Abenteuer Bergführer – mit Toni Brunner und Freunden (Teil 2- 1984)

am nächsten morgen erst einmal die theorie was muss der bergsteiger unbedingt in seinem rucksack ein seil reserve wäsche und unterhosen die zeitung und eine rettungsdecke nehmen reserve handschuhe mit einer apotheke an die orientierungs mittel kompass höhenmesser eine reserve brille zündhölzer eingepackt wasser riecht eine taschenlampe den sack mit den es waren die thermosflasche dann eine jacke gamaschen eine mütze handschuhe und der klettergurt und als spezielle ausrüstung für den fans nehmen wir versagen mit karabiner einiges lingen der hammer und aus spezieller ausrüstung fürs eis den eispickel ein einsamer die steigeisen und einige einschrauben so tony hawk sechsmal in den rucksack ein erstaunlicherweise geht alles rein in den rucksack aber die theorie ist damit noch nicht zu ende erste hilfe und transport verletzter bergsteiger müssen häufig geübt werden sie in den ärmel raus und dem gesunden geht er in die jacke machen die jacke zu fixieren wir das ganze eine website unter dem album mit dem nicht herunterfällt dann hat er den anbieter wir nehmen das seil bis zum schluss auf machen nicht so lange bindungen an denen ich zusammen mit einem taschentuch vereinen einen stöckelschuh legen dass weg jetzt können wir den patienten anbinden damit er nicht herunterfällt sondern auf dem bock sitzt und teilen wir die dinge schön in zwei hälften der patient kann einsteigen können wir den tragen nun hast du mal ein kleines schwesterchen werks die partie die kathrin ist ja hier auch immer schon mit auf der hütte ja man sagt dass sie das kleinste und jüngste kind das sind diese laptops ist sie fertig und sie konnte schon 14 klettern im frack ziemlich ton niemand gern wieder karten dann können wir hier so die steine ralf und machbare ein bisschen crichton waren sie sehr großer freiheit ja so hat toni mit vater und bruder auch einmal angefangen er erinnert sich noch gut daran und jetzt macht ihm einen heidenspaß mit seiner kleinen schwester katrin bergsteigen zu spielen na und die gratulation hat sich kathrin auch wirklich verdient toni was hältst du vom alpinen leistungssport was hätte zum beispiel von den leistungen von reinhold messner dessen refrain ein großes vorbild der tat den alpinen sport wieder hoch gelobt aber es wird immer auch in anderen sportarten mit das viel zu sehr auf die spitze getrieben der betreiber zum beispiel lässt sich gold wieder mit mir besser gefallen ist

doch hat er auf die gleichen türen wieder messen gemacht jedoch nicht vielleicht nicht alle alleine und da ist einfach menschlicher blieben dabei der messe vertreten es ist ein tag auf das brot hier ist ein bild von mössner dort das tempo von meistern wobei der aber da hört man einige von ihm abschauen eric welt ist wieder messen sich meiner ansicht nach hätten die bürger bisher nicht wieder zurückgekehrt dieser alleingang macht das kann nicht immer gut gehen was hast du für ein verhältnis zu den schulkameraden die zum teil nicht in der jugendgruppe sind gibt es welche die hier mit dir in die schule gegangen sind und zum werk überhaupt keine beziehung haben ja es gibt komme auch mit denen güter als die meisten körner horn das ist ihr dann dass seine was erhöht und es gibt die sich dagegen streben eine moschee fahren züge waren die bürger zugehen wobei sie wenn sie groß sind branchen die stadt ziehen juni ist eigentlich dein verhältnis zum leiter einer jugendgruppe zu harmlos was ist das für dich mehr an kamerad ein kumpel oder in orsbeck zu bewahren endlich beides allem respekt ich komme gut mit ihm aus wie mit einem kollegen von der jugendgruppe freie kletterübungen am filz stehen an diesem wochenende ebenso noch auf dem programm wie das richtige abseilen und das immer unter den kritischen augen von gruppenleiter boos und den anderen gruppenmitgliedern toni hat durch seinen bruder und vater längst die nötigen handgriffe kniffe und die vielen kleinen tricks gelernt die bei der arbeit mit dem seil nötig sind hier am übungs felsen werden die handgriffe ruhig und gekonnt durchgeführt und die vorbereitungen zum abseilen getroffen schwindelfrei muss man aber schon sein wenn man hier auf diesem kleinen plateau steht letzte anweisungen vom übungsleiter und dann gleitet toni gekonnt in die tiefe gesichert von einem freund geht es dann auch wieder aufwärts und es ist schon erstaunlich mit welcher leichtigkeit und sicherheit toni hier am felsen wieder hoch klettert schritt für schritt wird der felsen aber erst mit der fußspitze abgetastet bevor du nie manchmal nur auf zwei zentimetern felsvorsprung sein ganzes gewicht hoch stimmt glückliche und gefährliche gletscherspalten in die schon manch ein bergsteiger hinabgestürzt ist und diesem sturz häufig mit dem leben bezahlen musste herabstürzende schneebretter und das schmelzwasser verändern die situation der gletscherspalten ständig was eben noch ganz normal und bekannt aussah wird im nächsten moment zur tödlichen falle der körper oder rettungskurs nach

aussagen von experten das beste was in den letzten jahren im bergsport erfunden wurde verhindert bei einem absturz dass die seile das blut abschnüren und man dadurch sehr schnell bewusstlos wird exakte ein hängebusen für die karabinerhaken verhindern einfacher dann der seile tunis gruppe macht sich fertig für eine dreierseilschaft das ist schon häufig geübt und deshalb heißt die neue aufgabe rettung aus einer gletscherspalte zuerst aber wird die ausrüstung sehr sorgfältig angelegt die körperteile und knoten richtig geschlungen und hier macht sich auch das spätere opfer brigitte fertig brigitte toni und ein weiterer junger bilden bei dieser übung eine seilschaft wobei brigitte später abstürzen soll die beiden jungen sollen sie dann mit ihren eigenen mitteln und ohne fremde hilfe wieder herausziehen von in eurer gruppe ist auch ein mädchen drin was habt ihr verhältnis zu diesem mädchen leistungsmäßig kann auch eine frage der politik oder besser sein dort aussieht weiß und sehr gute verkamen durchaus mehr trainieren sie betrachtet wir sprachen eben mal vom vertrauen in der seilschaft wenn du nun mit der brigitte in einer seilschaft gehen würde hättest du zu ihr das gleiche vertrauen wie zu einem jungen ca es ist auch ziemlich lange der jugendgruppe und hat auch keine ahnung von ganzen qantas wird mit ihrer reinen die berger kennt das vertragen sie das gleiche vertrauen muss brigitte jetzt allerdings auch zu ihrem bergkameraden haben blitzschnell hat toni seinen eispickel mit der salz schlaufe in den schnee getrieben und so den sturz von brigitte abgefangen er steht zur sicherung noch mit dem fuß auf dem pickel und seine seilschaft kameradschaft mit dem eigenen pickel jetzt eine zweite sicherung eine neue salz schlaufe wird angebracht und am zweiten pickel befestigt dann muss der zweite mann von toni gesichert zuerst einmal zur gletscherspalte vor und feststellen was mit der abgestürzten ist toni sichert jetzt beide denn jetzt muss das seil mit einem rucksack unterlegt werden damit jetzt beim hochziehen nicht in die eiskante schneidet und sich dabei möglicherweise verklemmt dann werden die vorbereitungen zum hochziehen getroffen dem opfer geht es in der zwischenzeit bei dieser übung zwar nicht so schlecht aber der absturz war gar nicht so einfach übungsleiter bus und die anderen schauen gespannt zu wie toni und sein bergkamerad jetzt eine sein bremser mit hilfe zweier karabinerhaken schaffen damit beim hochziehen das saallicht zurückrutschen kann und das festhalten unnötige kraft kostet eine geschickte schlinge durch die haken dann wird das seil ähnlich wie bei einem flaschenzug verlängert und die zweite schlaufe wieder im boden befestigt je besser die handgriffe sitzen umso schneller kann der abgestürzten geholfen werden am ende des seils lässt sich jetzt zu zweit schon einiges an gewicht hochziehen wobei diese bremse das zurückrutschen des salz verhindert jetzt kommt der schwierigste teil die abgestürzte hängt unter der überhängenden schnecken oder hilfe kann nur von oben kommen wenn dann die verletzte nicht ohnmächtig ist und mithelfen kann ist viel gewonnen geschafft und alle sind glücklich dass es so gut geklappt hat ein tapferes mädchen die brigitte die sich auf ihre bergkameraden voll verlassen kann juni gibt es also leute die sagen dass der tourist nur langsam zu stark wird

wie stehst du zu den puristen stadt zu den touristen die meisten leute hier beklagen die region davon und ohne landtourismus relatives toni so aus weil er viel als zu wenig arbeitsplätze hat die bauern und dachte ich hier arbeiten viele durchsteht zum tourismus darstellt nun hat der tourismus ja auch ausweitung erfahren auf den flug tours muss dauernd kreisen hubschrauber und kleine sportflugzeuge in den bergen herum stört mich das an einer stelle nicht mehr wenn man die fälle geklärt das kann ja dann passieren dass er nochmal auf das flugzeug angewiesen ist es braucht nicht für den kleineren fall schon ist man froh wenn man den helikopter rufen kann kannst du dir vorstellen irgendwo anders zu leben nein das kommt mir nicht recht vorstellen eine wahre vielleicht schon ab und führten die werke in bad iburg und ich nicht toni ist mit den bergen verwachsen und natürlich reizt auch ihn die besteigung der eiger-nordwand aber er würde den berg niemals im alleingang bezwingen wollen für tonis gruppe ist es zeit zum abstieg das wochenende ist bald vorbei alle verabschieden sich von tonis eltern denn eigentlich ist man gemeinsam mit den hütten worten eine große familie diesmal allerdings steigt toni nicht mit ab er hat noch eine wichtige aufgabe für seinen vater zu erledigen dafür ruft kathrin den absteigenden noch ihre besten wünsche im schweizer dialekt nach das sollte wohl so viel heißen wie kommt gut nach hause und da kommt auch schon tonis aufgabe der hubschrauber ist in den bergen für den transport von gütern lebensmitteln baumaterialien und so weiter zum unentbehrlichen helfer geworden diese material flüge wie auch der transport von touristen und skiläufern in die einsamkeit der bergwelt dienen aber eigentlich nur dem ziel ständig hubschrauber für rettungsflüge einsatzbereit zu haben deshalb stehen die piloten noch immer mit ihrer leitstelle in funkverbindung und rettungsflüge haben absolute priorität vor allen anderen heute stehen die versorgungsflüge für die mut horn witte auf dem programm und toni muss einige sachen zurück ins tal begleiten und andere wieder auf die hütte transportieren toni ist kein romantischer schwärmer sondern er weiß mit realem sinn die segnungen der neuzeit auch in den bergen exakt einzuschätzen für ihn ist der hubschrauber eine weiterführung von rucksack seil und pickel zum nutzen der bergsteigerei und davon ist auch sein vater überzeugt wie sagte uns toni auch als bergführer habe ich mit dem helikopter viel größere chancen menschenleben aus bergnot zu retten wie sollte ich ihnen da ablehnen