinblick auf das all nicht nur ein katzensprung zwischen uns wenn der mond ein tennisball wäre der jenseits dieser drei punkte liegt wäre die erde in etwa so groß wie ein basketball wer sich hier am rand befände das sind sie meter so nah und doch so fern ohne die anziehungskraft des mondes würde die erde abkippen und bildung ihre eigene achse schleudern

anstatt nur ganz leicht zu schwanken würde die erde zu stark kippen würde die veränderte sonneneinstrahlung dazu führen dass die polaren eismassen nicht nur von pol zu pol wandern sondern über den ganzen planeten das wiederum hätte weitreichende konsequenzen für die empfindliche tina balance der erde zum glück verhindert der mond dieses chaos szenario und beschützt uns vor großen klimaschwankungen seit urzeiten in einem kreisenden tanz verbunden gibt die schwerkraft der erde eine anziehungskraft auf den mond aus so dass er unseren planeten umkreist statt ins all abzudriften es mag schwierig sein sich vorzustellen dass der mond die erde mit mehr als 3.600 kilometer pro stunde umkreist das ist schneller als eine abgefeuerte kugel und doch scheint sich der mond von der erde aus gesehen kaum zu bewegen von hier aus scheint der mond immer ruhig am himmel zu stehen tatsächlich erscheinen uns alle objekte die unseren planeten umkreisen gleich ruhig doch der schein trügt wenn wir filmaufnahmen der internationalen raumstation oder das kürzlich in den ruhestand geschickten space shuttles betrachten die gelassen ihre bahnen in 400 kilometern höhe über der erde ziehen ist er schwer einzuschätzen wie schnell diese raumfahrzeuge sich bewegen in wirklichkeit sind sie etwa 20 mal so schnell wie eine abgefeuerte kugel die astronauten der internationalen raumstation können so alle 90 minuten einen sonnenaufgang bewundern angenommen das viertel würde die erde ein wenig tiefer umkreisen wie schnell würden uns 27.000 kilometer pro stunde von der erde aus erscheinen man bräuchte die information dass es kommt und aus welcher richtung 28 kilometern pro sekunde würde man es erst hören wenn es schon vorbei wäre und zu dem zeitpunkt wäre es längst wieder verschwunden bevor man auch nur den kopf hätte drehen können jetzt können wir die entfernung und die geschwindigkeit schon besser einordnen die es uns ermöglicht hat unseren nächsten nachbarn den mond in nur drei tagen zu erreichen wenn wir wieder zurück sind starten wir unsere wichtigsten nachbarin der 150 millionen kilometer entfernten sonne einen besuch ab sie ist der star unseres sonnensystems ohne die sonne wären erde und mond nichts weiter als kalte dunkle steinbrocken die ziellos durch das all treiben lange bevor ein mathematiker der renaissance behauptete dass die sonne das zentrum unserer galaxie ist wussten die menschen um die bedeutung dieses goldenen himmelskörpers es brauchte kein mechanisches modell unseres sonnensystems um zu wissen dass es die sonne ist der wir licht und wärme

verdanken obwohl es hunderte milliarden von anderen sternen allein in unserer galaxie gibt ist die sonne der wichtigste jedenfalls für uns die sonne zu besuchen ist natürlich unmöglich ihre oberfläche ist nicht fest sondern besteht aus einer brodelnd heißen masse aus gas der photosphäre je näher man dem kern der sonne kommt desto dichter wird das gas mehr als 160.000 kilometer tief im inneren der sonne erreicht man die strahlungs zone durch die thermal strahlung aus den inneren nach außen gelangt würde man weiter ins innere vordringen würde man das thermonukleare energiezentrum den kern erreichen es herrschen temperaturen von 15 millionen grad celsius hier liegt die quelle des lichts und der wärme unserer erde die sonne ist etwa viereinhalb milliarden jahre alt in weiteren fünf milliarden jahren wird sie einen großteil ihrer energie verbraucht haben sie wird abkühlen und zu einem gigantischen roten riesen anschwellen merkur und venus millionen kilometer von der sonne entfernt werden in diesem prozess verschlungen werden aber wie groß ist dieser riesigen feuerball aus hitze wirklich in unserem sonnensystem gibt es nichts was größer ist hier haben wir merkur venus und mars bringen wir jupiter und saturn ins spiel unsere beiden größten planeten wie man sieht können sie größentechnisch einfach nicht mithalten die sonne ist so groß und mächtig dass sie magnetische energie produziert das hat spektakuläre eruptionen durch erhöhte strahlung zur folge so genannte sonneneruptionen diese phänomene übertreffen in ihrer größe die erde um ein vielfaches wenn man mit einem linienflugzeug auf die andere seite der welt reisen möchte weiß man dass man einen langen flug vor sich hat nonstop einmal die welt zu umrunden würde über 45 stunden dauern man würde also fast zwei tage im flugzeug verbringen der umfang der sonne ist 109 mal größer als der der erde damit würde ein flug um die sonne etwa 200 tage dauern an heißen sommertagen spüren wir die wärme der sonne obwohl diese wärmequelle 150 millionen kilometer entfernt ist glücklicherweise ist der abstand unseres planeten von diesem stellaren ofen genau richtig nicht so nah und nicht so fern wenn die sonne plötzlich aufhören würde zu scheinen würden tatsächlich ganze acht minuten verstreichen bevor wir auf der erde bemerken dass etwas nicht stimmt die gewaltige masse der sonne gibt eine

gravitationskraft aus die die planeten dazu bringt sie zu umkreisen durch modelle oder illustrationen ist es kaum möglich einen realistischen eindruck von den entfernungen zu vermitteln sie sind einfach zu gewaltig würden wir von der sonne aus eine kleine planeten tour zu den nächsten nachbarn starten und mit der geschwindigkeit einer apollo rakete reisen würde es 60 tage dauern den nächsten planeten merkur zu erreichen aber wir müssen uns noch länger häuslich einrichten denn das war erst der anfang bis zur – dauert es 112 tage nach einer fünfmonatigen reise hätten wir die erde erreicht drei weitere monate später könnten wir uns auf den anblick des mars freuen zum jupiter würde die reise von der sonne aus allerdings über zwei jahre dauern und weitere zwei bis vier bis wir zum saturn gelangen würden vier jahre später würden wir schließlich uranus erreichen die reise zum neptun würde länger als 13 jahre dauern und um pluto zu erreichen müssten wir eine strecke von fast sieben milliarden kilometern zurücklegen was uns 18 jahre kosten würde unser sonnensystem ist riesig und doch ist es nur ein sandkorn in unserer galaxie unsere vertraute sonne verschwindet langsam zwischen den aber milliarden sternen der milchstraße wie weit in den weltraum unser schnellstes raumschiff vorgedrungen ist finden wir als nächstes heraus