Abenteuer Rallye: Mit dem Auto um die Ostsee | 7 Tage | NDR Doku

Untertitel: Norddeutscher Rundfunk 2019 Wir sollen uns ‘ne Ziege hinters Lenkrad setzen Als Aufgabe? Mhm Eine der Aufgaben ist: “Mach ein Foto davon, wie eine Ziege euer Auto fährt.” Hä? Wie soll das gehen? Keine Ahnung Wir müssen ‘ne Ziege auftreiben, dann machen wir ‘n Foto Wenn du ‘ne Ziege siehst, … Ja sag Bescheid Der am Steuer bin ich, Martin Und der andere ich, Tobias Wir sind Kollegen – und jetzt ein Rallye-Team Ein Abenteuertrip um die Ostsee 7500 km müssen wir abreißen Und nebenbei noch Aufgaben lösen Die Challenge heute: ‘ne Ziege finden Vielleicht können wir hier rein Keine Klingel, ne? Ah! Hello, we have to make a picture in a car Can we make a picture with one of your goats? We want to take a goat and make a picture Wir machen das einfach Die Frau denkt hoffentlich nicht, dass wir die klauen Hier ist das Handy So, jetzt Kriegst du sie noch weiter rauf? Richtig auf’n Sitz. Super Lass uns bitte schnell hier weg Ich find das hart unangenehm Yeah! Oh mein Gott War mir das unangenehm Die hat uns gar nicht verstanden, oder? Null Oh mein Gott. Zehn Punkte gibt das Wir sind eins von 255 Rallye-Teams beim “Baltic Sea Circle” Am Start lauter Autonerds und Schrauber Und wir halt Das Gegenteil davon: eher Sonntagsfahrer Digga Handbremse ist noch Mach mal hoch Jetzt ist auf Auto. Geht nicht Tut mir leid Wohnmobile sind auf der Rallye eigentlich verboten Aber mit dem ganzen Filmgedöns? Geht nicht anders Außerdem ist es gemütlicher Ich war früher viel mit Rucksack unterwegs Je mehr Länder, desto besser Egal, wo ich gepennt habe Mit den Jahren ist der Abenteurer in mir bequemer geworden Reisen, ja, aber bitte mit Dusche und Federkernmatratze Auf der Rallye will ich rausfinden, ob nicht beides geht Abenteuerreisen sind nicht mein Ding Ich verbinde damit Stress, ranzige Betten, Heimweh Ich liege lieber am Hotelstrand Bin ich nicht geboren fürs Abenteuer? Vielleicht ist der Roadtrip genau das Richtige – ein fahrendes Zuhause mit Standheizung und elektrischen Fensterhebern Vielleicht wollen wir was, was es nicht gibt? “Into the wild” – aber mit Anschnallgurt Ein gebuchtes Abenteuer Unsere Tour geht von Hamburg bis hoch zum Nordkap und durch Russland wieder zurück Wir parken so, oder? Klar Am Abend in Schweden treffen wir Torsten und Peter Wie alle Teilnehmer haben sie 890 Euro Anmeldegebühr gezahlt und mindestens 750 Euro für einen guten Zweck gesammelt Das sind die Regeln Wir haben auf dem Campingplatz gepennt Man muss es ja nicht übertreiben mit Abenteuer Torsten und Peter sind Nachbarn, kennen sich nur vom Sehen Ich finde es spannend, dass ihr euch erst auf der Rallye kennenlernt Vor zwei Jahren war das nicht mein Lebenstraum Alle Freunde sagen: Du hast hast ‘ne Schacke Du auf ‘ner Rallye, in ‘nem Auto, was so gepimpt ist Alles noch klar bei dir? Was ist der Kern der Idee? Warum macht ihr mit? Für mich ist es, die Komfortzone zu verlassen Was zu machen, was ich noch nie gemacht hab, wovor ich Schiss habe Hattest du Schiss? Weiß nicht, wie wir wirken, aber wir haben uns nicht gekannt So bis vor drei Wochen Wir lernen uns jetzt kennen Es passieren viele Sachen So ‘ne Rallye durch Russland und da hoch und Das macht mir schon Schiss

Jetzt nicht mehr, jetzt bin ich unterwegs Aber vorher war es eher: “Ich sage das Und jetzt machen wir das.” Torsten ist Schauspieler Er hat für die 16 Tage Frau und zwei Kinder zu Hause gelassen Sein Nachbar Peter ist Modellbaumeister Auch er ist ausnahmsweise mal ohne Frau und Kinder unterwegs Tagesziel ist Beifahrerwechsel Das findet hier statt Bis wohin, bis da? Das ist ‘ne Challenge im Roadbook Was sollen wir machen? Den Beifahrer gegen einen Copiloten von einem anderen Team tauschen Ich wüsste nicht, wie wir den Reifen wechseln sollen Das ist schwierig Wir sind abhängig davon, dass das Auto durchhält Aber ihr habt einen nagelneuen Panda Stimmt Was soll da passieren? Was hat dich denn fasziniert daran, also an dieser Rallye? Ich fahr gerne Auto Ich bin viel beruflich unterwegs Ich bin bestimmt über die Jahre über ‘ne Million Kilometer gefahren Ich find’s immer toll, aufzubrechen und Neues zu sehen Wer von euch hatte die Idee, diese Rallye zu fahren? Ich glaub * Hupen * Ich war der Initiator Thorsten sagte: “Wenn du das machst, mach ich mit.” Wir sind aneinander vorbeigelaufen im Treppenhaus und da sagte ich: Im September ist Anmeldestart für die Rallye, machen wir das? Und er sagte: “Dann machen wir das.” Wir haben die anderen verloren. Ja? * Piepen * Da kann ich nicht drehen * Piepen * Ach, geht ja doch Wie schnell stand das fest? Dass ich fahre? Ja Das war ‘n bisschen blöd emotional Letztes Jahr starb im Januar meine Mutter und im April mein Vater Mein Vater hatte ‘nen Schlaganfall, er hatte ‘ne Patientenverfügung Es war klar, dass er das nicht überlebt Die Ärzte sagten, nicht in der Form, wie wir das Leben nennen Wenn beide Eltern sterben, denkst du, du bist der Nächste, und noch mal zu sehen: Was hält das Leben noch bereit? Das ist irgendwann vorbei Da musst du ‘n paar Sachen noch machen und tun Das dachte ich: Das machst du jetzt! Scheiß drauf! * Fever Ray: “Keep the streets empty” * Das ist schön, Tobi! Deine Mütze passt dazu * Klicken * Geil! Ich bin total positiv überrascht über Norwegen Ich hätt es mir so nicht vorgestellt Wie wir gestern der Küste folgten, bist um die Ecke gefahren, und jedes Mal: “Boah!” Ja Ist das für dich ‘n Highlight der Reise? Ja Ist wie gemalt Das sind alles Gemälde, egal, wo du den Rahmen hinhältst Hammer. Echt wunderschön Man vergisst, dass es ‘ne Rallye ist. Ja Wir machen weiter mit Durchgang 2: Die Teams Nr. 141, 147 und 140 Erster Zwischenstopp: Mittsommerparty auf den Lofoten Hier sehen wir die anderen Teams erstmals wieder Werden die Äpfel verloren, werden sie aufgehoben und wieder dazwischen gesteckt Ihr hübschen Menschen, es ist soweit

Wir wollen gemeinsam ins Polarmeer springen Nächster Punkt: Mitternachtsbaden bei sieben Grad Wassertemperatur * Stimmengewirr * Das ist nicht meine Art von Party Meine auch nicht Jetzt find ich’s nett Ums Feuer stehen, alle in Badehose, cool Aber 300 Männer schmeißen Stöckchen und organisiertes Seilziehen: Ist nicht meins Die letzten Tage war voll “Into the Wild” Jetzt komm ich auf so ‘ne Dorfkirmes Ja, gewollte Party Aber das Ins-Wasser-Laufen und die Location ist geil Thorsten, wenn du reinläufst, komm ich mit. Das ist ‘ne Ansage! Du bist ‘n Arschloch Das ist natürlich großartig Fehlt nur einer, den wir alle anschauen Könnt ihr machen Ich finde, wir machen das unter uns Unter uns? Komm, ich will mit dir ins Wasser Okay, let’s do it, let’s do it! Noch nie haben sich sieben Grad so kalt angefühlt Wir nähern uns dem Nordkap Wie ist das bei dir? Wir sind schon ‘n paar Tage unterwegs. Ja Hat der Abenteurer sich gemeldet oder ist er im Ruhestand? Es fühlt sich so an, als ob ich ‘ne ganze Serienstaffel in einem Stück durchgucke Grade kann ich die nicht geil finden, weil ich zu viel gesehen hab Wenn ich reizüberflutet bin, mag ich die Decke über ‘n Kopf ziehen und meine Ruhe haben Und stell mir vor, zu Hause zu sein Echt? Ja Wenn ich ehrlich bin, ja Also Ehrlich gesagt: Bei mir ist es umgekehrt Ich komm richtig rein und bin im Entdeckermodus “Geil, ich will das Nordkap sehen.” Ich will nach Russland fahren Hast du keinen Schiss davor? Nee, irgendwie nicht Jetzt kommt der Backpacker in mir hoch, der den Stempel im Pass haben will Das wird schon gutgehen Das Reise-Mojo ist jetzt auf unserer Seite Endlich sind wir da Man darf hier nicht fahren, aber für Rallyeteilnehmer gibt’s ‘ne Ausnahme Man sieht nichts Wo ist denn der Globus? Das ist das Nordkap? Wir sind hier, um ‘ne Nebelwand anzugucken? Scheiße Es riecht nach Diesel Aber man kann das Meer sehen Findet man im Internet ‘n Video, wo man das unbewölkt sieht? Geile Idee * Musik und Videoton * Ah! Jetzt kann ich’s mir vorstellen Das Wasser siehst du ‘n bisschen Stimmt Schön! Perfekt 2700 Kilometer für ein Foto von ‘ner Nebelwand? Egal. Challenge erledigt Langsam wird’s besser Hinterm Nordkap geht es nicht weiter Was ist passiert? Ja, der Tunnel brennt Angeblich ein Wohnmobil Wir haben’s in der WhatsApp-Gruppe gelesen Hoffentlich ist niemand zu Schaden gekommen. Hoff ich auch Bei der Fahrerei hab ich vergessen, dass jederzeit was passieren kann Was machen meine Söhne wohl grad? Hey, Kleiner. Na? * Salami. * Salami habt ihr gegessen? Mmh, lecker

Guck mal, wir sind vor ‘nem Tunnel Hier ist auch Feuerwehr Und Polizei Hier ist ein Brand, aber uns geht’s gut Hier ist das Polizeiauto * Musik im Hintergrund * Am nächsten Morgen Hier, Kaffee Danke Willst du wieder zuerst fahren oder soll ich zuerst fahren? Ich fahr wohl zuerst Hast du denn Bock? Nee, ich hab auch schlecht geschlafen Ich hab keinen Bock, über Russland zu fahren, muss ich sagen Ich hab ‘n bisschen wenn wir in dem Caravan da fahren, dass wir ausgeraubt werden Hast du noch Bock? Grad nicht so Aber ich glaube, das kommt wieder, wenn ich wacher bin und unterwegs bin Und es mal aufhört zu regnen Aber es geht mir schon auf den Sack Wir stehen jeden Tag um sechs, sieben Uhr auf Man rast nur so da durch Ich weiß nicht mal, wo wir grade sind Ja, irgendwo am Nordkap Ich krieg nichts mit von den Orten hier Gar nichts Nicht mit einem Norweger gesprochen Ist auch kaum Zeit für, ne? Nee, gar keine Ich hab jetzt schon nasse Füße Nächster Stopp: Finnland Endlich kann ich an meinem fast perfekten Finnisch feilen Nakemi Nakemi? Auf Wiedersehen Nakemi, Kiitos, I try to remember Nächste Mal. Ja, next time Hast du deinen Reisepass? Soll ich hinter den Jungs herfahren? Ja, ne? Die russische Grenze Hoffentlich lassen die uns durch mit dem Filmequipment Vier endlose Stunden wird das Wohnmobil gefilzt Irgendwann sind auch die rum * Melancholische Musik * Spaghetti! Lecker Reichtum Nicht wichtig Krieg Absolute Eskalation Durchhalten Stark sein Kämpfen Nicht aufgeben Politik Wirres Zeug Sehr gut! * Melancholische Musik * Tobi, noch mal bitte * Rumpeln * Oh! Sag mal! Scheiße! Nach 15 Stunden Fahrt will ich nur noch pennen Wollen wir da reinfahren? Kriegen wir das hin? Probieren, oder? Ich will mich ich nicht festfahren Dann zieh ich dich raus Ich versteh’s nicht ganz Wir sind an 1000 Seen vorbeigefahren und pennen in ‘nem Steinbruch? Das ist scheiße. Bad Idea. Was?

Da kommen Hunde Oh, fuck! Da sind auch Typen Wir sollten drehen Ich will hier nur weg Ja, fahr, komm Was ‘n los? Können wir bitte hier weg? Was ‘n los? Ach, scheiße. Fuck! Oh Mann, sind die weitergefahren? Mhm Wir haben auch kein Netz, um sie anzurufen. Fuck Wohin ist es verbogen? In welche Richtung muss es? Das ist hier halb ab Die kommen nicht zurück, oder? Eigentlich müssten wir das Ding abbauen Wieso kommen die nicht zurück? Haben wir Werkzeug dabei? Nee, gar nichts Hier, dein Käppi Ich guck mal, wo die Die Einzigen, die uns helfen könnten, sind über alle Berge! Sie kommen! Sie kommen! Wir wollten ja ein Abenteuer Aber so? * Hämmern * Das Ding wehrt sich Irgendwas klemmt Supergeil, Peter, vielen Dank Bitte, bitte He is the best Am nächsten Morgen, irgendwo zwischen Murmansk und St. Petersburg Good morning, Vietnam! Wetter ist scheiße Kilometerschrubben ist angesagt Wie viele Stunden sind es? Mindestens acht Lasst euch nicht hängen Gas ist rechts Fahren, tanken, fahren, tanken Fahren Tanken Jetzt ist er voll * Rakede: “Schlafen gehen” * Das war gemütlich von ihm, ja * Rakede: “Schlafen gehen” * Wieder ‘ne Rallye-Party, diesmal in Estland Ich war heilfroh, dass du dabei warst Mir ist erst bewusst geworden, als wir da mit der Panne standen, dass wir gar nicht vorbereitet sind Ich war kurz davor, die Nerven zu verlieren Ich hatte Angst Ihr seid weggefahren, ich dachte, ihr kommt nicht wieder Das Erste, was ich zu Tobi meinte, war: “Wo ist Peter?” “Kommt zurück!” Und da kamst du schon Ohne dich wären wir aufgeschmissen gewesen. Ich hatte Spaß Einfach mal machen, so wie du, und nicht so pessimistisch denken: Da bin ich anders, da wär ich gerne anders Ist doch schön, dass jeder anders ist Es kommt nicht so rüber, aber ich bewunder Leute wie dich,

die das Gefühl haben Und du hast mit Sicherheit mehr Sensibilität für andere Aber dich einzufangen oder zu sagen, das ist halb so schlimm: Dieses Gefühl ist im Umgang mit Menschen wichtiger Ich kann gut mit Maschinen umgehen oder ich kann was reparieren Du kannst gut mit Menschen. Ja? Aber wir können uns einigen Du hast deine Superhelden-Skills bei Maschinen und ich bei Menschen So ist es. Genau so Genau, stell dich doch dahinter Sehr gut Statt noch eine Challenge zu lösen, gönnen wir uns eine Auszeit Thorsten wollte fahren Um mir das abzunehmen Und ich: Nee, das ist ja langweilig Das wäre mir als Beifahrer Mit der Straße würde mich das runterdrücken Ohne Peter könnt ich’s nicht machen Nicht? Nach zwei Stunden hab ich keine Konzentration mehr Jetzt fährt er alles alleine Bist du länger nicht mehr gefahren? Vorgestern ‘n bisschen Wie läuft’s zwischen euch jetzt? Wenn wir wüssten, wir würden zusammen wohnen, würd man das eher mal knallen lassen Für die zehn Tage geht das Nicht, dass ich Hältst du dich zurück manchmal? Gar nicht so bewusst Das ist einfach so Das fanden wir so spannend Weil man nicht wusste Das kann in beide Richtungen gehen Entweder werdet ihr euch hassen, einer muss ausziehen oder ihr wachst zusammen Ich bin mit ‘nem Nachbarn losgefahren, und komm mit ‘nem Freund nach Hause Das fühlt sich gut an Ich bin mit ‘nem Kollegen losgefahren und bin noch unsicher, als was wir zurückkommen Tobi, kannst du das wegpacken oder kompakter falten? Ich versuch’s Ich geh nach hinten Die stresst mich Damit ich den Fahrer nicht störe Aber ganz klein kann ich sie nicht machen Die sind schon so konzipiert, dass man sie relativ Wuh! Noch 1500 Kilometer bis nach Hause Fühlt sich an wie ‘ne Belohnung Ist es auch Hast du jetzt mehr Bock auf Reisen, auf Abenteuer oder war’s eher abschreckend? Ich brauch länger, um Sachen zu verarbeiten Ich bin kein Mensch, der acht, neun, zehn Wochen oder noch länger durch Länder reisen kann Das geht nicht Es war cool, nicht alleine zu sein Mich hat’s beruhigt, dass du dabei warst, Peter und Thorsten Aber mein nächster Urlaub wird solider Strandurlaub Erholung ist das hier nicht. Stimmt Und bei dir? Ich bin froh, dass ich’s gemacht habe, dass wir das zusammen gemacht haben Und wir haben das cool zusammen durchgestanden Der Abenteurer in mir sagt: “Geil, du hast noch ‘n paar Länder abgehakt Das finde ich auch noch toll, auch wenn es wahnsinnig war Sonst machst du ein Land in zwei Wochen Ich hab das Gefühl, wir sind vier Wochen unterwegs. Genau Darum denk ich auch, ich muss langsam nach Hause Au ja: nach Hause! Da will ich auch hin Aber ich muss zugeben: So ‘n bisschen Abenteuer hat was Der Abenteurer in mir ist zurück, auch wenn er beim nächsten Mal vielleicht nur bis Timmendorf kommt Hi! * Hupen * Na, Jungs? Glückwunsch! Schöne Zeit gewesen. Echt geil! Wievielter sind wir geworden? Hinteres Mittelfeld. Glaub schon Copyright Untertitel: NDR 2019