Divinity: Original Sin 2 – Game Master Mode Tutorial

Hallo zusammen, ich bin Edouard von den Larian Studios Ich gebe euch eine schnellen Überblick, wie der Spielleitermodus funktioniert Und ich erkläre sämtliche Features, die euch darin zur Verfügung stehen Klicken wir zuerst auf die Spielleiter-Schaltfläche Ich werde die beiden Spielmodi erklären, die der Spielleitermodus bietet Da ist der Modus “Kampagne vorbereiten”, wo ihr offline eure Kampagnen vorbereiten könnt, ohne dass jemand dazukommen kann Das ist sehr nützlich, wenn ihr euch Zeit nehmen wollt, um etwas ausführlich und sorgfältig zu gestalten Dann gibt es den Modus “Kampagne spielen” Wie der Name schon sagt, könnt ihr hier einer Kampagne beitreten oder andere eurer Kampagne beitreten lassen Für diese Demonstration verwenden wir “Kampagne vorbereiten” – so Wir könnten auch eine neue Kampagne erstellen, aber stattdessen verwenden wir Wie ihr seht, habe ich bei meinen Kampagnen die “Hungrige Reise”: eine Kampagne, die mit dem Spielleitermodus ausgeliefert wird Ich zeige euch einen schnellen Trick im allerersten Bildschirm, und zwar diese Schaltfläche hier Mit diesem kleinen Zahnrad könnt ihr Titel und Beschreibung eurer Kampagne bearbeiten Das geht also ganz schnell Dann wollen wir diese Kampagne mal laden Zur Kampagne gehört schon ein ganzer Schwung Tutorials Ich erkläre zwar alles, aber ich empfehle euch, die Tutorials anzusehen, wenn ihr im Spiel seid, denn sie erklären auch mehr oder weniger alles Jetzt überspringen wir den Willkommen-Bildschirm und fangen gleich mit der Karte an Mit dieser Karte verschaffen sich eure Spieler einen Überblick und finden sich in eurer Welt zurecht Die Karte ist eigentlich nur ein 2D-Bild Hier könnt ihr auswählen, was ihr wollt Wir fangen mit einem Rechtsklick auf die Karte an und ändern das Kartenbild Euch stehen diverse verschiedene Karten zur Verfügung Wie ihr seht, könnt ihr aussuchen, was ihr wollt Wir nehmen diese hier Ihr könnt die Karte auch verschieben, um euch auf einen anderen Teil der Welt zu konzentrieren Ihr könnt heran- und wegzoomen und so weiter Ihr könnt auch eigene Bilder von eurem Computer verwenden So wie das kleine Roter-Prinz-Wallpaper, das ich hier habe Ich kann es auswählen – fertig Funktioniert problemlos Ihr könnt auch ranzoomen, wenn ihr wollt, und das Bild verschieben Zurück zu den Bane Lands, der Karte unserer ersten Kampagne Ich stelle den Originalzustand wieder her So war es, glaube ich Ja, na bitte Okay, jetzt haben wir die Karte und müssen ihr Orte hinzufügen Das passiert mit Pins Ihr könnt Pins von diesem kleinen gelben Ding per Drag-and-Drop setzen und auch benennen Nennen wir diesen Pin beispielsweise Freudenfeste, von dem Ort habt ihr bestimmt schon gehört Und der hier ist Treibholz Dann müsst ihr einen 3D-Bereich, eine 3D-Welt an den Pin binden Dort werden eure Spieler ihre Abenteuer erleben Die Freudenfeste ist ein Strand. Per Rechtsklick könnt ihr den Pin umbenennen wie eben gezeigt, Und auch die Funktion “Neuen Bereich binden” ist verfügbar, die wählen wir jetzt aus Mit der Funktion “Neuen Bereich binden” könnt ihr das Menü mit den Bereichsvorlagen öffnen Wie ihr seht, stehen diverse Bereiche zur Auswahl Die Freudenfeste liegt an einem Strand, also gebe ich “Strand” ein Zum Beispiel … Ja, die Bucht. Anwenden Und das war’s Jetzt kann ich den Bereich laden, der an den Pin gebunden ist Also Rechtklick, Bereich laden, fertig Jetzt bin ich hier am Strand Aber wir sehen uns noch nicht um, wir gehen wieder zur Karte zurück Die wichtigsten Verknüpfungen befinden sich hier oben auf dem Bildschirm “Spielfeld”, das ist dies hier, die 3D-Welt ist ein Spielfeld “Vignetten” – über die rede ich gleich “Übersichtskarte”, dahin gehen wir jetzt zurück Ihr könnt auf das Symbol klicken oder auf “M” tippen Die Freudenfeste liegt an einem Strand, also platziere ich sie hier So funktioniert das also Ihr platziert Pins Den hier brauche ich nicht, der kommt weg Rechtsklick, “Löschen” So funktioniert das, eure Spieler werden von einem Pin zum anderen reisen Ihr könnt auch vorhandene Bereiche einbinden Hier rechts findet ihr eine hübsche kleine Liste aller Karten Wenn ihr beispielsweise mehrere Städte oder Inseln habt, könnt ihr so viele Karten verwenden, wie ihr wollt Oder Szenen, das sind die 3D-Stufen, die ihr erstellt habt Hier ist beispielsweise die Freudenfeste Ihr könnt also sagen: “Ich will keinen neuen, sondern einen vorhandenen Bereich.” Nehmen wir zum Beispiel diesen Waldbereich hier

Ihr könnt ihn anwenden … und der Bereich, den ihr schon erstellt habt wird an diesen Pin gebunden Und darüber wollte ich auch noch reden, über die Funktion “Sichtbarkeit ein/aus” Wird sie verwendet, wird der Pin durchsichtig, er wird ausgeblendet Ihr verbergt ihn vor den Blicken der Spieler Das ist sehr nützlich, wenn ihr einen Ort vorbereiten möchtet, den die Spieler noch nicht entdeckt haben Sie wissen nicht, dass er da ist Diese Funktion ist in diesem Fall enorm praktisch Lassen wir den Ort wieder auftauchen Auf der Karte gibt es dieses kleine Textfeld hier, da könnt ihr eure gewünschten Beschreibungen eingeben Oder vielleicht die Spieler an den Kontext erinnern, oder an die Missionen, an denen sie gerade dran sind Ihr könnt das Textfeld verschieben, seine Größe ändern und damit machen, was ihr wollt, etwa so Das war das Erste Noch schnell ein paar Worte zu Bekanntmachungen Bekanntmachungen sind sehr praktisch für Spielleiter, um dem nächsten Spielleiter Nachrichten zu übermitteln Ich bin beispielsweise ein Spielleiter Ich habe diese superkomplexe Kampagne erstellt Und ich will, dass andere Leute, andere Spielleiter und ihre Freunde sie spielen können Ich lasse dem nächsten Spielleiter Notizen da, damit er sich zurechtfindet Hier ist die Schaltfläche “Bekanntmachung hinzufügen”, von da könnt ihr Bekanntmachungen auf die Karte ziehen Hier erscheinen sie dann Ihr könnt sie anklicken, umbenennen, den Titel ändern und eine Beschreibung eingeben Ihr könnt sie frei auf der Karte platzieren Dieses kleine Tutorial zum Beispiel Klickt ihr es an, erfahrt ihr, dass es sich hierbei um das Gruppensymbol handelt Das hier ist das Gruppensymbol Es zeigt euren Spielern, wo sie gerade sind In dieser Kampagne verwenden wir Bekanntmachungen als Unterstützung für das Tutorial aber ihr könnt sie natürlich einsetzen, wie ihr wollt Wichtig zu wissen: Die Spieler kriegen die Bekanntmachungen niemals zu Gesicht Für sie sind sie unsichtbar, die Spieler haben keine Ahnung, dass sie da sind Das ist sehr praktisch. Ihr könnt Notizen für euch selbst hinterlassen oder für andere Spielleiter eurer eigenen Kampagne Das war die Karte, und jetzt reden wir über Vignetten Hier geht es zum Vignettenfenster, entweder klickt ihr darauf oder tippt auf “V” Willkommen im Vignettenfenster Auch mit Vignetten könnt ihr Geschichten erzählen Sie gehören zum Storytelling im Spielleitermodus Hier gebt ihr den Text für die Spieler ein Ihr könnt beispielsweise eine Szene beschreiben oder einen Dialog starten Ihr könnt tippen, was ihr wollt Ihr könnt auch Text aus der Zwischenablage einfügen Dann gibt es noch diese zusätzlichen Felder, da könnt ihr Fragen hinzufügen Schreiben wir beispielsweise: “Ihr trefft auf einen Wolf. Was unternehmt ihr?” Das ist das Grundkonzept Die Optionen könnten sein: “Angreifen”, “Fleisch füttern”, das ihr vielleicht im Inventar habt, “Weglaufen” und so weiter Im Spielmodus, in dem die Spieler eure Kampagne erleben, können sie eine der Möglichkeiten auswählen und über sie abstimmen Diese Funktion verwendet ihr bestimmt oft, um Interaktivität in eure Story zu bringen Auch dieses Bild hier könnt ihr ändern, beispielsweise diese kleine Schatztruhe Ihr klickt mit rechts darauf und nutzt die Option “Bild ändern” Euch steht ein ganzer Haufen Bilder zur Auswahl Außerdem könnt ihr über die Schaltfläche “Durchsuchen” jedes gewünschte Bild vom Computer importieren Ihr könnt ran- und wegzoomen Ihr könnt das Bild zuschneiden und verschieben, Ihr könnt machen, was ihr wollt Im Rechtsklick-Menü gibt es auch die Option “Leinwand ändern”, also den Bildhintergrund Vielleicht soll er lieber blau oder grün sein Ihr könnt auch einen eigenen Hintergrund auswählen Außerdem könnt ihr den Rahmen ändern, diesen hier außenherum Ihr könnt euch einen beliebigen Rahmen aussuchen So viel zu Vignetten Da gibt es dieses praktische kleine Menü rechts, mit dem ihr eure Vignetten organisieren und in Ordnern verwalten könnt Ihr könnt sie auch beliebig umbenennen, denn das ist wichtig, um nachzuverfolgen, was ihr geändert habt Nach einer Weile habt ihr nämlich vermutlich ziemlich viele Vignetten Ihr solltet sie also besser gut organisieren und so präzise wie möglich arrangieren Außerdem könnt ihr Vignetten natürlich Bekanntmachungen hinzufügen, um Notizen für euch selbst oder andere Spielleiter zu hinterlassen Wir rufen jetzt wieder die Übersichtskarte auf: Wir laden unsere kleine Freudenfeste Ihr könnt dazu rechtsklicken und “Bereich laden” auswählen Oder einfach im Szenenmenü darauf doppelklicken Das hier ist das Spielfeld Eine 3D-Welt, in der die Spieler ihre Abenteuer erleben Ich erkläre die Tools jetzt kurz Wieder fange ich bei den Bekanntmachungen an Bekanntmachungen könnt ihr natürlich auch auf dem Spielfeld, in der 3D-Welt hinterlassen

Dazu zieht ihr sie von der Bekanntmachungen-Schaltfläche hier auf das Spielfeld. Fertig Ihr könnt sie anklicken, und sie funktionieren genau wie 2D-Bekanntmachungen Und sie sind wieder ganz und gar unsichtbar für die Spieler Die Spieler kriegen nicht mit, dass es die Bekanntmachungen gibt Dann gibt es hier diese praktische Schaltfläche, die Bekanntmachungen-Übersicht, auf die ihr klicken könnt, um euch alle Bekanntmachungen im Spiel beziehungsweise in der Kampagne anzeigen zu lassen Wie bei den Vignetten könnt ihr auch Bekanntmachungen in Ordnern organisieren Sagen wir beispielsweise, auf dieser Bekanntmachung steht “Hallo, willkommen” Ihr seht sie hier – “Willkommen in der Freudenfeste” Ich klicke sie an, so, und schließe sie Und da ist sie Ihr könnt sämtliche Bekanntmachungen in der Bekanntmachungen-Übersicht lesen Dazu erweitert ihr sie, indem ihr hier draufklickt Über diese kleinen Pfeile nach oben und nach unten könnt ihr sie lesen Außerdem könnt ihr sie hier natürlich umbenennen, bearbeiten und finden Wenn ihr nicht wisst, wo sich eine Vignette befindet, klickt ihr einfach auf diese Lupe hier und erfahrt, in welchem Bereich sich die Vignette befindet So funktionieren Bekanntmachungen So, weiter geht’s, das hier ist die Minikarte Die Minikarte ist sehr praktisch, um den Überblick über die Ereignisse zu behalten Ihr könnt sie mit “Z” ausblenden – so Ich gehe von links nach rechts durch Das hier sind die SL-Fertigkeiten, das ist das SL-Fertigkeitenbuch Es handelt sich um alle Fertigkeiten im Spiel, die ihr den Charakteren geben könnt, welche ihr selbst erstellt hat Ich zeige euch gleich, wie das geht Das hier ist das SL-Inventar, darauf kommen wir noch zurück Hier sind die Begegnungen, die öffne ich, und hier sind die Kreaturen und Gegenstände Im Spielleitermodus könnt ihr also Charaktere auf dem Spielfeld platzieren Ich nehme beispielsweise diese Stadtwache hier und stelle sie in die Welt – so Um eine Kreatur oder einen Gegenstand zu platzieren, öffnet ihr das Menü mit den Kreaturen und Gegenständen, klickt auf ein Element und dann in die Welt Durch Ziehen könnt ihr die Ausrichtung ändern, was das präzise Platzieren der Charaktere sehr einfach macht Außerdem gibt es einen sehr interessanten und praktischen Kurzbefehl im Spielleitermodus, und zwar Strg+Klick Was ihr mit gedrückter Strg-Taste anklickt, das wird zerstört Das funktioniert bei Charakteren, bei Bekanntmachungen bei Gegenständen Strg+Klick auf alles, was ihr loswerden möchtet Das ist manchmal wichtig, schnell Dinge loswerden zu können Diesen Charakter haben wir schon platziert, jetzt kommt noch dieser Stadtwachen-Waldläufer dazu Dann erstellen wir eine Begegnung Diese zwei Typen sollen Freunde sein Wir rufen das Begegnungen-Menü auf, indem wir diese Schaltfläche hier anklicken Wir erstellen eine neue Begegnung Sie besteht im Grunde aus einer Gruppe von Leuten, einer Kampftruppe Sie kämpfen als Verbündete Nennen wir sie beispielsweise etwa so Wir fügen diese beiden per Drag-and-Drop der Kampftruppe hinzu – fertig Wenn es zum Kampf kommt, halten sie zusammen Sie sind Verbündete Das ist eigentlich schon alles Hier ist das Verhalten, das Verhalten der Gruppe Es geht um ihre Einstellung dem Spieler gegenüber Jetzt sind sie beispielsweise neutral, dem Spieler also weder freundlich noch feindlich gesinnt Wählt ihr “Verbündeter” aus, sind sie mit dem Spieler verbündet und helfen ihm im Kampf Wählt ihr “Feind” aus, versuchen sie, den Spieler umzubringen. So funktioniert das Es ist ganz einfach So, jetzt sind sie Freunde des Spielers Befassen wir uns jetzt mit den Kreaturen und Gegenständen Dies ist das Menü der Kreaturen und Gegenstände Es hat Kategorien wie Humanoide, Tiere, Monster und Untote Ihr könnt platzieren, was ihr wollt, einen Troll zum Beispiel Warum eigentlich nicht Beispielsweise Oder Gegenstände Mit Gegenständen funktioniert es genauso Es gibt zum Beispiel jede Menge Speisen und Getränke, die ihr in der Welt platzieren könnt Ihr könnt sie auf den Boden stellen – so Ihr könnt sie auch entfernen: Strg+Klick Das funktioniert auch mit Mechanismen, zum Beispiel so einem Hebel oder so einem Steinknopf, den ihr platzieren könnt Und so weiter und so fort Ich führe nicht alles einzeln vor, es ist einfach zu viel Jetzt zeige ich euch kurz, wie ihr einen Charakter verwaltet Meinen Troll hier lasse ich verschwinden Ihr könnt jeden Charakter per Mausklick auswählen Also klicke ich auf meinen Stadtwachen-Waldläufer Dann öffnet sich dieses kleine Menü Und ihr könnt auf die Schaltfläche “Ziel verwalten” klicken, um seinen Charakterbogen zu öffnen Hier sind beispielsweise alle seine Attribute

Ihr könnt seine Stärke, Finesse und Intelligenz ändern Ihr könnt beispielsweise festlegen, dass er hochintelligent, aber ein bisschen schwach ist Ihr könnt machen, was ihr wollt Seinen Schaden ändern, seine kritische Trefferwahrscheinlichkeit und so weiter Es ist alles hier Elementarresistenzen, alles Mögliche Die Kampffähigkeiten sind die gleichen wie im Hauptspiel, auch die Zivilfähigkeiten, die Talente und so weiter Jetzt erzähle ich ein bisschen was zum Inventar Das ist wichtig Ich öffne wieder das Menü mit den Kreaturen und Gegenständen Und da rufe ich die Verbrauchsgüter auf Sagen wir, dieser Typ hier hat etwas Bier im Inventar Ihr könnt das Bier aus dem Menü “Kreaturen und Gegenstände” in sein Inventar ziehen und damit festlegen, was dieser Charakter in diesem Moment in der Tasche hat Wenn er stirbt, lässt er diese Sachen fallen, insofern ist das eine wichtige Sache, wenn ihr beispielsweise einen Händler braucht oder Beute erstellen wollt Es gibt noch eine coole Funktion, wenn ihr einen Händler erstellen wollt Das ist diese Schaltfläche hier: “Fundus auswählen” Oder besser das Dropdown-Menü Sagen wir, dass dieser Typ hier Tavernenwirt ist Wenn ihr auf “Fundus auswählen” klickt und nach unten scrollt, könnt das Element “Tavernenhändler” auswählen, warum nicht Dann ein Klick auf “Erstellen”, und sein Inventar füllt sich automatisch mit Zeug, das ein Tavernenwirt wohl anbieten würde Wenn euch das nicht passt, könnt ihr auf “Löschen” klicken, um alles aus dem Inventar zu entfernen Der Typ könnte auch ein Zauberer sein und ungewöhnliche Dinge verkaufen Klickt auf “Erstellen” – bitte sehr Wir haben magische Zauberer-Ausrüstung und auch etwas Gold Es ist wichtig, dass Händler Gold haben, weil sie sonst nichts kaufen können was die Spieler vielleicht anbieten So funktioniert es also, einen Händler zu erstellen, und mit dem Inventar eines Charakters umzugehen Fertigkeiten Der Typ hier ist Waldläufer mit den Fertigkeiten eines Waldläufers Er hat noch keine hohe Stufe Deshalb soll er weder “Taktischer Rückzug” noch “Meucheln” haben Die werfe ich also raus Und jetzt öffne ich mein kleines SL-Fertigkeitenbuch, das ich euch vorhin schon gezeigt habe Es hat das Tastenkürzel “K” Sagen wir, der Mann soll Pyromant sein, also gebe ich ihm einen Feuerball Warum auch nicht Außerdem eine feuerbasierte Verstärkung So, fertig Jetzt hat er Feuerfertigkeiten Auf die kommen wir gleich noch mal zurück Und zu guter Letzt könnt ihr das Erscheinungsbild anpassen Bei den meisten Humanoiden könnt ihr Frisur, Gesicht, Rüstungstyp, Arme und so weiter ändern Auch die Farben, also Hautfarbe und Haarfarbe Ihr könnt machen, was ihr wollt Und jetzt kommt noch etwas Wichtiges für den Spielleitermodus und zwar die Möglichkeit, jeden Charakter in der Welt zu beherrschen Das ist wirklich wichtig Klickt dazu auf einen eurer Charaktere So Dann ist hier die kleine Schaltfläche “Beherrschen” Das Tastenkürzel ist “P” Wenn ihr den Typen beherrscht, dann werdet ihr er Huch, ich habe das Spiel pausiert So, fertig Ihr werdet also zu dem Charakter Jetzt bin ich dieser komisch gebräunte Typ mit weißem Haar in Unterwäsche Der durch die Gegend rennt Er hat die Fertigkeiten, die ich ihm vorhin gegeben habe, den Feuerball beispielsweise Na also, funktioniert So macht ihr das also, so beherrscht ihr Kreaturen Macht das häufig Die Welt wird so viel lebendiger Das Spiel wird richtig reaktiv, die Spieler mögen es, ihr wisst schon Charaktere außerhalb von Kämpfen in Bewegung zu sehen, als wären sie wirklich dort Wenn ihr mit dem Beherrschen fertig seid oder wieder in die Rolle des Spielleiters zurückkehren wollt, könnt ihr einfach auf diese Schaltfläche hier klicken, “Zum Spielleiter”, und ihr seid wieder der SL So funktioniert das Außerdem gibt es noch ein paar zusätzliche Funktionen wie “Lebenskraft des Ziels festlegen” Sagen wir, dass dieser Typ schwer verwundet ist, und deshalb stellen wir die Lebenskraft So Jetzt ist er ganz schwer verletzt Ihr könnt ihn mit dieser Schaltfläche töten Und er stirbt So könnt ihr ihn wieder auferstehen lassen Ihr könnt auch Statuseffekte auf ihn anwenden, das ist wirklich wichtig Zu den Statuseffekten gehören “Vergiftet”, “Bluten”, “Versteinert”, “Brennend” und was immer ihr wünscht Sagen wir also beispielsweise dieser Typ soll den Statuseffekt “Klarer Geist” haben, durch den “Verzaubert”, “Furcht” und weitere negative Statuseffekte aufgehoben werden Ich wende ihn jetzt an Und bitte sehr, jetzt hat er einen klaren Geist Allerdings klingt der Effekt nach einer Runde ab Wenn der Statuseffekt zeitlich unbegrenzt wirken soll anstatt abzuklingen, müsst ihr hier minus eins eintragen Das ist wichtig Wenn wir wollen, dass dieser Kerl dauerhaft verflucht ist, legen wir die Dauer auf minus eins fest Dann hält der Fluch für immer Das war’s Wollt ihr den Effekt entfernen und den Typen von dem Leiden erlösen, das ihr ihm verpasst habt,

klickt ihr auf dieses Symbol hier Also, die Statuseffekte – es gibt zahlreiche davon im Spiel, und hier könnt ihr sie alle verwenden Jetzt kommen wir zum Gegenstandsgenerator Der Gegenstandsgenerator ist diese Schaltfläche hier, das Tastenkürzel lautet “H” Klickt ihr auf die Schaltfläche, könnt ihr praktisch jeden gewünschten Gegenstand aus dem Hauptspiel erstellen Erstellen wir beispielsweise einen hübschen Ring für unseren Freund hier Sagen wir, dass dieser blaue Ring ein einzigartiger Ring ist Er besitzt die Stufe 3. Wir nennen ihn “Höchst einzigartiger Ring” und geben ihm eine “Höchst einzigartige Beschreibung” So So funktioniert das, fertig ist der Ring Wenn ihr Gegenstände auf diese Art erstellt, erscheinen sie im Inventar des Spielleiters Das Inventar öffnet sich automatisch Das Spielleiter-Inventar ist eigentlich ein ganz normales Inventar, allerdings ist es unerschöpflich Ihr könnt darin aufbewahren, was ihr wollt Alles, was ihr vielleicht schon vorbereitet oder einem Spieler während der Session abgenommen habt, findet ihr hier Und hier bleibt es auch Das ist sehr schön So, dies ist ein höchst einzigartiger Ring mit einer höchst einzigartigen Beschreibung, aber bislang hat er keine Eigenschaften Was wir also tun: Wir rechtsklicken auf den Gegenstand und klicken auf “Verwalten”, sehr komfortabel Und jetzt können wir jede denkbare Eigenschaft hinzufügen Wir können die Stufe, den Preis oder das Gewicht erhöhen Wir können den Ring als nicht identifiziert klassifizieren und so weiter Wir können festlegen, dass er dem Charakter 4 Stärke verleiht, was ihn zu einem besseren Zweihandkämpfer macht Und wenn ihr nachsieht, ist alles da Plus 4 zu Stärke, plus 2 zu Zweihändig Jetzt könnt ihr den Typen wieder als Ziel auswählen Ihr könnt sein Inventar öffnen und ihm einfach den Ring geben Und bitte sehr So macht ihr das Ihr könnt auch noch alles Mögliche mit den Gegenständen anstellen, sie beispielsweise duplizieren Rechtsklick, “Duplizieren” Mit Rechtsklick und “Löschen” werden sie zerstört – und so weiter Da gibt es noch was, was ich euch zeigen muss, nämlich die Exportfunktion “Speichern unter” Die hatten wir noch nicht Ihr könnt auch auf Charaktere mit der rechten Maustaste klicken und auf eine Anzahl von Optionen zugreifen “Beherrschen” habe ich schon erklärt, aber es gibt auch noch andere tolle Möglichkeiten Etwa “Handel aktivieren”, wodurch der Charakter in eurer Abwesenheit mit den Spielern Handel treiben kann Wenn ihr also den Handel aktiviert, können die Spieler mit diesem Charakter Handel treiben, ohne dass ihr irgendwas tun müsst Ihr könnt eure Geschichte weitererzählen oder euch anderweitig als Spielleiter betätigen Aber ihr könnt euch auch woanders aufhalten, zwar im gleichen Bereich, aber woanders Und eure Spieler können mit diesem Charakter Handel treiben “Der Gruppe folgen” ist auch eine interessante Funktion, mit der dieser Spieler bei jedem Laden eines neuen Bereichs anwesend ist, als würde er der Gruppe folgen “Duplizieren” ist selbsterklärend Ihr dupliziert Leute in Unterwäsche “Deaktivieren” – ich komme gleich auf “Speichern unter” zurück, denn auch “Deaktivieren” ist sehr wichtig Wenn ihr einen Charakter deaktiviert, ist er für die Spieler unsichtbar Genau wie bei den Pins Wenn ihr also einen Überfall vorbereitet und dieser Charakter sich verstecken soll, wenn die Spieler nicht wissen dürfen, dass er eigentlich hier ist dann versteckt ihr ihn, indem ihr die Funktion “Deaktivieren” verwendet Und wenn er dann auftauchen soll, aktiviert ihr ihn Und da ist er wieder Jetzt zur Funktion “Speichern unter” Durch Rechtsklick und “Speichern unter” wird dieser Charakter als Vorlage exportiert Ihr könnt ihn später erneut verwenden Sagen wir, dieser Typ trägt den Namen “Nackter Stadtwachen-Waldläufer” Warum nicht Wenn ihr jetzt das Menü “Kreaturen und Gegenstände” öffnet, findet ihr bei den exportierten Charakteren eine neue Kategorie, und zwar “Wachen”, weil der exportierte Charakter ursprünglich eine Wache war Und der Nackte Stadtwachen-Waldläufer ist auch schon da Ihr könnt beliebig viele Vorlagen hinzufügen So exportiert ihr einen Charakter und macht eine Vorlage für später aus ihm für jeden Bereich, überall und zu jeder Zeit Jetzt könnt ihr sie alle löschen, sie sind ja hier gespeichert Jetzt zeige ich euch kurz und knapp das Stimmungsfenster Das Stimmungsfenster – sein Tastenkürzel ist “J” Es ist direkt hier in der Mitte Damit könnt ihr die Atmosphäre des Bereichs variieren Sagen wir beispielsweise, ihr sucht aus irgendeinem Grund etwas richtig Finsteres, dann könnt ihr auf dieses Element klicken, und die Atmosphäre ändert sich Jetzt ist es ziemlich finster hier Außerdem gibt es einen Abkling-Timer, damit es realistischer aussieht Ihr könnt den Timer beispielsweise über 10 oder 15 Sekunden laufen lassen, damit es packender ist Oder die Atmosphäre könnte sich abrupt ändern – etwa so Dafür müsst ihr sie auf null setzen So könnt ihr Abende, Sonnenaufgänge, Regen und so weiter erschaffen

Was immer ihr euch vorstellen könnt Hier findet ihr Musik Ihr könnt sie ändern, es ist selbsterklärend “Umgebung”, beispielsweise “Meer” wenn wir uns auf einem Schiff befinden, oder “Natur” Ah, da ist ja ein Strand Ich könnte ein Lagerfeuer hinzufügen, das würde funktionieren, und es gibt noch einmalige Geräusche wie Blätter Oder eine wütende Katze, oder ein sprechender Käfer, oder Was auch immer auf der Liste steht und im Spiel vorkommt Das hier ist das Stimmungsfenster Nun zum Flächenzeichner-Tool Das Tastenkürzel ist “N” Mit diesem Tool könnt ihr die Welt mit praktisch jeder Fläche versehen, die auch im Hauptspiel vorhanden ist Fangen wir mal mit Feuer an Es gibt diesen Pinsel, mit dem ihr sauber jede gewünschte Fläche verteilen könnt Wasser, Blut, Gift, hier ist alles verfügbar Auch die Kettenreaktion ist praktisch Wenn ihr beispielsweise dieses Feuer segnet ist das gesamte Feuer gesegnet Ihr müsst ein bisschen aufpassen, was ihr tut, damit ihr eure Spieler nicht lebendig röstet Mit diesem Entfernen-Tool könnt ihr alles wieder löschen Natürlich könnt ihr auch Wolken malen, Dampfwolken oder Giftwolken, was immer ihr wollt Ich räume hier mal eben kurz auf Das hier ist ein Würfler, der ist im Vorbereitungsmodus nicht verfügbar Wir schauen noch in den Spielmodus rein, dann zeige ich ihn euch Und die letzte Demonstration in dieser Vorbereitungsmodus-Sitzung: das Startpunkt-Werkzeug Klickt ihr auf das Symbol, habt ihr hier diesen kleinen goldenen Kreis Das ist der Startpunkt der Spieler Ihr könnt klicken und auch ziehen, so, und auswählen, in welche Richtung die Spieler blicken, wenn sie erscheinen Wenn ich die Auswahl beispielsweise so treffe, erscheinen sie hier und gucken in diese Richtung So funktioniert das Jetzt machen wir mit dem Spielmodus weiter Ich drücke Escape oder klicke auf das Hauptmenü-Symbol hier Ihr könnt eure Kampagne per Klick auf diese Schaltfläche speichern. Das sollte ihr häufig tun Machen wir es jetzt also auch Dann kehre ich zum Hauptmenü zurück So, da sind wir wieder im Spielleiter-Menü Wir wählen noch einmal “Spielleiter” aus Und dann “Kampagne spielen” Diesmal sollen andere Leute dazukommen können, weil unsere atemberaubende Kampagne jetzt fertig ist und wir sie der Welt unbedingt zeigen wollen Hier könnt ihr natürlich auswählen, ob ihr einer Kampagne beitreten oder selber eine erstellen wollt Letzteres werden wir jetzt tun Nach einer kurzen Ladephase können wir jede Kampagne auswählen, die wir spielen möchten, und die sich auf unserem Computer befindet Noch gibt es erst eine, die “Hungrige Reise” Wir können auch unsere Lobby umbenennen So. Und dann kann es losgehen Die Spieler können jetzt beitreten, und wir können spielen Damit werden ein paar neue Tools im Spielfeld freigeschaltet Zu diesen Tools gehört auch der bereits erwähnte Würfler Den sehen wir uns jetzt an Okay, das ist nicht die Freudenfeste, wird aber reichen Hier ist er Mit dem Würfler könnt ihr die Spieler zum Würfeln auffordern Zunächst könnt ihr die Art des Würfels auswählen, der geworfen werden soll Außerdem die Anzahl, einen oder mehrere. Dann könnt ihr noch einen festen Wert hinzufügen, beispielsweise einen festen Stärkebonus oder so etwas Ähnliches Hier sind es 6 D20 plus 5 Dann könnt ihr festlegen, um welche Werte es gehen soll Wenn meine Spieler jetzt hier wären, würde ich auf “Würfeln” klicken, um sie zum Würfeln aufzufordern Ich als Spielleiter kann ebenfalls würfeln “Spielleiterwürfe”, das seht ihr hier Sagen wir, ich würfle einen D12 plus 3 Ich würfle 9, na gut So funktioniert das Haltet ihr den Mauszeiger drüber, sieht ihr die ausführliche Berechnung des Wurfs So viel zum Würfler Jetzt sehen wir uns das Belohnungsfenster an Im Belohnungsfenster könnt ihr den Spielern Erfahrung, Stufen und Gold verleihen Beispielsweise hier, wenn ihr euren Spielern Gold geben wollt Hier könnt ihr das betreffende Porträt sowie beispielsweise 50 Gold auswählen Dann auf “Geben” klicken und schon bekommt der andere Spieler 50 Gold So funktioniert das auch mit Erfahrung, die ihr in beliebigen Portionen verteilen könnt Oder ihr gibt ihnen zwei, drei, vier Erfahrungsstufen, um die sie dann aufsteigen Zu guter Letzt wollte ich euch zwei Tools zeigen, über die ich noch nicht gesprochen habe Erstens den Friedensmodus Im Friedensmodus könnt ihr sämtliche Kämpfe verhindern Wenn ihr beispielsweise einen Troll neben einer Gruppe von Paladinen platziert, fallen sie übereinander her

Aufgrund ihrer Ausrichtung können sie nicht anders Die Ausrichtungen “Feindlich”, “Neutral” und “Verbündet” hatten wir ja schon Sie bestimmen, wer mit wem kämpfen will Wenn ihr das nicht wollt, wenn gerade niemand kämpfen soll, aktiviert ihr den Friedensmodus, und zwar so, und schon kämpft keiner Das ist also ein praktisches Tool, das ihr im Kopf behalten solltet, wenn die Charaktere natürlicherweise gegeneinander kämpfen würden, weil vielleicht Verbündete und Feinde nahe beieinanderstehen Einfach den Friedensmodus aktivieren, schon schweigen die Waffen Zum Abschluss komme ich zu einem sehr wichtigen und praktischen Tool, das ihr bestimmt oft verwenden werdet, vor allem am Anfang Es handelt sich um die Pause-Schaltfläche, auf die ihr zugreifen könnt, indem ihr hier auf “Globale Pause” klickt oder die Leertaste verwendet Manchmal erzählt ihr eine Geschichte oder möchtet eine bestimmte Situation im Auge behalten Und nebenher soll sich nichts anderes ereignen Als Spielleiter wollt ihr die Kontrolle behalten Und als Spielleiter ist das hier die “Paniktaste” Die Pauseschaltfläche Zögert nicht, sie zu verwenden Pausiert das Spiel und erzählt eure Geschichte Und lasst danach die Action weitergehen So hören die Leute mit dem Klicken auf, und ihr könnt eure Story an den Mann bringen Je vertrauter euch die Rolle des Spielleiters wird, desto seltener werdet ihr die Globale Pause brauchen Aber anfangs solltet ihr nicht zögern, sie zu verwenden Sie ist, wie ich sagte, euer bester Freund, um die Lage unter Kontrolle zu halten Damit ist unsere Präsentation beendet Danke fürs Zusehen! Wir hoffen, dass ihr jede Menge Spaß habt und mit dem Spielleiter-Tool tolle Abenteuer für eure Freunde erschafft Hoffentlich sehen wir uns bald wieder Vielen Dank