Durch die Wildnis – Abenteuer Sierra Nevada – 72. Folge | Mehr auf KiKA.de

UNTERTITEL: Hessischer Rundfunk UNTERTITEL: Hessischer Rundfunk Der südlichste Teil des spanischen Festlands im Schatten der Sierra Nevada Sechs Jugendliche kämpfen sich durch diese Wildnis Ihr Ziel: Nach vier Wochen wieder die Zivilisation erreichen Gestern wanderten unsere Abenteurer durch eine Höhle Die Kristalle funkelten schön, schmeckten aber schlecht Außerdem ließ Tobi die sechs ein Wildnisfeuer machen Nicht so einfach – Das geht nicht, Tobi Jetzt: Das Abenteuer deines Lebens * Titelmusik * * Titelmusik * Tag zwölf in der Wildnis Die Jungs schlafen in ihrem Zelt Die Mädchen sind wach. Jessie hatte einen merkwürdigen Traum Ich hab von uns geträumt – Von uns? Ich wollte ein Foto machen Aber der Selbstauslöser ging nicht Es kam dann ein komischer Mensch, der das machen wollte Warum träumst du so was? – Keine Ahnung Wir müssten mal ein Foto machen Wecken wir die Jungs und fragen, ob sie mitmachen Wir wecken sie mit: Foto! – Paparazzi Paparazzi – Presse Hier die Kurzmeldung – Was ist passiert? Statement, Statement – Was ist passiert? Erzählen Sie! Konrad wollte uns mit Furzen umbringen Ein Foto für diese Meldung Ein Foto alle zusammen Wir dachten, einmal im Leben brauchen die Jungs Aufmerksamkeit Wir wollen ein Gruppenselfie – Wir müssen etwas darstellen Hallo, seid mal begeistert Es ist zu früh Die Jungs sind morgens lahm und schlecht gelaunt Los jetzt! – Mama! Sag meiner Familie, dass ich sie liebe Manchmal sind sie morgens voller Energie und machen Frühstück Dann müssen wir sie aus dem Zelt ziehen, weil sie keinen Bock haben Wir könnten ein D machen – D für Dominic? Oder ein Peace-Zeichen – Wie denn? So? Nein, das da – Oder so Mit dem Kreis drum herum – Super! Wir machen einen Kreis – Jessie, geh rein! Du bist der Strich Leute! – Wir sind die Seitenarme Das ist wie beim Yoga – Kleiner machen Ich muss mich groß machen – Mach dich kleiner Der Strich ist zu lang Wir sind nicht die talentiertesten Darsteller beim Foto Wo ist die Kamera? – Beeilen! Leute, ich bin nicht so gelenkig – Das ist so schlecht Das sieht echt gut aus – Stell den Selbstauslöser ein Okay – Zehn, neun, acht, sieben Sechs, fünf, vier, drei, zwei, eins Wartet! Okay, jetzt * Jubel * Wir sind so kompetent Eine Erinnerung prägt sich ein Ein Foto ist eine Gedächtnishilfe Hä? Das ist doch kein Peace-Zeichen Wir haben ein Auto-Zeichen, kein Peace-Zeichen Ich seh richtig elegant aus – Was! * Lachen * Das sieht so bescheuert aus Wir dachten, es sieht cool aus Es sah aus, als lägen Kinder auf dem Boden Wir haben immerhin das Foto gepackt (alle) Yeah! Während die Mädchen sich ums Einpacken kümmern, wollen die Jungs die Schmach von gestern ausbügeln Am Abend schaffen sie es nicht, ohne Feuerzeug ein Lagerfeuer zu machen Das soll sich jetzt ändern Das schaffen wir! Hat der Stock geglüht? – Ja O Mann, ich verbrenn mir die Hand an keinem Feuer Das hat noch keiner hinbekommen Ihr müsst aufpassen Hier liegen überall spitze Steine Die sind so schön

Daraus könnte man eine Erinnerung machen Ich nehme immer einen Stein mit Ich weiß dann, wo ich war Geile Idee – Wollen wir Steine sammeln? Die Jungs sammeln Feuer Wir sammeln Steine Ich finde keine – Die sind meistens am Boden Ich habe einen. Alter, ist der alt Der ist krass Was sollten wir daraus machen? Wir können den Dreck abwaschen und etwas einritzen DdW oder so – Guck mal! Leute! – Ich glaube, wir haben genug Das reicht auch für die Jungs – Ja Die Glut ist wieder weg – O Mann Ich wollte Tobi und allen beweisen, dass es doch geht Jetzt haben wir es – Da Ich habe eine Flamme gesehen – Jawoll Weiter, weiter Immer weiterpusten – Wir müssen es füttern Wir haben ein Lagerfeuer auf Tobis Niveau Wir haben Feuer – Feuer! Wir können von uns behaupten, in der Wildnis ein Feuer gemacht zu haben * Jubel * Wir haben Feuer! Geil! – Was! Als ob Das ist ja krass. Wie bei Tobi Das sieht besser aus Außerdem haben das drei kompetente, gutaussehende Männer gemacht Und wo sind diese drei? Guckt mal, wir haben Steine gefunden Die sehen echt gut aus – Alter, die glänzen Wir können das als Erinnerung benutzen Da ritzen wir ein Herz ein Es wäre auch geil, den Buchstaben von demjenigen reinzumachen, den man liebt oder so Ich mache nur ein Herz Liebe ist bei mir eh nicht so Glaubst du nicht an die große Liebe? Ich kann mir das noch nicht vorstellen, dass ich jemanden treffe und mit dem den Rest des Lebens verbringe Das seh ich auch so Ich glaub an die große Liebe Ich finds cool, wenn man später verheiratet ist Nicht in unserem Alter Es passiert noch so viel Was ist in zwei Monaten oder zehn Jahren? Aber meine Eltern sind zusammen, seit sie sich kennengelernt haben Das zeigt, dass es geht Ich habe da Justus reingeschrieben * Gelächter * Er nimmt das mit und sagt, das wäre von einem Mädchen Es wird Zeit aufzubrechen Unsere sechs wollen zu ihrer heutigen Herausforderung Da sind ja noch Socken drin! Oh, meine Socken Lecker! Bevor es losgeht, müssen sie ihre Sachen packen und das Lagerfeuer löschen Wer hat die Karte? – Ich hab sie Da sind wir. Und wir wollen Da hin. Richtig? – Mhm Anlegen, nach Norden ausrichten Wohin? – Marschzahl 80. Die Richtung Los gehts! Vier Wochen lang wandern unsere Abenteurer durch die Wildnis im Schatten der spanischen Sierra Nevada Heute führt sie ihr Weg nach oben zu einem Pinienwald Dort liegt ihr nächstes Camp Vorsicht! Hier wirds eng Das sieht so mysteriös geil aus – Guckt mal da runter Boah! Konrad hat geschoben – Ich wollte nur helfen Wow! – Was war da? Guckt mal! Hat der mich gerade angesprungen? Ha, wie cool! – Sieht aus wie Wimpern Jetzt hast du einen neuen Freund Jetzt habe ich auch einen Freund! – Endlich! Leute, guckt euch unseren neuen Freund an! Er heißt Günther Justus hat einen neuen Freund Günther ist passend, weil er so seltsam aussah Ich finde es witzig, Tiere Günther zu nennen Was ist das denn für ein Vieh? – Richtig krass! Ich probiere auch mal – Der ist richtig schnell! Bloß nicht ins T-Shirt, Kleiner! Sonst hast du ein Problem O nein! Er krabbelt mir ins T-Shirt! – In die Achsel! In die Achsel! * Lachen * Vielleicht hat Konrad einfach ein Händchen für wilde Tiere Wo ist er hin? – Dreh dich um. Er ist hinten Ich fands echt lustig, wie Günther den armen Konrad belästigt hat

Da! Er krabbelt dir gleich in die Hose Ich hatte Angst, dass er in meine Hose oder Schuhe krabbelt Nicht in den Schuh! Nicht in den Schuh! Nein, er ist da unten * Jubel * Vielleicht denken Käfer ja: “Neue Tiere! Neue Freunde!” Jeden Tag gibt es für die Jugendlichen eine Herausforderung Wenn sie die bestehen, bekommen sie einen Umschlag Die Umschläge dürfen unsere sechs erst am Ende der Reise öffnen Nur eins ist klar: Es geht um eine große Überraschung Ich bin so unglaublich gespannt – Ich auch, mega Hallo, ihr Lieben – Hi, Tobi Gehts euch allen gut? – Ja Megaaufgeregt – Ich bin auch sehr aufgeregt Die Aussicht ist so – Und die wird gleich noch besser! Was kommt jetzt wieder? Eure Herausforderung geht hier nach oben O Scheiße! Der Klettersteig ist 40 Meter hoch Er ist die einzige Möglichkeit, ohne mühsamen Umweg zum Camp zu kommen Doch Achtung! Die einzelnen Etappen haben es in sich Die Abenteurer müssen nach der ersten Kletteraktion über eine wackelige Seilbrücke balancieren Dann müssen sie das letzte Stück noch mal nach oben klettern Nur wenn alle sechs den Aufstieg schaffen, bekommt die Gruppe den nächsten Umschlag O mein Gott! Das ist bis jetzt das Heftigste Ogottogott, mir wird schon wieder schlecht Das ist riesig hoch Das sah echt krass aus Jeder von uns hatte Respekt vor der Herausforderung Wir machen das in zwei Dreiergruppen Eine Gruppe geht vor, damit wir unterwegs sichern können Ich würde mit Dominic und Marie in eine Gruppe gehen, weil Dominic gern klettert und das gut kann Dann ihr drei und wir drei – Wer geht zuerst? Ihr zuerst, dann ist Marie durch – Ich gehe zuerst, ja Dann lassen wir Marie als Erste – Scheiße, Leute! Okay? – Ja Dann ab in die Gurte und los! Im Gurteanlegen sind die sechs schon routiniert Aber bei dieser Herausforderung kommt es ganz besonders auf das Sichern an Dann erkläre ich euch noch mal das Sichern. Das ist hierbei wichtig Ich habt zwei Karabiner – Ja Davon muss immer mindestens einer eingehakt sein Ihr klinkt erst einen Karabiner um, dann den anderen Dass ihr permanent an einem gesichert seid, ist wichtig Als er gesagt hat, dass wir uns besonders konzentrieren müssen, wurde ich ein bisschen hellhörig Leute, wir schaffen das! – (alle) Yeah! Dominic, nicht zu hektisch! O Gott! Gott, Scheiße, ne! Das ist echt das Krasseste bisher Ich hab zum ersten Mal bei einer Herausforderung Angst Marie, das sieht so gut aus von hier! Das sieht so geil aus, wie man da an einer Wand steht Ach, du Scheiße! Wenn sich auch nur eine Kleinigkeit verändert hat,hat mein Herz gepocht Versucht Kontakt zur Wand zu halten, vor allem beim Umstecken Tobi, oben einhaken? Hak dich erst mal am Querseil ein. Genau da Warte. Noch den zweiten – Ja, ist gut Jetzt geh drunter durch Dann klink dich oben ein Bitte vorsichtig und konzentriert O mein Gott! Das zieht zwischen den Beinen Dominic, noch ein Stückchen hoch Klink dich ins Nächste ein! Okay Das muss schon krass sein – Ja, mega. Das sieht heftig aus O Scheiße! Leute! Das war so ein Moment, wo einem bewusst wurde: “Okay, jetzt ist dein Kopf gefragt!” Hier muss man aufpassen und wirklich konzentriert sein Marie, das sieht gut aus Nö! Es ist so heftig, Leute! Langsam werde ich auch nervös Ich habe mich auf die Aussicht konzentriert und auf meine Füße und auch auf die Tatsache, dass ich auf einem Seil balanciere

Das ist so krass! Scheiße, wie mache ich das jetzt? Geh noch ein Stück hoch und hak dich in das Seil ein In das hier? – Ja Das sieht gut aus, Luissa Wer geht schon einfach 40 Meter eine steile Klippe hoch? Und weiter gehts! Ihr seht auf einmal so winzig aus Leute, ihr schafft das! – Kommt! Leute, ich bin gleich ganz oben Ja! Sie hats gerschafft. Megagut Diese Aussicht, eh! Das Tollste am Klettern war für mich die Aussicht Unbeschreiblich Traumhaft schön. Von da oben hatte man noch einen weiteren Blick Man hatte ein richtig weites Panorama So geil! Team Nummer zwei Du zitterst. Bist du nervös? – Das ist die Kälte Seid ihr bereit? – Klar Euch kletter ich nämlich hinterher Da ist ja der Umschlag – Kommt runter! Wir haben ihn! O nein, o nein Wer startet? – Justus Das ist schon krass O Gott, was ist das denn? Auf den Stein? – Ja, klar! Boah, nee! Das find ich echt hart Das war ein Adrenalinschub, so hoch wie hier noch nie O mein Gott, da muss man ja wirklich auf den Stein Jetzt mal wirklich Konzentration und Aufpassen Nicht, dass du danebentrittst und dann runterfällst Nein! Da kommt wieder Stein! Ach so, hier ist ja schon die Leine Alter, meine Fresse Ey, das ist so heftig Boah, Leute, wie geil! Aber das Seil wackelt viel mehr als gedacht O mein Gott! Heftig Ich bin schon ein bisschen extravorsichtig Kommst du oben dran? Jawoll! Scheiße! Mit drei Zentimetern mehr wäre alles viel einfacher So! Sehr gut Alter, Leute! – Was dann? Krasse geile Scheiße! Ey, Justus! So ein Megagefühl! Innerlich war schon alles am Kribbeln Boah, jetzt gehts los! Ich bin nur vorsichtig Leute. Pft! O Kacke, nach oben gucken ist ja noch schlimmer als nach unten O mein Gott! Nein! Wie soll ich da denn …? Häh? Wie soll das gehen? Das ist doch jetzt echt krank, Leute Wie soll ich das jetzt machen? Da ist kein Halt für die Füße Boah, ich rutsch mit den Beinen Ist das eklig! Als Justus gesagt hat, dass er Angst hat und nicht weiß, was passiert, habe ich noch mehr Respekt vor dieser Stelle bekommen Jetzt hab ich grad Adrenalin im Blut Du muss mit den Füßen Halt suchen und mit den Händen weitermachen Ich hör sie – Ihr seid ja schon fast da Ey, Leute, alles gut? – Ja Wir sind fast da – # Yeah, du bist fast da. # Das Gefühl ist einfach so cool Man hats als Gruppe geschafft und hats als Gruppe erlebt Darum ist der Moment halt unbeschreiblich (alle) Umschlag! Umschlag! Das habt ihr sehr gut gemacht Wir haben wieder eine Heraus- forderung geschafft. Das ist krass Nice Wieder einen Umschlag gewonnen Wir haben jetzt eine Drei-Siege-Serie Die muss ausgebaut werden Euer Camp ist auch ganz nah Ihr geht um den Fels herum und könnt euch einen gemütlichen Abend machen Danke schön – Geil! Im Camp bauen die Jugendlichen erst mal ihre Zelte auf Sie sind hungrig. Gut, dass der Essenssack bestens gefüllt ist Tomaten. Zucchini. Reis – Alles sehr gesund da drin Ich würde eine Reispfanne machen Ich hab auch Bock zu kochen – Ich auch Dann kochen wir drei Ihr macht das schon. Dann Lasst uns nach einem Bach oder so gucken Auch wenn wir kein Wasser finden:

Hauptsache, wir sind weg und müssen nichts machen Wir kommen dann zum Essen – Und verstecken uns so lange Sind wir auf geheimer Mission unterwegs? Ich hab ‘ne geile Idee Wir sind ein Team: eine Chefin, zwei Agenten Wir schleichen uns an. Unsere Mission ist, sie zu erschrecken Die sind schreckhaft Das wird geil Wie wollen wir uns nennen? Bauer, Dorfkind, Boss Es war witzig, als Agent “Dorfkind” mit dem Agent “Bauer” und dem Boss durch die Gegend zu laufen Ich freu mich total Ich liebe Reis Hältst du fest? – Ja Wir lassen das so und tun den Reis direkt dazu Hast du eine Gabel? – Nee Dann nehmen wir einen Stock zum Rühren Ganz leise! Ich bin ein Busch, der sich bewegt Leute, wir müssen mehr nach Marschzahl 38 Da hoch! Das habe ich im Kopf Warte! Da lang! Du hast meinen Stock kaputtgemacht Als Agent “Dorfkind” bin ich natürlich talentiert Der “Bauer” muss noch was lernen Aber er wird auch ein Großer Ich versteck mich – Du wirst gleich gefeuert Cool war, dass ich der Boss war Das war auch für die anderen am coolsten Wir sind schon richtige Routiniers geworden Dieses alltägliche Leben Man hat sich so richtig dran gewöhnt Kochen finde ich am besten Denn wer kocht, darf probieren * Schreie * Leute! – Geil! Das war richtig lustig Beim Abendessen dreht sich das Gespräch um den ersten Kuss Mein erster Kuss, das war so – Grundschule? Ja, das war in der Grundschule Alter, ich war voll der – Player Wie war der? Wie war der? – Amüsant Und wo? – In der Rutsche Das war doch sicher nur so ein – Ein Bussi Er hat den ganzen Becher im Mund – Ich weiß, wer heute abspült Mein richtiger erster Kuss war im Kino Ein Liebesfilm, oder? – Nein, “Alien” Du bist mein Alien Ich hatte voll Schiss Dann wurde ich in den Arm genommen Das war nicht in der Grundschule? – Nein Das war vor einem halben Jahr Oh! – Wow! Jetzt erzählt ihr! Den richtigen ersten Kuss gabs bei mir noch gar nicht Ich fand das unglaublich von Dominic Ich hätte mich nie getraut zuzugeben, dass man keinen ersten Kuss hatte Ich habe mich entschieden, die Wahrheit zu sagen Denn das ist wichtig und wir vertrauen uns Wie wars bei dir, Justus? Überraschend – Überraschend? Hat das Mädchen angefangen? – Nein,es war trotzdem überraschend Denn man hats erst danach gecheckt Du erst so: “Okay” und dann Lol Und dann den ganzen Tag so Man hat es gar nicht im Hinterkopf: “Du kennst die zwei Wochen.” Man vertraut sich und erzählt sich solche Geschichten Es gibt Dinge, die sollte man beim Kuss nicht machen Die Leute, die so Der Schwamm oder die Zahnbürste Oder der Hubschrauber Hubschraubereinsatz! Das Schlimmste ist, wenn man einen Film schaut und sich küsst und die andere Person so den Film schaut Das bin original ich Und so geht es weiter Bei ihrer Herausforderung geht es mal wieder abwärts und zwar schnell Das ist so geil! Außerdem: Ameiseninvasion im Wildniscamp Hey, die nehmen unseren Essenssack Durch die Wildnis Das Abenteuer deines Lebens COPYRIGHT UNTERTITEL: hr 2017