Unser Land – Die Sendung vom 13.12.2019

grüß gott und herzlich willkommen bei unser land wenn in schwaben rindviecher auf der weide stehen dann sind das normalerweise fleckvieh braunvieh kühe oder büffel darüber berichten wir heute und über folgende themen 1 oder wald was bindet mehr klimaschädliches kohlendioxid und hier landen hühner wenn sie keine eier mehr legen im suppentopf auch rinder landen irgendwann im kochtopf oder in der pfanne aber wenn man feinschmecker nach dem besten steak fragt dann gehen die meinungen auseinander fleisch vom jungbullen vodafone ochsen oder von der ferse dann ist die frage wie ist das tier gefüttert wurden mit silomais im stall oder steht das rindviech draußen auf der weide und frisst gras und natürlich ganz entscheidend die rasse fleckvieh oder chevrolet angus oder limo sah wir haben es jetzt noch ein stück als exotischer [Musik] das ist theo ein zwerg ziegenbock der am liebsten mit seinem schwergewichtigen kumpeln abhängt einer herde wasserbüffel die rinder die eigentlich in asien beheimatet sind weiden im allmendshofer ried mitten in schweigen damit hat sich nach dem grob einen lang gehegten traum erfüllt da habe ich mich einfach ganz dumm verguckt und die wanderer auf dem betrieb der wasserbehälter menschen das sind tolle tiere sowas will ich mal haben ganz einfach heute errichtet er mit seiner frau martina einen weidezaun für die winter bei designer jungbullen die tiere sind zwar friedlich aber sicherheit ist oberstes gebot na ja gut es sollte halt nicht versichert dass die tiere bauen von daher muss das ein vernünftiger zeit sein wir versuchen dass wir unsere tiere das ganze jahr auf der weide halten das funktioniert in der regel sehr gut nur sind unsere sonstigen sommerweide vielleicht ein serienauto mode gewesen das heißt also im winter sehr nass und das werde nicht produktiv wenn wir die da drauf lassen worden weil es zu viel schaden anrichten würde darum möchten wir hier eine winter weiter da ist es nicht vertrage freilich kann im frühjahr wieder umgebrochen werden martin und seine frau martina sind in der landwirtschaft groß geworden und haben beide in landwirtschaftlichen berufen gearbeitet er in einer landmaschinenfirma sie in einer molkerei doch als zweitgeborener hatten beide keinen eigenen hof keine eigenen flächen eigentlich keine optimalen voraussetzungen dennoch haben sie es gewagt die gegebenheiten sind ja ganz andere man fängt damit 0 an und man muss von grund auf was neues starten gegen klassische startup sag ich jetzt mal und da steckt ein gewisses risiko dahinter aber das war immer mein traum oder mein wunsch quasi mal landwirt im vollerwerb zu sein das war es tatsächlich das ist aber so meine wunschvorstellung martin habe mich da sehr stark damit angesteckt und jetzt leben wir den frauen zu zweit ja da vor sechs jahren haben sie dann mit vier hektar gepachteten land und sechs tieren angefangen zunächst als hobby wasserbüffel halte natürlich wieder so groß ist dass man dahinter schlachten könnte und weil eben auch das fleisch von marken kann und vor jetzt gut zwei jahren habe ich dann in den schluss gefasst dass ich mich selbständig machen um mich von meinen masse hin gebe immer noch arbeitet martina vollzeit in der molkerei hilft aber ihrem mann so gut sie kann denn mittlerweile haben die beiden 65 tiere auf 45 hektar gepachteten weideland das hier ist die mutterkuhherde zu fressen bekommen diebe für ganzjährige ausschließlich frisches gras und heu auf jeder weide stehen zudem noch mineral ecksteine martin ist jeden tag unterwegs auf seinen drei beide arealen überprüft die tränken schaut ob genügend futter da ist kontrolliert die zäune und nimmt jedes einzelne tier mindestens einmal am tag in augenschein das ist ihm wichtig alles möglich mit einem das muss man beobachten zum beispiel bei money den bullen es gibt nur wenige betriebe in deutschland mit denen man erfahrungen austauschen kann in einem forschungsprojekt mit der uni klinik für wiederkäuer in oberschleißheim sammeln sie nun erfahrungswerte unter hiesigen lebensbedingungen um zu gewährleisten dass die tiere gesund bleiben das war die partie wir machen hier einmal im monat von allen unseren tieren

eine kostprobe weil wir die tiere auf parasit pro fall untersuchen gerade weil wir hier so nah seegebiete haben wo man es nicht vermeiden kann dass die tiere daraus saufen ist natürlich die gefahr hat das übernatürliche wege parasiten in den körper gelangen sehr hoch was genau beobachtet werden muss um bei erhöhtem befall medikamentös eingreifen zu können denn tierwohl und artgerechte haltung seiner büffel sind nach ihm wichtig ihrem natürlichen lebensraum entsprechend kommen die robusten tiere mit sumpfigen und verbuchten flächen gut zurecht durch die beweidung und dass schulen schaffen sie einzigartige lebensräume für insekten und wiesen brütende vögel sind also quasi vierbeinige landschaftspfleger und liefern hochwertiges fleisch butter ist sozusagen suchen müssen und nicht vor die nase geschmissen bekommen bauen sie muskeln auf und was zu einer perfekten fleischqualität führt die direktvermarktung des wasserbüffel fleisch ab hof läuft mittlerweile sehr gut obwohl der preis hier nach teilstück bei 25 bis 65 euro pro kilo liegt ein selbstbedienungs hofladen ohne personal auf vertrauensbasis ist geplant und wenn die herde weiter wächst wollen mag diener und martin in zukunft ganz von der wasserbüffel haltung leben und ziegenbock theo mit seinen kunden weiterhin nach herzenslust grasen wiederkäuen und sich sohlen das ist natürlich landwirtschaft wie aus dem bilderbuch wie sich die verbraucher wünschen wobei wahrscheinlich nur wenige bereit sein dürften fürs kilo fleisch bis zu 65 euro zu bezahlen aber wenn so eine nische funktioniert dann ist es doch wunderbar vom rind zum huhn über sechs millionen legehennen liefern in bayern einsetzen aber nur wenig fleisch an und sind als masthähnchen nicht zu gebrauchen hähnchenbrustfilet da ist bei legehennen fehlanzeige trotzdem werden die tiere am ende ihres lebens geschlachtet und dann legehennen über 300 eier produziert so ein huhn im lauf eines jahres diese hybriden sind auf höchstleistung gezüchtet doch nach 15 monaten lassen sie nach mit dem eierlegen gewöhnlich holt sie dann eine großschlachterei ab der stahl wird komplett geräumt für jüngere tiere bei alex wiedemann läuft das anders er fängt ihn nur einzelne henn ein seine vier ställe mit jeweils 2000 hennen räumt er nach und nach bis er alle tiere herausgeholt hat dauert es monate doch was macht er mit den ausrangierten sie haben gute dienste geleistet und der großschlachterei auf dem hof der familie in westendorf bei augsburg haben er und seine frau als sie den betrieb übernommen haben ein schlachthaus eingerichtet vorschriftsmäßig nach allen amtlichen vorgaben der meinung bin dass jedes tier anders reagiert jedes lebewesen anders reagiert auch strom und da ist mir der kopf lag lieber gehabt dass hier in der hand das spüre ich dass das tier wirklich betreibt ist wichtig ist ihm dass alles professionell und schnell geht damit die beiden eher betriebswirt und sie studierte landwirtin überhaupt geflügel schlachten dürfen haben sie einen sogenannten sachkundenachweis erworben sie haben kurse am fachzentrum für geflügel der bayerischen landesanstalt für landwirtschaft in kitzingen besucht damit dürfen alexander und franziska wiedemann jetzt im jahr theoretisch bis zu 10.000 stück federvieh auf ihrem hof selbst schlachten mit unangemeldeten amtlichen kontrollen rechnen sie jederzeit richtlinien die man eben einhalten muss was er bei uns total kurzes der alex frei in der früh um fünf und eineinhalb stunden später schlachten gefordert sind auch bestimmte hygienestandards darauf legt auch franziska wiedemann persönlich großen wert vor ihren landwirtschafts studium hat sie als chemielaborantin gearbeitet was in großen geflügel schlachtbetrieben

maschinen erledigen muss hier mit der hand gemacht werden wer in der familie kann hilft mit die innereien der hennen müssen raus in manchen rennen sind sogar noch ungelegte eier die legeleistung der hennen nimmt mit dem alter allmählich und individuell unterschiedlich schnell ab doch die tiere erst nach und nach zu schlachten rechnet sich das für die wiedemanns die kolleginnen genau das ist halt der nachteil an dem system das wir haben dass wir nach und nach außen stellt ausschlachten dass wir halt da doch nicht ganz vollen stall haben wenn jetzt in den ganzen stall aus stand auf einmal mit den 2000 in einem nachteil dann würde ich so zwischen 15 bis 20 cent kriegen für 1 ist momentan der preis den die große schlacht reihen bezahlen für ein paar cent die tiere quasi wegzuwerfen ist für die wiedemanns undenkbar als suppenhühner vermarkten sie die hennen für fünf bis sechs euro auf wochenmärkten und im eigenen hofladen alle ihre 8000 hühner können sie so allerdings nicht verkaufen einen teil bekommen geflügelhalter in der umgebung suppenhühner sind vor allem vom herbst bis zum frühjahr gefragt angeblich greifen zwei drittel aller europäer bei erkältung zu hühnersuppe ein tipp das suppenhuhn mit gemüse für ein paar stunden ganz leicht köcheln lassen die du gerne stücke der ingwer mit in die hände weil der einfach ein bisschen würze gibt und dann ist er weg schärfer und gesund ist natürlich auch nur gerade in der erkältungszeit zur grün passen traditionell suppen nudeln das fleisch von den knochen lösen und dann wieder zur bühne geben so eine heiße hühnersuppe langsam geschlürft soll das immunsystem stärken das haben jedenfalls schon unsere omas erzählt ja dann wird schon was dran sein alle reden übers klima und mancher kann es vielleicht schon nicht mehr hören aber tatsache ist heuer ist in der atmosphäre die höchste co2 konzentration seit beginn der aufzeichnungen registriert wurden co2 also kohlendioxid bis schlecht fürs klima was helfen würde weniger co2 zu erzeugen also weniger fossile energieträger zu verbrennen oder co2 zu binden zb durch aufforstung oder durch den anbau von mais das behaupten jedenfalls immer wieder landwirte aber stimmt es 2009 10 wurde in deutschland auf über zwei millionen 650.000 hektar mais angebaut eine million mehr als noch vor 20 jahren dieser zuwachs ist vor allem dem biogas boom geschuldet die also co2 neutrale energieerzeugung wie von den bauern betont wird wenn sie mal wieder für die vermaisung der landschaft kritisiert werden mancher landwirt findet für seinen ice anbau aber noch ganz andere positiv klingende argumente der mais recycelt mehr co2 als ein wald liest man da in landwirtschaftlichen facebook foren meist produziert zwei bis viermal mehr sauerstoff als wand wirkt ein saatguthersteller im netz genauso wie eine bauern initiative aus niedersachsen agrarökologen annette freibauer wird mit solchen aussagen regelmäßig konfrontiert ich halte zur zeit sehr viele vorträge zum klimaschutz in der landwirtschaft und jedes mal kommt die diskussion zur co2 bindung in weiß auf die vorstellung je mehr ich produziere das zu mehr kohlendioxid nehmen die pflanzen auf und so mehr sauerstoff produzieren sind und das ist ein beitrag zum klimaschutz dieses märchen was ist ja eigentlich ist das finde ich eigentlich bei jedem vortrag den ich halte ein märchen ein hektar mais speichert pro jahr 30 tonnen co2 bilanziert das deutsche maiskomitee ein landwirtschaftlicher interessenverband dagegen bindet ein hektar wald laut bayerischen staatsforsten ehrlich nur elf tonnen co2 klarer punktsieg für die mais oder diese berechnungen sind zwar stark vereinfacht und eine pflanze speichert auch kein co2 aber tatsächlich kann eine maispflanze über das jahr der atmosphäre mehr co2 entziehen und damit mehr kohlenstoff binden als ein baum das liegt vor allen dingen daran dass meister viel produktiver ist sehr viel schneller bio was er aufbauen kann die

pflanze wächst der erst heran hat den unterschied zu einem großen baum ja auch keine organe sind noch zusätzlich versorgen muss und hat eine effizientere photosynthese als ein weiterbau anders als der wald leistet der mais aber keinen beitrag zum klimaschutz denn es steht nur ein paar monate auf dem acker wird dann geerntet und egal ob er in der biogasanlage vergoren als silage verfüttert oder vom menschen verzehrt wird bei all diesen prozessen wird wieder die menge an kohlendioxid freigesetzt die die pflanze der atmosphäre entzogen hat der deutsche wald speichert dagegen trotz bewirtschaftung und absterben den bäumen langfristig mehr kohlenstoff als er wieder freigibt nach berechnungen des thünen instituts derzeit über 1,2 milliarden tonnen in der lebenden biomasse und über 33 millionen tonnen im totholz tendenz steigend darüber hinaus bleibt der kohlenstoff auch auf jahrzehnte weiter der atmosphäre entzogen wenn bäume als bauholz verwendet werden ein maisfeld wird auch nicht dadurch zum klimaschutz projekt das es mehr sauerstoff produziert als ein vergleichbares waldstück wächst zwar und in dieser phase ist zusätzlicher sauerstoff in der atmosphäre aber er wird ja auch ganz schnell wieder verdaut verschüttet abgebaut und dann braucht er genau diesen sauerstoff aus der atmosphäre wieder und bildet kohlendioxid zurück in die atmosphäre in diesen kreislauf da findet ja netto gar keine sauerstoffanreicherung in der atmosphäre statt sauerstoff ist außerdem gar kein gas das im rahmen von klimawandel überhaupt relevant wäre für das klima relevant ist dagegen der boden je humusreiche er ist desto mehr kohlenstoff speichert er die hugos bilanz auf einem maisacker ist bei entsprechender bewirtschaftung nicht schlechter als bei anderen kulturen allerdings sind auch den maisanbau noch bis vor wenigen jahren erhebliche flächen an dauergrün land geopfert worden und damit genau jene böden die im durchschnitt mit 181 tonnen pro hektar die größten kohlenstoffvorräte enthalten doppelt so viel wie im deutschen ackerboden [Musik] durch die umwandlung von grünland in ackerland 20 von kohlenstoff im boden als kohlendioxid in die atmosphäre verloren und das ist ein erheblicher verlust übrigens der weltklimarat eyed peas schätzte 2018 in einem sonderbericht dass man mit rund einer milliarde hektar zusätzlichen waldes die erderwärmung bis 2050 auf 1,5 grad begrenzen könnte von mais war in dem bericht nicht die rede [Musik] weitere informationen zu diesem thema finden sie auf unserer internetseite die br de unser land der wald es also sozusagen unschlagbar und er hat noch viel mehr potenzial hier zb kunststoff aus holz grüne chemie nennt sich das das wäre gut für die umwelt und auch für die waldbauern weil der holzpreis der ist im keller stürme und borkenkäfer haben dafür gesorgt dass bei schadholz oft kein cent gewinn mehr zu machen ist da wären neue absatzmärkte ein lichtblick technisch die sogar schon gut machbar aber die branche steckt wie man so schön sagt noch in den kinderschuhen im technikum von bio fiber geht es um zukunftstechnologien jörg berres stein nutzt solche holzfasern die aussehen wie sägemehl für kunststoffe vermischt mit winzigen plättchen auf zucker basis sollen daraus bioplastik produkte werden so wie bisher aus erdöl york der stein ist der entwicklungschef bei bio fiber in altdorf bei landshut diese anlage macht aus den holzfasern und der stärke ein granulat den werkstoff aus dem mann dann kunststoffe herstellen kann ähnliche techniken sind uralt das traditionelle zellophan beispielsweise ist auch aus holz und biologisch abbaubar holz wird dafür ganz einfach gesagt in winzige einzelteilen zerlegt aus den zellulose teilchen wird zellophan einer der ersten kunststoffe der aber mit dem siegeszug des billigen erdöls nahezu verschwand denn bis heute sind erdöl basierte kunststoffe viel billiger als bio basierte nur langsam beginnt angesichts des klimawandels und der plastik flut in der umwelt ein umdenken kunststoffe sollen in zukunft biologisch

abbaubar sein und bei der herstellung weniger co2 als bisher verursachen sowie bei bio fiber das holzfaser stärke granulat kann die industrie in spritzgussmaschinen verarbeiten genauso wie herkömmliche kunststoffgranulate doch noch gibt es großen forschungsbedarf es ist nicht damit getan den holzstamm sozusagen den einzelnen bestandteile aufzuteilen aufzutrennen sondern muss versuchen das material dann letztendlich auch für arbeit ba zu machen in standardverfahren die die kunststoffindustrie in den letzten 50 60 70 jahren sehr erfolgreich entwickelt hat wir müssen das material hieß fähig machen wir müssen das riesen fähig machen es darf nicht zu feucht sein uns verarbeitbar zu bekommen und letztendlich soll das material biologisch abbaubar sein bisher wird holz in bayern vor allem so verwertet aus etwa 60 prozent werden energie und wärme 25 prozent davon ist bauholz und aus den restlichen 15 prozent werden möbel oder holzwerkstoffen wie spanplatten sowie zellstoff also papier noch nicht einmal zehn unternehmen in bayern beschäftigen sich mit neuen wegen der holzverarbeitung die firma hinkel in bogen bei straubing beispielsweise nutzt holzfasern zur versteifung von profil leisten allerdings mischt man hier noch ein viertel erdöl granulat mit drei viertel holzfasern die branche steckt noch in den kinderschuhen deshalb kümmert sich seit 2008 zehn die staatlich finanzierte clusterinitiative forst und holz unter anderem darum holz als rohstoff für die bioökonomie voranzubringen geschäftsführer jürgen bauer soll dafür sorgen dass in bayern eine holz basierte grüne chemie industrie entsteht bisher waren die holz forstwirtschaft oder auch die community technologie eigentlich getrennte branche die cluster herausforderung der zukunft ist es diese ökosysteme zum beispiel mit neuen werkstoffen oder chemie diese branchen mit der pfosten holzwirtschaft systematisch zu verknüpfen waldbäume brauchen bis sie erntereif sind viele jahrzehnte bei neuanpflanzungen fordern jetzt alle baumarten für den klimawandel nur welche und sind die dann später auch für den einsatz im bereich grüne chemie geeignet für armin bauer von der waldbauernvereinigung reisbach bleiben noch viele fragen offen wir brauchen wir vor allem noch mehr informationen welche baumarten soll man pflanzen können in denen prozesse die rinde mit verarbeitet werden können da die wende neben hier verarbeitet werden das wiederum ausschlaggebend für die großartigkeit es braucht man um ein waldbesitzer vernünftig beraten zu können wo es soll ja jetzt ob pflanzen wie das pflegen das welches produkt auch immer dann herauskommt doch das wiederum lässt sich nicht pauschal beantworten in der holz als reiner füllstoff fungiert dann ist man sehr tolerant vorausgesetzt eben die eigenschaften sind gleichbleibend gut wenn es aber darum geht einen werkstoff besser zu machen dh fester zu machen ihnen steifer zu machen und sprechen wir über über fasern und dann brauchen wir schon ganz spezifische eigenschaften wichtig für die industrie ist auch immer dass sie holz in großen mengen in gleicher qualität bekommt das ist machbar doch solange erdöl billig ist bleiben leider die vielversprechenden ansätze im bereich kunststoffe aus holz zukunftsmusik auch wenn holznutzung für den klimaschutz mit das beste ist was wir tun können kommen wir noch mal zurück zum thema meist die man ja nicht schlecht reden sollte mais ist natürlich eine wertvolle futterpflanze für nutztiere und biogas bakterien und als zucker mais auch für uns menschen außerdem kann man aus maismehl gewinnen und manche nutzen die großen gold gelben kolben zur dekoration wir waren bei einer aus tags bäuerin im landkreis dachau die hat nur interesse an den mais blättern am kolben den sogenannten ließen jedes jahr trocknet zehnter wallner dutzende von maiskolben aber nur besonders schöne diese sich am acar aussucht eigentlich wird der mais als futter für puten angebaut aber die bäuerin hat was anderes damit vor wenn ich den häcksler dann fange eigentliche und tina widmann aber drin sonst kriegt der stockwerken und wenn es nur mehr regenperiode gibt dann wäre das so dunkel und doch vordermann nicht so ihr braucht eigentlich schon weiße blätter center wallner bastelt aus den mais blättern

krippenfiguren seit jahrzehnten schon immer zur winterszeit zuerst schneidet sie die getrockneten blätter ab doch so hart wie die rdx sind während sie zum basteln unbrauchbar aber eingerollt in ein feuchtes handtuch werden sie über nacht weich und biegsam decke nicht kaputt das ist eigentlich ganz stark pazifik das lässt sich fast am anderen tag bearbeiten wir stoff weitere zutaten für eine krippenfigur sind styroporkugeln und verschieden dicke blumendraht mit dem köpfchen beginnt man als erstes wird die styropor kugel unter einem ice blood versteckt für die gesichter im central eine helle blätter und spannt sie vorsichtig um die kugel fixiert wird das blatt dann mit feinem draht vom hals abwärts kommen jetzt nur noch blätter zum einsatz für das innere gerüst des körpers die dunklen verfärbten und etwas dickeren exemplare beim ankleiden hingegen ist die bäuerin wählerisch ich schaue ihn johann feineren weil ich jetzt die ärmlichen machen und die da muss der meister bisschen feiner sein hinter mitte durch dass es nicht so lang ist und dann reicht es anders engelchen mit einer kleinen umdrehung mit dem feineren blumentrath und dann schaue ich ob die länge stimmt von dem gleichen und dann wenn es stimmt dann kann ich es kaum blicken und kannst er hinten wieder zurecht biegen nach kopf und armen geht es jetzt an den oberkörper die unterschiedlichen färbungen der blätter kann man nutzen um beispielsweise die träger von der bluse abzusetzen übung macht die meisterin wo haben dass man ja meist schon medien dann macht man sie auf unser besitzen zum zeitvertreib schaffen 55 schaffe ich schon am liebsten bastl center wallner frauenfiguren mit haaren auch aus mais die fäden die oben an den maiskolben hängen müssen auch in einem feuchten tuch eingeweicht und wieder vorm wahr gemacht werden damit die frisur hält braucht es etwas nachhilfe aus der klebe pistole schließlich bekommt die damen noch ein kopftuch verpasst alle figuren sind schlicht sind natürlich nur die augen werden mit einem wasserfesten stift aufgemalt fertig über 500 solcher figuren hat center wallner mittlerweile schon gebastelt die sie aber nicht verkauft sondern nur an freunde verschenkt ein kleiner teil davon steht in der adventszeit in gang als krippe aufgebaut tiere werden die heiligen drei könige und natürlich maria josef und das jesuskind leyen ich darf mich heuer von ihnen schon verabschieden weil in den nächsten drei wochen gibt es am freitag um 19 uhr bei unser land porträts über höchst interessante menschen nächste woche über thomas reitmaier einen bauern aus dem landkreis traunstein damit einem mann verheiratet ist und in den zwei wochen nach weihnachten über christian kowalczyk aus oberfranken der in russland einem betrieb mit 6000 hektar ackerland und 500 kühen gewirtschaftet dem br fernsehen geht es jetzt weiter mit der sternstunden gala also bleiben sie dran und wir freuen uns wenn sie fleißig spenden auf geht’s unseren channel könnt ihr auch abonieren aber schaut vor allem in die mediathek da bekommt ja noch mehr videos und sendungen von unser land und einiges mehr