Marcel Krass – Endstation (Kapitel 3: Wo fährt der Zug hin?)

stell dir vor du siehst einen menschen der gerade dabei ist eine maschine zusammenzusetzen liegt ein verrücktes teil mit lauter kabeln und schaltern hebeln knöpfen zahnrädern obendrauf ein paar glühbirnen und der wie färbt der bayer und damit das einschalten und schaut sich so eine glühbirne an und tauscht die aus gegen etwas hellere und dann ist er zufrieden dann gehst du zu ihm hin kommst du auch die schulter und sagt hey cool ist ein was macht es und er sagte keine ahnung und verbrachten und warum brauchst du das zusammen und ich sagte ich weiß nicht so einen menschen würde man wohl ohne zu zögern als verrückt bezeichnen denn wir kennen den menschen der luft keine fünf schritte ohne irgendeinen sinn als die menschen zum ersten mal pyramiden gesehen haben wussten sie sofort dass irgendjemand das mit einem konkreten ziel gebaut hat man würde nie auf die idee kommen deshalb vor 5000 jahren ein paar ägypter waren und eine von den harten stein im keller und hat er zu seinen kumpels blatt hey ich habe super steine beerbaum eine pyramide wenn man so etwas sieht weiß man es hat einen sinn und präzise eine sache konstruiert ist desto sicherer kann man davon ausgehen dass das ganze irgendeinen konkretes ziel verfolgt genau so müsste man auch davon ausgehen dass dieses universum ein ziel verfolgt es ist unvorstellbar dass jemand etwas so genau konstruiert so fried abgestimmt oder zum spaß macht gleichzeitig muss man davon ausgehen dass dieser jemand und mit zahlt was das ganze über haben soll warum hat er uns überhaupt hier eingesetzt man stelle sich mal vor jemand öffnet eine firma und stellt 1000 leute ein und die kommen alle am ersten tag und keiner sagt ihnen was von ihnen erwartet wird das wäre das rezept für das perfekte chaos und genauso müsste auch der mensch die ganze zeit zu hause sitzt und damit rechnen dass jemand vorbei kommt und ihnen erklärt was das ganze hier soll in dem moment wo er realisiert dass er bewusst in dieses universum gesetzt wurde dürfte er sich eigentlich keine andere frage stellen es ist nicht normal dass er einfach so in sein tag hinein lebt man stelle sich mal vor man legt sich abends schlafen und wacht am nächsten tag in einem fahrenden zug auf was würde mal machen auch den und frühstücken man würde sich dazu erst einmal fragen wer einen in diesem zugesetzter und wozu das gut war und genau so müssen dass auch die menschen in dieser welt machen sie müssen einfach nur darauf warten dass sie immer gegen erklärt was der sinn von im ganzen ist ist denn schon mal jemand vorbeigekommen um uns zu erklären warum wir hier sind jede menge ganz davon gegeben die kommen auch heute noch immer wieder und jeder hat eine andere erklärung wir können also nicht alle recht wie kann man auch wie kann man aber jetzt jemanden erkennen der glaubwürdiges stellen uns auch einmal vor besitzen in diesem fahrenden zug wir sind gerade aufgewacht und bis jetzt in unserem abteil und wir rechnen damit dass die tür aufgeht und eben uns uns erklärt was das ganze soll genau das passiert die tür geht auf und der typ aus dem nachbar abteil und sagt hey ich bin dein nachbar ich bin heute morgen aufgewacht und ich hab mich so gefragt was das ganze soll und ich glaube der sinn von dem ganzen ist dem wirklich gar nicht weiter zu haben das ist eine eigene philosophie woher soll er wissen warum wir in diesem zug sind diese frage kann einzig und allein derjenige beantworten der uns hier eingesetzt hat ok stellen wir uns vor das passiert jemand kommt der von dem geschickt wurde der uns hier eingesetzt hat das behauptet er zumindest die tür geht auf und er sagt ich habe eine botschaft für dich dieser zog hat 28 waggons und 70.000 schrauben dankeschön mit informationen aber was soll ich damit anfangen du sollst mir erklären warum ich hier bin

wie lange der zug ist das finde ich immer selber aus oder stellt sie vor die tür geht auf und jemand kommt rein und sagte ich bin von dem geschickt worden der uns hier eingesetzt hat und ich sollte mitteilung warum du hier bist das mache ich aber nachdem du ein jahres abo bei mir abgeschlossen hast wenn du mir einmal pro jahr 899 euro überweist kriegst du jeden monate zeitung sind des lebens sorry aber wer will mich über den tisch ziehen wenn er tatsächlich von demjenigen geschickt wurde der uns hier eingesetzt hat damit auch von dem bezahlt werden was will er geld von mir haben wir schauen uns noch mal all die menschen die uns zum zu uns gekommen sind und angeblich uns zu erklären warum wir hier sind und wir strecken all die leute raus wie einfach nur ihre eigene philosophie ihre eigenen gedanken präsentiert haben und all die leute die überhaupt keine richtige erklärung kam warum wir hier sind und dann noch mal all die leute die offensichtlich mit ihrer botschaft geld machen wollen da bleibt noch genau eine kategorie von menschen über das waren menschen wie wurden von dem geschickt denn dass sie alles erschaffen hat mit einer botschaft warum wir hier sind und die keinen cent von den menschen verlangt haben weil derjenige den sie geschickt hat sie viel besser bezahlen kann und das waren propheten das waren die menschen die man gemeinhin als propheten bekannt bisher hatte das ganze noch überhaupt nichts mit religion zu tun diese überlegung dass das weltall dieses universum einen schöpfer haben muss und dass das ganze auch irgendeinen sinn haben muss diese überlegung kann jeder einstellen bisher hatte das ganze auch überhaupt nichts mit religion zu tun denn diese überlegungen die kann jeder mensch auf der welt an stimmen auf die idee dass dieses universum einen schöpfer haben muss und dass das ganze auch demzufolge ein ziel verfolgt auf diese idee kann wirklich jeder kommen der es gebe obwohl genauso wie der indianer im südamerikanischen dschungel die frage allerdings welchen sinn das verfolgt warum wir hier sind diese kann man nicht mehr ohne religion beantworten jetzt haben wir heute drei verschiedene religionen und jede von diesen religion beruft sich auf ein erbe der propheten jede dieser religion behauptet dass ihre botschaft vom propheten stammt jetzt haben wir aber drei leicht unterschiedliche versionen vom sinn des lebens sie können also nicht alle rechte vergessen wir also für einen augenblick diese religionen schauen uns einfach nur mal das an was diese propheten gesagt haben man stellt fest dass das gar nicht so verschieden ist alle hatten im endeffekt die gleiche botschaft was haben sie gesagt zum einen kamen diese propheten mit einer nachricht wäre das ganze hier erschaffen hat und sie haben den menschen mitgeteilt dass das kein planet war oder ein stern oder einem baum oder sonst irgendein objekt in diesem universum es war jemand außerhalb dieses universum ein allmächtiges göttliches wesen das ist keine überraschung das wussten wir auch vorher dafür braucht ihr auch keinen propheten dass er mit das mitteilt das war sie auch wenn ich einfach nur dieses universum betrachtet und genau so haben sie uns mitgeteilt dass es davon nur einen einzigen gibt auch das ist keine überraschung man stelle sich einmal vor es gäbe zwei allmächtige göttliche wesen und einer von denen sagt licher schaffe ein universum und der andere seite gibt’s nicht was passiert jetzt gibt es ein universum oder nicht es kann nur einen geben und genau so haben sie uns mitgeteilt dass als logische konsequenz davon dieser einer gott der einzige ist die es verdient hat man gebiete zu werden das war der erste teil der zweite teil umfasst so etwas wie eine lebensordnung man könnte auch sagen gesetze gebote oder weil man es technisch ausdrücken wollte eine bedienungsanleitung für den menschen und auch das ist keine überraschung man sollte eigentlich damit rechnen denn es gibt einen wesentlichen unterschied zwischen dem menschen und dem gesamten rest des universums betrachten wir einmal die erde die erde läuft seit 5 milliarden jahren um die sonne herum könnte die erde irgendwann sagen 5

milliarden jahre ist eine lange zeit ich mache erst mal pause nein die erde folgt einer bestimmten einprogrammierten ordnung sie kann sich nicht außerhalb davon bewegen oder betrachten wir ein tier ein löwe in der steppe der hunger hat und direkt vor seiner nase läuft ein zebra was wird der löwe machen er wird auf jeden fall versuchen dieses zebra zu fressen und er hat keine mal das ist eine einprogrammiert ordnung wenn der hunger hat geht er auch das zebra los wenn er keinen hunger hat bleibt er faul in der sonne liegen er hat keine wahl er hat eine bestimmte lebensordnung und er muss dieser lebensordnung voll der mensch ist anders der mensch hat die wahl ob im kreis herum läuft oder auch nicht der mensch kann ein zebra jagen oder auch nicht der mensch hat das was für einen freien bilden und das unterscheidet ihn vom gesamten rest des universums jetzt kann man sich nur schwer vorstellen dass der schöpfer von all dem hier eine bestimmte ordnung für jedes objekt für jedes atom in diesem universum vorgesehen hat nur für den menschen nicht deswegen musste der mensch damit rechnen dass dieser schöpfer ihm auch irgendwann mitteilt was er für ihn als ordner vorgesehen hat jetzt stelle man sich noch einmal die erde vor dieser 5 milliarden jahren um die sonne läuft und wir stellen uns mal kurz vor die könnte das tatsächlich die könnte sagen ich mache jetzt pause ich habe keine lust mehr um die sonne zu laufen was wäre das ergebnis das ergebnis wäre ein einziges chaos dasselbe passiert auch wenn der mensch meint er kann sich eine eigene lebensordnung überlegen und die von seinem schöpfer komplett ignorieren jetzt wissen wir zumindest was derjenige der uns erschaffen habe von uns erwartet aber welchen sinn hat das ganze ist einfach nur um ein chaos zu vermeiden und das hätte er einfacher haben können einfach keine universum erschaffen dann gibt es auch kein chaos das kann also nicht alleine der sinn von dem ganzen mehr sein welchen sinn hat das jetzt welchen sinn könnte das leben machen welchen sinn hat schule oder anders gefragt wenn es nach der schule kein leben geben wenn das leben einfach mit der abschlussklasse aufhört wird die schule dann einen sinn machen sicherlich nicht oder was wäre wenn es zwar ein leben nach der schule gibt aber die art und weise wie wir das leben in der schule verbringen was wir lernen und welche noten wir bekommen würde überhaupt keine rolle spiele für das leben danach würde es dann einen sinn machen zur schule zu geben schule macht deswegen ein sinn weil das was wir in der schule lernen und die noten die wir bekommen eine bedeutung haben für das leben danach und genauso kann dieses leben nur dann einen sinn machen wenn die art und weise wie wir dieses leben führen ein unterschied macht für das leben danach und genau das war der dritte und letzte teil der botschaft dieser propheten wir haben den menschen mitgeteilt welchen unterschied es am ende macht man kann das schön vergleichen wirklich mit der schule eigentlich nur mit zwei unterschieden das leben nach der schule das dauert vielleicht setzt sich über 70 jahre das leben was hier nach kommt das dauert ewig und wie das leben nach der schule verläuft dafür gibt es etliche verschiedene möglichkeiten wie das leben was hier nachkommt verläuft dafür gibt es nur zwei entweder du verbringst die ewigkeit im paradies ohne angst haben zu müssen jemals daraus vertrieben zu werden oder du verbringst du ewig hatten dollar ohne hoffnung darauf jemals daraus zu entkommen eine dritte möglichkeit gibt es nicht aber der schöpfer von alldem der hat mich ja überhaupt nicht gefragt ja richtig der hatte gar nicht gefragt das kannst du schön finden oder auch

nicht so schön finden du kannst nichts daran ändern das ist wie wenn es regnet ob dir das gefällt oder nicht spielt überhaupt keine rolle das einzige was du machen kannst ist nicht entsprechend anziehen es nützt ja auch nichts wenn du sagst dann glaube ich hat nicht dran oder hilft es jemandem der vom dach eines hochhauses springt wenn er einfach sagt ich glaube nicht an die schwerkraft dass du diese ewigkeit verbringst darauf hast du überhaupt gar keinen einfluss ob das glaubst oder nicht ist völlig egal einen einfluss hast du einzig und allein darauf wie du diese ewigkeit verbringst und das ist auch das eigentliche leben die bezeichnung leben für das was wir hier auf der erde machen ist eigentlich irreführend das eigentliche leben ist das was es kommt aber für dieses leben gibt es zwei verschiedene möglichkeiten wie soll man jetzt entscheiden welche möglichkeit für dich in frage kommt dafür wurde dieses leben quasi davor geschaltet und die art und weise wie du das fürst entscheidet wie das leben danach aussieht eine andere sind hat das hier überhaupt nicht das ist der einzige grund warum wir hier sind dieses leben ist also nichts weiter als eine art prüfung und der tod ist nicht das ende des lebens das ist nur das ende der prüfung danach gibt es die zeugnisse wenn man das ganze hier als prüfung betrachtet dann versteht man auch den aufbau dieser welt man versteht warum das ganze hier so konzipiert ist wenn man das leben hier betrachtet dann sieht man die ganze ungerechtigkeiten dieser welt man denkt was kann das ganze für einen sinn machen betrachte man das aber als prüfung dann ergibt das eine sind das ist sowieso eines der größten missverständnisse der menschen die meinen sie wären hier auf diesem planeten um das leben zu genießen aber das ist völlig ausgeschlossen unmöglich nein wirklich jemand dass diese welt konzipiert wäre damit der mensch das leben genießt fragt doch mal jemanden der 70 oder 80 jahre alt ist und völlig egal wen egal ob arm oder reich fragt ihn nach dem leben und der werte sagen das leben das sind ein paar glückliche momente überschattet von einer millionen momenten der sorge das ist die wahrheit das leben ist nicht zum genießen das leben ist nur eine prüfung und wie prüft man jetzt einen menschen ob er beispielsweise großzügig ist das geht doch nur dann bin ich auf der einen seite menschen habe die so viel geld haben dass sie davon locker etwas abgeben können und auf der anderen seite brauche ich menschen die so wenig haben dass sie etwas benötigen anders kann man das doch gar nicht prüfen und wenn man das ganze so betrachtet dann ergibt diese welt einen sinn es muss all diese unterschiede geben aber all diese menschen befinden sich ja in der gleichen situation derjenige der viel geld hat er hat nicht viel geld um das leben zu genießen er wird damit geprüft und derjenige der nichts hat wer hat nicht kein geld um den bestraft zu werden er wird geprüft beide befinden sich in exakt derselben situation und für beide kommt es einzig und allein darauf an wie das endresultat aussieht jetzt haben wir eben gesagt es gibt verschiedene religionen die mit dieser botschaft bekommen sind die sich auf propheten berufen die von demjenigen geschickt wurden der das hier alles erschaffen hat und wir haben jetzt eine ganze kette vom propheten nicht nur einen einzigen die frage ist jetzt doch wenn von diesen propheten muss ich es akzeptieren nun akzeptiere musst du alle man kann sie nicht vorstellen dessen schöpfer von all dem hier eine propheten schickt und überlässt dann den menschen die wahl ob er ihn akzeptiert oder nicht akzeptieren muss zu allem daran führt kein weg vorbei folgen kannst du allerdings nur einem einzigen und das ist der letzte in dieser kette denn der letzte hat quasi die aktuelle botschaft

das ist genau wie mit den gesetzen hier es gab auch im jahre 1960 eine straßenverkehrsordnung sicherlich um einige simple gestaltet als heute aber es gab damals eine gültige straßenverkehrsordnung aber könnte ich heute sagen ich lebe nach dieser straßenverkehrsordnung und fahrer auf diese art und weise durch die welt die war damals gültig aber es gibt im jahre 2013 eine meyer also muss ich die aktuelle befolgen und dasselbe gilt für die gesetze des schöpfers von himmel und erde es ist kein unterschied die frage ist also jetzt wer weit der letzte in dieser kette einer der ersten von diesem prophete das war ab und das ist einer der von allen diesen religionen die sich auf propheten berufe akzeptiert wird da unterscheiden wir uns nicht und wenn man sein leben und seine botschaft betrachtet dann sieht man sehr schön genau das was wir eben erwähnt haben abraham war einer der hat in einem volk gelebt was planeten und sterne hand gebetet hat und er war der einzige unter ihnen der gesagt hat dass alles verdient es nicht angebetet zu werden sondern nur derjenige der diese planeten und sterne erschaffen hat und er war derjenige der zu jeder zeit bereit war sich unter die lebensordnung unter die anweisung die gebote des einen gottes zu unterwerfen man denke allein an die geschichte mit seinem sohn als er aufgefordert wurde seinen sohn zu opfern da hat er nicht eine sekunde überlegt ob das sinnvoll wäre oder ob das vielleicht moralisch verwerflich wäre er hat das ohne zu zögern gemacht das war seine botschaften es gibt einen einzigen gott der es verdient hat dann gebeten zu werden und seine anweisung ist folge zu gast nach ihm kam der prophet moses und seine botschaft war die gleiche er hat auch seinem volk eine komplette lebensordnung gegeben eine lange reihe von geburt und das erste von deren ist du sollst du einen einzigen gott anbieten das war eine botschaft nach ihm kam der prophet jesus und seine botschaft die gleiche als er von einem mann gefragt wurde was muss ich tun um das ewige leben zu erlangen der antwortet er ihnen die gebote befolgen und erzählt ihnen die gebote von moses auf und als er von einem pharisäer gefragt was ist das oberste gebot da antwortet er ihn höre israel der herrgott ist 1 1 und das ist dieselbe botschaft wie vorher jesus war aber nicht der letzte prophet etwa 600 jahre nach jesus hat noch eine geliebte wer mit exakt der gleichen botschaft gekommen ist er auch seinem volk gesagt hat sie sollen nur einen einzigen gott anbeten und seine lebensordnung befolgen und dieser mann hat im heutigen saudi arabien gelegt in einer stadt namens mac und sein name war mohammed im april und ich hätte fast gesagt der prophet des islam aber das wäre irreführend dem islam ist exakt das gleiche was all die propheten vorher verkündet haben denn sie bedeutet nichts anderes als einen einzigen gott anzubeten und seiner ordnung zu befolgen völlig egal wer mit dieser ordnung gekommen