Anneliese Bunk: Plastik Ade!

Ich lebe mit meiner Familie, mit meinen beiden Kindern, die sind jetzt 10 und 13, in München und wir hatten bis vor 7 Jahren ein ganz normales Leben geführt Sie lachen Ja, wir leben immer noch ganz normal, nur ein bisschen anders, weil wir auf diesen Verpackungswahnsinn verzichten Wie kam es zu dieser ganzen Idee, ohne Plastik zu leben? Mein Sohn war vor 7 Jahren – das war Weihnachten vor 7 Jahren, da war er krank Wir konnten deswegen nicht so wie gewöhnlich zu unserer Familie und mit unserer Familie Weihnachten feiern, sondern waren Weihnachten zu Hause Innerhalb von diesen zwei Wochen während des Weihnachtsurlaubes hat sich eine ganze Menge an Plastikmüll angesammelt und ich war so entsetzt, so schockiert, über diese Menge an Plastik, die sich innerhalb von 2 Wochen bei uns angesammelt hatte, dass ich mich auf die Recherche gemacht habe, auf die Suche gemacht habe – Verbraucht jede Familie so viel Plastik? Was passiert mit dem Plastikmüll und vor allem aber – Wie kann ich das Ganze vermeiden? Bei dieser Recherche bin ich auf einen Film gestoßen, den Film “Plastic Planet” von Werner Boote – vielleicht hat ihn der eine oder andere von Ihnen schon gesehen, ich möchte ihn sehr empfehlen Ich bin auf diesen Film gestoßen und habe diesen Film gesehen Der Film erklärt sehr genau die Auswirkungen von Plastik auf die Umwelt, und vor allem auch auf die Gesundheit und das war mir vollkommen neu, dass Plastik der Gesundheit schadet Was mich viel mehr schockiert hat, an diesem Film, war, dass der Film bereits über 3 Jahre alt war, als ich ihn gesehen habe Und ich mich wirklich darüber entsetzt habe, dass das Wissen in der Menschheit da ist, aber dass keiner etwas dagegen unternimmt Wie gesagt, damals war das Thema Plastik sehr selten in den Medien und ich habe dann – von einem Tag auf den anderen – meinen Beruf aufgegeben und mir als Lebensaufgabe gestellt – ich möchte das Thema Plastikvermeidung voranbringen, vor allem auch die Aufklärung, wie schädlich Plastik für die Umwelt und Gesundheit ist Im Moment produziert die Welt sehr, sehr viel Plastikmüll – Über 30% des produzierten Plastiks fließt in Verpackungen – Verpackungsmüll Im Moment liegt die Produktion – ich habe diese Zahlen, ich habe 2015 zum ersten Mal einen Vortrag zum Thema Plastik vermeiden gehalten – damals waren es 265 Millionen Tonnen Plastik, heute sind es bereits über 350 Millionen Tonnen Plastik, die wir jährlich produzieren Das ist eine Menge, die kann man sich eigentlich gar nicht mehr wirklich vorstellen Wenn man das Ganze runterrechnet – auf LKW-Ladungen, wenn man einen LKW mit einer Tonne Plastik belädt, dann produzieren wir 12 LKWs pro Sekunde, Tag und Nacht, 24 Stunden am Tag – 365 Tage im Jahr. 12 von diesen LKW-Ladungen pro Sekunde, das ist eine unglaublich unvorstellbare Menge und das schadet natürlich der Umwelt, genauso wie uns Menschen Es sterben eine Million Seevögel in der Folge von dem überaus hohen Plastikwahnsinn, den wir ja momentan auf der Erde leben Was mich am Allermeisten schockiert hat, und auch mehr oder weniger mit dazu bewegt hat, mein Leben zu verändern, war eine Geschichte, eine Studie aus England von 1996 Da war nachweislich – es wurde nachgewiesen, dass Fischarten bereits ausgestorben waren Durch den übermäßigen Plastikkonsum hat sich der Hormonhaushalt der Tiere so stark verändert, dass die Tiere nicht mehr fortpflanzungsfähig waren Das ist natürlich eine schockierende Nachricht, die mich sehr stark bewegt hat, in dem Film und auch in der Recherche Plastik schadet der Umwelt, Plastik schadet aber uns Menschen – Plastik enthält sehr, sehr viele Schadstoffe – egal, ob das Weichmacher sind, die dem Kunststoff zugefügt werden, damit die Stabilität, oder die Formbarkeit, des Kunststoffes verändert wird Weichmacher werden z.B. zugesetzt, damit der Kunststoff beweglicher ist Ein Klassiker – die Käsepackungen Sie kennen alle die Packungen, die in Scheiben geschnittenen Käsepackungen – man kann die sehr leicht öffnen, indem man die Folie oben abzieht und diese Folie enthält Weichmacher Damit eben dieser Kunststoff nicht in Brüche geht Genauso wie die Quietscheente im Badezimmer bei den Kindern die Weichmacher enthält, die Kunstlederjacke, der PVC-Boden –

das sind Produkte, die formbar sind, die weich sind, wo der Kunststoff einfach verändert wurde, damit er nicht in Brüche geht Genauso auch Phthalat Phthalate sind Formbildner, die den Kunststoff so verändern, dass er eben weniger bricht, dass er stabiler wird, formstabiler bleibt, und das sind eben Schadstoffe, die kontinuierlich aus den Kunststoffen entweichen Die kontinuierlich auch auf die Lebensmittel übertragen werden Vor allem fetthaltige Lebensmittel, wie eben der Käse, die Wurst, Milchprodukte nehmen diese Schadstoffe sehr viel schneller und sehr viel intensiver auf Oder auch, wo man Kunststoffe eben gar nicht vermuten würde, in Dosenbeschichtungen Die Kokosmilch, die ja Fette enthält, nimmt eben diese Schadstoffe sehr, sehr stärker auf, wie jetzt eben Frucht- oder Gemüsesorten Ich möchte eigentlich gar nicht so viel Negatives über die Kunststoffe sagen Ich bin ja auch keine Expertin für Kunststoffe, sondern eher die Expertin, um Kunststoffe zu vermeiden und deswegen möchte ich jetzt vielleicht vorher noch ein paar Dinge zum Thema Kunststoff – nur ein paar wenige Dinge – sagen Wir gehen heute sehr intensiv auf verschiedene Bereiche im Haushalt ein Wir sind vor allem zusammen, weil wir Kunststoff vermeiden möchten, darum geht es, damit Sie möglichst viele Tipps bekommen, Kunststoff im Haushalt zu ersetzen Ich habe schon gesagt, dass die Plastikproduktion auf einem sehr hohen Niveau ist und sehr viel produziert wird In Deutschland sind wir Plastikproduzent Nr. 1, das heißt, wir haben in Deutschland den höchsten Pro-Kopf-Verbrauch an Plastik, das sind 37 kg pro Jahr, die jeder Deutsche an Plastik produziert Das ist natürlich keine besonders gute Zahl und auch im Recycling, wo Deutschland sich bisher immer als Recycling- Weltmeister genannt hat – die Deutschen sind ja dafür bekannt, Materialien zu sortieren und der Verwertung zuzuführen – Inzwischen ist bekannt geworden, dass das duale System wirklich das ineffizienteste System überhaupt in Deutschland ist Die Recycling-Quoten sind sehr gering Vor allem sind viele Recycling-Quoten schöngerechnet, das heißt, von der Menge, die an – beispielsweise Kunststoff, der exportiert wird, in andere Länder – fällt tatsächlich unter Recycling Das heißt, aktuell ist die Recycling-Quote in Deutschland – ich nenne jetzt nur die Zahlen in Deutschland – ich nehme an, dass Zahlen in anderen europäischen Ländern sehr, sehr ähnlich sind, sehr, sehr ähnlich sind, und die sich nicht so stark unterscheiden, vor allem im Recycling Das wäre jetzt doch zu ausführlich, alle Quoten zu benennen, deswegen beziehe ich mich jetzt in erster Linie einmal auf die deutschen Zahlen Wie gesagt, die Recycling-Quote liegt bei 40% – bei diesen 40% beinhaltet sind aber auch Kunststoffe, die exportiert werden Das zählt in Deutschland, in der Politik derzeit zu Recycling Deswegen müssen wir hier aktiv werden, [lacht] damit diese Menge an Kunststoffverbrauch einfach deutlich nach unten geht Genau Die Industrie ist natürlich dann auch tätig geworden, nachdem Kunststoff sehr stark in Verruf gekommen ist, kam die Idee, Bio-Kunststoffe zu produzieren Bio-Kunststoffe herzustellen klingt erstmal toll, der Name “Bio” steht ja wirklich unter einem guten Licht Es gibt – muss man dazusagen – viele verschiedene Bio-Kunststoffe – zum einen bio-basierte Kunststoffe – das sind Kunststoffe, die aus natürlichen Materialen hergestellt sind Ein Klassiker – die Maisstärketüte – die Sie bestimmt alle schon einmal gehört haben Bio-basierte Kunststoffe sind aus biologisch hergestellten, nachwachsenden Rohstoffen Allerdings ist der Nachteil, dass es keine gesetzlichen Vorschriften gibt, wieviel Anteil bio-basiertes das heißt, theoretisch kann diese Maisstärketüte zu 90% aus Erdöl bestehen und nur 10% aus Maisstärke Das ist ein bisschen vom Unternehmen abhängig, es gibt keine gesetzlichen Vorschriften derzeit Dann die kompostierbaren Bio-Kunststoffe, auch die sind zum Glück in letzter Zeit öffentlich geworden Wir haben aktuell in München eine große Kampagne von der Abfallwirtschaftszentrale, ganz einfach, weil diese Kunststoffe in Wirklichkeit gar nicht kompostierbar sind, zumindest nicht in dem Zeitraum, in dem es für die Industrie notwendig wäre, die zu kompostieren Das heißt, in den Kompostieranlagen laufen die Abfälle

normalerweise innerhalb von 7 Tagen über die Kompostieranlagen, und innerhalb von dieser Zeit werden die Kunststoffe nicht zersetzt Deswegen bitte auch generell – grundsätzlich sind Bio-Kunststoffe eigentlich keine ökologische Alternative, auch das Umweltbundesamt belegt mittlerweile, dass die Ökobilanz dieser Kunststoffe nicht nachhaltiger ist als die eigentlichen Kunststoffe Genau Meine Empfehlung – auf Bio-Kunststoffe auf jeden Fall zu verzichten Dann fangen wir an, mit “Kunststoff vermeiden” Wie fange ich denn an? Wir stehen im Supermarkt – egal, ob wir im Supermarkt sind, egal, ob wir in der Drogerie sind – es scheint, als würde es keine Möglichkeit geben, Plastik zu ersetzen Ich würde mit Ihnen jetzt ganz gerne durch die Wohnung gehen, das heißt, wir besuchen jedes Zimmer in der Wohnung, und versuchen, Stück für Stück, Plastik zu vermeiden Mein Lieblingszimmer ist das Badezimmer, deswegen fangen wir im Badezimmer an Da ist es auch am einfachsten Ich habe auch das Gefühl, dass sich in dem Bereich auch schon viel, viel bewegt Deswegen fange ich jetzt eben erstmal im Badezimmer an Duschgel – Wie kann ich Duschgel im Badezimmer ersetzen? Und zwar mit Seife Seife ist eine ganz einfache, vor allem auch sehr alte Möglichkeit, Kunstsoff im Badezimmer zu ersetzen Seife enthält kein Wasser – Wasser haben wir ja unter der Dusche Duschgel enthält in der Regel 80% Wasser Das ist im Grunde Seife mit Wasser gemischt Aufgrund dessen, dass das Wasser bereits zugemischt ist, benötige ich natürlich diese Plastikverpackung Wenn allein… wenn alle Deutschen auf Plastik auf Duschgel und Shampoo verzichten würden, würden wir 20.000 Tonnen Plastik sparen Das ist eine ganze Menge Dabei hat Seife unglaublich viele Vorteile Seife ist sehr viel günstiger als Duschgel, eben, wie gesagt, aufgrund dessen, dass das Wasser nicht dazugemischt ist, ist Seife deutlich kostengünstiger Seife hält sehr viel länger als Duschgel, weil Seife im Verbrauch einfach deutlich geringer ist Ein anderer Vorteil – Seife braucht wenig Platz im Badezimmer, das heißt, ich habe wir verbrauchen pro Jahr beispielsweise 7 Seifenstücke, und die haben alle im Regal Platz Das ist ungefähr der gleiche Platzbedarf wie eine oder zwei Flaschen Duschgel Das heißt, ich muss nur einmal im Jahr einkaufen, um den Bedarf an Duschgel zu decken Das spart mir unglaublich viel Zeit und auch unglaublich viel Geld Denn Seife ist ja auch deutlich günstiger Wer von Ihnen duscht denn bereits mit Seife? Alle mal die Hände hoch? Das ist schon, würde ich einmal sagen, gut ein Drittel Das ist toll, also Applaus – das ist wirklich ganz, ganz toll [Lacht] [Applaus] Ich merke auch, da hat sich in den letzten 5 Jahren wirklich viel verändert Als ich diese Frage zum ersten Mal gestellt hatte, hat sich keiner gemeldet Also, von daher es ist schon ich habe das Gefühl, es bewegt sich etwas in der Welt Seife steht leider sehr, sehr häufig in der Kritik, dass Seife unhygienisch ist Das kommt… ich habe da auch lange nachrecherchiert, woran das liegen könnte – das stimmt faktisch nicht Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Seife genauso hygienisch ist, wie Flüssigseife, bzw. Duschgel Ganz einfach deswegen, weil Seife ist ein basisches Produkt Auf basischen Produkten können sich Viren und Bakterien nicht vermehren Das ist schonmal ganz klar Was allerdings wichtig ist, damit dies auch gegeben ist, die Seife sollte nach dem Verwenden trocken lagern Das heißt, Sie benötigen eine schöne Seifenablage, einen Seifenmagneten, oder, was ich hier eben dabei habe, ist ein Luffaschwamm Das ist so eine getrocknete Luffagurke, die sehr luftig, sehr löcherig ist Auf dieser Ablage liegt die Seife ideal Das heißt, die Seife kann nach dem Benutzen trocknen Das ist wichtig, damit die Bakterien sich nicht weiterentwickeln können Woher dieses Gerücht kommt, dass Seife unhygienisch ist – ich vermute, dass es aus der Medizin kommt In der Medizin ist es tatsächlich so, in Krankenhäusern – gegen Tuberkuloseviren hilft eine Seife nicht, aber ich glaube, wenn Sie Tuberkuloseviren zu Hause haben, dann ist es natürlich auch ein anderes Problem, dann hilft auch die Flüssigseife nicht Aber ich vermute, dass es eben aus der Medizin kommt,

diese Problematik, oder dieser Aberglaube, dass Seife nicht hygienisch ist Also, von daher – Sie können mit gutem Gewissen anfangen, sich mit Seife zu duschen Was ich auch festgestellt habe, was auch Dermatologen aktuell empfehlen – möglichst wenig Seife zu verwenden, denn unsere Haut braucht eigentlich gar keine Seife, um sauber zu werden Es gibt natürlich Körperstellen, die man ganz gerne mit der Seife wäscht, weil ansonsten vielleicht der Kontakt zur Außenwelt unangenehm wird, oder man genau riecht Wie gesagt, die normale Haut – die Haut an Armen, Beinen – benötigt eigentlich gar keine Seife und funktioniert ganz, ganz toll ohne Seife Also so sparsam wie möglich verwenden, auch dann ist der Verbrauch gering und Sie machen der Haut eine Freude, indem Sie nicht den Säureschutzmantel abwaschen beim Duschen, das ist eine ganz tolle Sache, möglichst wenig Seife zu verwenden Ich habe gerade eben schonmal gesagt – 20.000 Tonnen könnten wir allein in Deutschland vermeiden, wenn jeder Deutsche mit Seife und auf Shampoo verzichten würde Also, auf Duschgel und Shampoo verzichten würde – das ist eine enorm hohe Menge Deswegen ist mein Wunsch – es sind heute 400 Menschen hier – Meine Bitte an Sie: Es ist bald Weihnachten Versuchen Sie, andere Menschen zu motivieren, auf Duschgel zu verzichten, und auf Shampoo zu verzichten Versuchen Sie, Menschen zu beschenken – je mehr… mein Wunsch ist wirklich, dass Sie mindestens 10 Stück Seife zu Weihnachten an Ihre Familie, an Freunde, an Verwandte – am besten zu Ostern, zum Geburtstag, damit wir möglichst viele Menschen motivieren können, auf Duschgel zu verzichten Es hat nur Vorteile, das kann ich Ihnen versichern So, das zum Thema Duschgel Das gleiche funktioniert mit Shampoo Das hier ist ein festes Stück Shampoo Shampoo – ganz normales Shampoo, dem das Wasser entzogen wurde Der Vorteil daran – ich benötige keine Plastikverpackung, um das Shampoo zu transportieren Wir leben seit knapp 7 Jahren ohne Plastik und mittlerweile hat sich natürlich auch schon viel entwickelt, es gibt in der Zwischenzeit “Unverpackt-Geschäfte”, es gibt mittlerweile festes Shampoo im Drogeriemarkt, das war vor 7 Jahren nicht so Vor 7 Jahren musste man wirklich sehr viel Mühe aufbringen, sehr viel Recherche betreiben Wo bekommt man Seife, oder festes Shampoo zum Haare Waschen her? Das war gar nicht so einfach, deshalb lagen bei uns am Anfang in der Dusche relativ viele verschiedene Produkte zum Ausprobieren Mein Mann hat sich da auch immer sehr lustig darüber gemacht – Ah, haben wir wieder neue Haarseife zum Ausprobieren? Der war ja wirklich vor den Kopf gestoßen, vom einen auf den anderen Tag hatte ich nichts mehr in Plastik gekauft, und das war natürlich ein harter Entwicklungsprozess, auch für ihn Und dann war auch noch das Shampoo weg, das war eine Katastrophe, natürlich Ich fand es ganz toll, vor zwei Jahren war eine Journalistin bei uns, aus der Schweiz Diese Journalistin hat mit uns einen Tag plastikfrei gelebt und hat uns wirklich unter die Lupe genommen und wollte sehen, wie wir ohne Plastik leben Und sie hat meinen Mann am Abend gefragt, was er sich nicht mehr vorstellen kann, in Plastik zu kaufen Und dann sagte er: Shampoo Und ich habe mich gefreut Sie können sich gar nicht vorstellen, wie ich mich gefreut habe Weil das Shampoo war wirklich ein großer Diskussionspunkt bei uns zu Hause Der Grund, warum er das gesagt hat, ist, dass festes Shampoo viel verträglicher ist Was bei diesen Shampooflaschen passiert – Sie nehmen sich Shampoo aus der Flasche, oder auch aus diesen Quetscheflaschen, und nehmen grundsätzlich viel zu viel Das führt dazu, dass Ihre Kopfhaut belastet wird, und Ihre Kopfhaut im schlimmsten Fall sogar austrocknet, weil Sie viel zu viel Shampoo auf Ihre Haare geben, und es muss natürlich schäumen und toll und fühlt sich natürlich gut an aber mit dem Endeffekt, dass Sie im Grunde Ihre Kopfhaut belasten Was mit diesem festen Shampoostück passiert – man kann das feste Shampoostück eben in den Händen reiben und gibt dann den Schaum, den man beim Reiben gewonnen hat, auf die Haare Das führt dazu, dass Sie einfach nie wieder zu viel Shampoo benutzen und Ihre Kopfhaut sich deutlich entspannt und vor allem auch Menschen, die viel zu trockene Kopfhaut haben, viel zu belastete Kopfhaut, neigen auch dazu, dass die Kopfhaut juckt und vor allem auch, dass sie Schuppen bekommen Das passiert mit festem Shampoo einfach nicht mehr Ein Riesenvorteil und deswegen ist mein Mann einfach total begeistert, und ich hoffe, dass auch Sie begeistert sind und auch Sie das ausprobieren, mit festem Shampoo die Haare zu waschen Ich kann es nur wärmstens empfehlen, und wie gesagt, die Plastikersparnis ist enorm und Sie haben ein sehr viel hochwertigeres Produkt,

das die Haare deutlich besser pflegt Was bei vielen Produkten auch der Fall ist rund ein Drittel der Produkte, die in einer durchschnittlichen Drogerie stehen, enthalten Mikroplastik Mikroplastik gibt es in unterschiedlichsten Formen Mikroplastik wird den Produkten zugesetzt, damit die Haare geglättet werden, beispielsweise im Shampoo Bei der Sonnencreme führt es dazu, dass gelartiges Mikroplastik zugesetzt wird, damit die Partikel der Sonnenschutzcreme, die Zinkoxyde, besser verteilt werden, damit sich die Sonnencreme besser verteilen lässt und gleichmäßiger verteilen lässt Bei Peelings wird Mikroplastik zugesetzt, Mikroplastikpartikel, damit der Peelingeffekt erhöht wird – es gibt unterschiedlichste Gründe, in der Kosmetikindustrie Mikroplastik zuzusetzen Wie gesagt, ein Drittel der Flüssigshampoos enthält grob Mikroplastik Mittlerweile gibt es auch Länder, die Mikroplastik komplett verbannt haben Dazu gehört Frankreich, England, die bereits in Europa ein Mikroplastikverbot haben Es wird in vielen Ländern diskutiert – Deutschland ist leider noch relativ weit davon entfernt, Mikroplastik zu verbieten Sie können sehr gut auf Mikroplastik verzichten, indem Sie Naturkosmetikprodukte kaufen Naturkosmetikprodukte enthalten grundsätzlich kein Mikroplastik Das ist schonmal ein ganz einfacher Weg Sie müssen nicht all diese Fremdbegriffe lernen, sich mit den Inhaltsstoffen von Kosmetik auseinandersetzen In dem Moment, wo Sie Naturkosmetikprodukte kaufen, können Sie garantiert sicher sein, dass kein Mikroplastik enthalten ist Dann habe ich hier noch eine Seife dabei, das ist eine Olivenölseife, aus reinem Olivenöl gewonnen Auch da muss man ein bisschen darauf achten, bei den Inhaltsstoffen, denn Olivenseife wird sehr häufig mit Palmöl gemischt, oder mit anderen Ölen Reine Olivenseife ist in jedem Fall eine sehr stark rückfettende Seife, die man in vielen Bereichen einsetzen kann So, jetzt wundern Sie sich wahrscheinlich – die Frau Bunk lebt ohne Plastik, kommt zum Vortrag “Plastik vermeiden” und hat ihre Seife in einer Plastikbox dabei Das liegt daran, dass wir versuchen, kein neues Plastik mehr zu kaufen Aber, wir versuchen das alte so weit wie möglich zu nutzen, umzunutzen! Das war früher eine Box, in der wir quasi unsere Brotzeit mitgenommen haben Die ist jetzt zu einer Seifenbox geworden Ganz praktisch, wenn Sie unterwegs sind, auch am Wochenende Wenn wir auf Reisen gehen, oder am Wochenende die Familie besuchen, wandert unsere Seife in diese Plastikbox und sie ist ein optimaler Transportbehälter Bitte werfen Sie nicht, wenn Sie heute nach Hause gehen, all Ihre Dinge aus Plastik in den Müll, weil die Frau Bunk gesagt hat, Plastik ist schädlich für die Gesundheit Bitte nutzen Sie die Dinge, soweit es möglich ist Verwenden Sie alle Dinge und versuchen Sie nicht, alles Plastik wegzuwerfen, sondern benutzen Sie Gegenstände aus Plastik solange wie möglich Das ist ein ganz wichtiges Anliegen von mir Wir sind jetzt im Badezimmer Es gibt sehr viele Produkte im Bad, wo man auf Plastik verzichten kann Das ist jetzt beispielsweise ein Deo im Glas Das Deo basiert auf Natron und Maisstärke Maisstärke verschließt die Poren, Sie kennen sicherlich die Diskussion um Aluminium Maisstärke verschließt die Poren auf sehr natürlichem Weg, da ist keine Chemie enthalten Das führt einfach dazu, dass wir weniger schwitzen, dass weniger Schweiß vorkommt Natron ist ein Stoff, ein natürlicher Stoff, der die Geruchsbildung hemmt In Kombination ist es hier mit ein paar natürlichen Ölen – da ist ein bisschen Sheabutter und Kokosöl drin – und es sind auch natürliche Duftstoffe drin – ist es eine ideale Kombination für ein Deo Man kann sich so etwas selber machen, man kann so etwas natürlich mittlerweile auch in Drogeriemärkten kaufen Mittlerweile gibt es auch schon Deo im Glas in Drogeriemarktketten Eine sehr gute Einkaufsquelle für solche Produkte sind Unverpackt-Geschäfte, die es vereinzelt jetzt auch schon gibt Wir haben sicherlich in Europe gut 300 Unverpackt-Geschäfte, die immer stärker,

immer mehr werden, und auch in die ländlichen Regionen langsam auch kommen Wie gesagt, Deobasis ist Maisstärke und Natron – absolut toll Was auch hier wieder eine sehr, sehr ergiebige oder ein sehr, sehr guter Faktor ist – das Deo hält sehr viel länger als dieses Flüssigdeo Das Flüssigdeo hat natürlich einen extrem hohen Wasseranteil Hier ist der Wasseranteil sehr, sehr gering Das heißt, so ein Deo reicht Ihnen ganz sicherlich vier bis fünf Monate, so ein Glas Das ist wirklich eine ganz tolle Sache, das heißt, Sie müssen deutlich weniger einkaufen Dann sind wir hier beim Zähne putzen Auch Zähne putzen funktioniert ohne Plastik Ich habe hier zwei Zahnbürsten mitgebracht Die eine mit Naturborsten, aus Holz Die andere mit Nylonborsten aus Bambus – das gibt es viele Alternativen, mittlerweile auch in jedem Drogeriemarkt Ich möchte Ihnen ganz stark dazu raten, bitte bei den Borsten auf Nylonbasis zu bleiben, ganz einfach, weil die Naturborsten sind zu hart, die sind wirklich für unser Zahnfleisch nicht gut geeignet Vor allem, sie haben Hohlräume, in denen sich Bakterien ansammeln könnten Wenn Sie bei der Zahnbürste auf Plastik verzichten, bleiben Sie bei den Borsten bitte bei Nylon, weil die einfach sehr viel verträglicher ist für die Zähne Mittlerweile ist es so, dass sich auch in Richtung elektrische Zahnbürsten viel verändert Auch da gibt es Verpackungen, die nicht mehr in Plastik sind Das ist natürlich so ein bisschen die sind ein bisschen schwieriger erhältlich, da muss man dann leider aufs Internet zurückgreifen, weil die in den Drogeriemärkten noch nicht verbreitet sind Aber, da würde ich Ihnen gerne als Empfehlung geben, wenn Sie Produkte suchen, wie z.B. jetzt auch elektrische Zahnbürstenköpfe ohne Plastikverpackung fragen Sie an der Supermarktkasse, fragen Sie an der Drogeriemarktkasse einfach mal nach Denn das bewegt wirklich Vieles – ich kann Ihnen das nur empfehlen Ich habe viele Beispiele, wo Produkte in den Handel gekommen sind – eben diese Zahnbürsten, das feste Shampoo, das jetzt wirklich auch schon in vielen Drogeriemärkten vorhanden ist – das kam, weil viele Leute nachfragen Sie können als Konsumenten bestimmen, was in den Regalen steht Wenn Sie diese Produkte – wenn Ihnen die Verpackung dieser Produkte nicht gefällt, dann kaufen Sie diese nicht mehr Geben Sie vor allem beim Verkaufspersonal Bescheid – DAS verändert das Sortiment in den Handelsketten Wir haben jetzt hier Zahnputztabletten Kennt jemand Zahnputztabletten bereits, hat jemand schon Aha, da sind ein paar wenige Hände, das ist schön Zahnputztabletten sind auf Natronbasis, die eben… diese Tablette wird in den Mund genommen, man kaut diese Tablette und putzt dann die Zähne ganz gewöhnlich, wie mit der normalen Zahnpasta Das ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig, weil es nicht ganz so sehr schäumt, hat aber vom Reinigungseffekt die gleiche Wirkung wie Zahncreme und funktioniert ganz, ganz toll Für die Zahnreinigung kann ich Ihnen auch zum anderen Zahnöl empfehlen Das kommt aus der Ayurvedapraxis Ein Zahnöl kann man auch ganz einfach mal, wenn man jetzt keine zusätzlichen Produkte kaufen möchte, auch einmal mit Olivenöl machen Eine Zahnreinigung, zusätzlich zum Zähneputzen, mit Olivenöl Das Olivenöl für 2 Minuten im Mund spülen, sehr stark die Zahnzwischenräume durchspülen, dann das Öl ausspucken – Bitte nicht in den Abfluss spucken, sondern in eine kleine Spucktüte und in den Müll Das Öl ist belastend fürs Abwasser, da muss man ein bisschen vorsichtig sein Und dann die Zähne ganz gewöhnlich für 2 Min spülen – das dauert ein bisschen länger, aber selbst dieses Olivenöl führt dazu, dass Ihre Zähne vollkommen glatt werden Probieren Sie das einmal aus, am Abend zu Hause Zähne putzen mit Olivenöl – ich habe ganz gute Erfahrungen gemacht Mein Zahnarzt hat sofort bemerkt, dass ich meine Zahnputztechnik verändert habe und hat das wirklich positiv festgestellt, dass die Zähne einfach sauberer sind durch diese Zahnreinigung mit dem Olivenöl Kann ich wärmstens empfehlen Man kann dem Olivenöl – das schmeckt jetzt natürlich nicht so toll – man kann dem Minzöl, man kann dem auch pflegende Öle, Teebaumöl, zufügen, Salbeiöl – da kann man wirklich noch mineralische Öle dazugeben, damit die Pflege intensiver wird Das können Sie nach Ihrem Bedarf auch selber noch anpassen

Eine andere Geschichte, die ich auch sehr positiv finde – Sie sehen hier, das ist Zahnseide Zahnseide in einem kleinen Glasflakon – funktioniert genau wie die handelsübliche Zahnseide, nur, dass sie viel schöner verpackt ist Was ich feststelle, bei unserem Badezimmer – wir haben keine Plastikverpackung mehr, gar keine Es sieht viel schöner aus Vor allem, wir haben sehr viel weniger Verpackungen Wir hatten früher für jede Falte eine Faltencreme, für jeden eine andere Zahncreme, für jeden ein anderes Duschgel, für jeden ein anderes Shampoo Unser Badezimmer ist so reduziert, das ist wirklich viel, viel angenehmer, viel, viel schöner – das ist nur so ein ganz kleiner Nebeneffekt zu den ganzen Plastikverpackungen, die wir im Badezimmer haben Auch da gibt es natürlich auch bei Accessoires, Haarbürste – all diese Dinge finden Sie mittlerweile ohne Probleme, ohne Plastikverpackung Meine Erfahrung ist, dass meistens diese Produkte aus Holz eine deutlich längere Lebensdauerhaben, und somit auch unterm Strich deutlich kostengünstiger sind Auch wenn die Anschaffungskosten erstmal vielleicht ein Stück höher sind Am Beispiel eines Rasierers, einer Rasierklinge – der Rasierklingenmarkt wird in Deutschland von einer Marke besetzt, zu 70-80% beherrscht der Rasierklingenmarkt wird von einer Marke belegt Man bezahlt für ein Rasierklinge – ich habe das einmal nachgeforscht – so zwischen 80 Cent und EUR 2,50 Für eine Rasierklinge Wir haben wieder den ganz klassischen Rasierhobel eine Rasierklinge kostet zwischen 10 und 20 Cent und ich kann es nur empfehlen Das ist einfach so viel weniger Müll, er rasiert viel besser, weil die Klingen viel schärfer sind und ich kann da wirklich keine Nachteile sehen Rasieren mit normaler Rasierklinge ist absolut kein Nachteil, im Vergleich zu diesen Wegwerf-Einmalklingen, da gibt es, glaube ich, auch jede Menge, die im Umlauf sind Genau Unterm Strich deutlich kostenintensiver und vor allem zeitintensiver, weil, Sie müssen ja dadurch, dass die Produkte nicht so lange halten, viel, viel häufiger einkaufen Also, da stellen wir ganz klar fest, dass wir vielleicht ein- oder zweimal im Jahr in den Drogeriemarkt gehen, im Vergleich zu früher, da war das deutlich öfter So, jetzt – was haben wir noch? Taschentücher Auch die im Badezimmer – da gibt es viele Alternativen – wiederverwendbare Taschentücher sind natürlich eine gute Alternative Recyclingtaschentücher sind in jedem Drogeriemarkt neben dem ganz normalen Plastik in Papierpackungen erhältlich Was mir eben auch auffällt – dass es viele Produkte in der Regel nebeneinander gibt Das heißt, man muss sich einfach mal Zeit nehmen, beim Einkaufen ein bisschen genauer darauf achten Ein bisschen genauer durch die Gänge im Supermarkt – das kann natürlich nicht während dem Einkauf, wenn man unter Zeitdruck steht, passieren Sondern, das muss man wirklich in Ruhe, an einem Samstag, oder an einem Tag, an dem man wirklich nicht unter Zeitdruck steht, sich mal die Zeit nehmen und dann wird man viele Produkte im Regal nebeneinander in Plastik und ohne Plastik finden Wie gesagt, Taschentücher ist ein Beispiel, das andere auch Toilettenpapier Zum Toilettenpapier möchte ich noch etwas sagen – da hat sich in den letzten Jahren sehr viel verändert Und zwar – früher hat eine Toilettenpapierrolle 500 Blatt enthalten Dann waren es 400… dann waren es 300 dann waren es 250 und jetzt sind es tatsächlich 200 bis… oder 150 Blatt, habe ich auch schon gesehen, in der Drogerie Die Rolle sieht immer noch gleich groß aus, aber der Inhalt ist wirklich nur noch ein Bruchteil von dem, was früher auf einer Toilettenrolle war Dieser Hersteller, der verpackt komplett ohne Plastik Der hat genau das Gegenteil gemacht – auf dieser Rolle sind 700 Blatt, das ist eine halbe Packung Toilettenpapier Das verspreche ich Ihnen, das ist wirklich so – das ist eine halbe Packung Toilettenpapier und das ist ein Riesenvorteil – auch da muss ich viel weniger kaufen Und ich habe nicht mehr das Problem, dass ständig die Packung leer ist und ich eine neue Plastikpackung brauche Sondern, wir kaufen einen Karton pro Jahr, in dem 24 Rollen enthalten sind, und die reicht uns ein Jahr Ich muss mir nicht immer Gedanken machen – haben wir genug Duschgel zu Hause? Haben wir genug Shampoo zu Hause? Haben wir genug Toilettenpapier zu Hause? Ich spare mir all diese Gedanken, weil wir das einmal im Jahr

in einer Papierbox kaufen und das immer zu Hause ist und ich nur einen Tag pro Jahr Zeitaufwand habe, all diese Produkte zu besorgen, und vielleicht eher nur zwei, drei Stunden Das ist einfach eine unglaubliche Zeitersparnis Bei Cremes wird es ein bisschen schwieriger – wir sind ja noch im Badezimmer Wir sind geduscht, wir haben Haare gewaschen, Zähne geputzt… jetzt kommt natürlich – das ist natürlich speziell ein Thema für die Frauen, wir wollen uns ja auch eincremen und unsere Haut entsprechend pflegen Da wird es tatsächlich ein bisschen schwieriger Ich bin an der Bodylotion gescheitert – es gibt Hautpflegeöle, die es im Glas gibt und die Bodylotion rühren wir uns tatsächlich selbst zu Hause an Das klingt jetzt unglaublich zeitaufwendig, ist es aber gar nicht, denn das Kaufen der Zutaten ist auch wieder extrem zeitreduziert Aus einem Glas Kokosöl, Sheabutter und Mandelöl – ich sage das Rezept jetzt auch nochmal ganz ausführlich, weil das wirklich sehr, sehr einfach ist und vor allem jetzt auch zur Weihnachtszeit ein tolles Geschenk ist, das Sie für Ihre Freunde, für Ihre Familie, zubereiten können Ich erkläre das Rezept einmal sehr ausführlich, und zwar 50g Kokosöl, 50g Sheabutter, zusammen mit 35g Mandelöl, einfach erwärmen, sodass eben die Öle schmelzen – die Öle schmelzen sehr schnell, das heißt bei 40 Grad, das kann man auf einer abgekühlten Herdplatte nach dem Kochen machen – Die Öle werden geschmolzen und dann eben wieder gehärtet, also wieder abgekühlt Wenn die Öle wieder abgekühlt sind, also in fester Form sind, am Besten im Kühlschrank vollkommen auskühlen lassen und dann mit dem Handrührgerät für ca. 1 min geschlagen Ich persönlich gebe Duftöle mit dazu, das heißt, ätherische Öle – das kann ein Mango-Duftöl sein, das kann… ein Zitronenduft sein, Zitrusdüfte, das kann Lavendel sein, Rosenöl ist natürlich auch ganz toll Das können Sie nach Belieben nach Ihrem Geschmack abstimmen Und diese Bodylotion, diese Creme, hält sich für vier Monate im Kühlschrank ohne Probleme und ohne Konservierungsstoffe Wenn Sie es konservieren möchten, können Sie Vitamin-E-Tropfen dazugeben, damit sind auch natürliche Konservierungsstoffe dabei In der Regel – ohne Konservierungsstoffe hält sich die Bodylotion für 3-4 Wochen So ein kleines Glas reicht einer Person für 4 Wochen Die Bodylotion ist wirklich extrem ergiebig, weil es hochwertige Öle sind und eben ohne günstige Zusatzstoffe angereichert ist Das ist eine sehr ergiebige Konsistenz Wie gesagt, ein tolles Geschenk zu Weihnachten, die Öle schmelzen, härten und dann wieder abkühlen lassen und dann mit dem Handrührgerät aufschlagen Eine ganz tolle Möglichkeit, Bodylotion selbst zu machen Wir geben Unmengen an Geld aus für Putzmittel und was ich immer wieder höre – Putzmittel selber herstellen wäre zeitaufwendig Das kann ich nicht bestätigen Ich habe Ihnen ganz viele Vorteile von der Seife erklärt Ich habe Ihnen einen Nachteil nicht gesagt, und zwar, das sind die Seifenschlieren, die sich bilden, weil Seife enthält Fett und wir alle leben in einer Umgebung, die sehr kalkhaltiges Wasser hat, deswegen verbinden sich diese Fettpartikel mit dem Kalk und die lagern sich im Waschbecken ab und das ist nicht schön Ein normaler Badreiniger ist nicht dafür ausgelegt – und das ist der Grund warum Sie Schwierigkeiten haben – diese Seifenschlieren zu entfernen Weil ein normaler Badreiniger nicht genug Fettlösekraft hat, diese Seifenschlieren zu entfernen Was Nadine Schubert und ich irgendwie zufällig dieses Rezept kam wirklich zufällig – wir haben überlegt, wie können wir die Fettlösekraft im Badreiniger erhöhen? Wir haben etwas ganz Tolles zu Hause, das Sie alle zu Hause haben – nämlich Spülmittel Spülmittel hat eine extrem hohe Fettlösekraft Der Badreiniger ist in wirklich einer Minute selbst gemischt und das ist auch nochmal meine Bitte an Sie: Bitte, kaufen Sie beim nächsten Mal keinen Badreiniger mehr Heben Sie sich – Sie haben alle diese Sprühflaschen zu Hause, mit denen Sie normalerweise in der Sie normalerweise den Badreiniger kaufen – füllen Sie diese Badreinigerflasche zu gut 3/4, fast voll, quasi – mit lauwarmen Wasser Die leere Badreinigerflasche mit lauwarmen Wasser vollfüllen, geben dann 2 Esslöffel von der Zitronensäure dazu, 1-2 Esslöffel Essigessenz, Sie können auch Apfelessig nehmen

Apfelessig ist ein bisschen natürlicher, Essigessenz ist ja eine chemische Basis, sozusagen Auch Apfelessig, Bioapfelessig funktioniert toll, und geben dann 1-2, – normalerweise reicht 1 Esslöffel – Spülmittel dazu Und fertig ist der Badreiniger Das dauert keine Minute, den selber zu mischen Das ist wunderbar, Sie brauchen nie wieder Badreiniger kaufen Das Ganze kurz durchschütteln und fertig für die Verwendung Wenn Ihnen der Essiggeruch zu intensiv ist, also, meine Kinder fanden das sehr unangenehm, nachdem wir von normalen Bioputzmitteln auf natürliche Putzmittel umgestellt haben, die fanden das sehr unangenehm Der Essig hat natürlich – riecht natürlich unangenehm Man kann den Essig auch in Orangenschalen einlegen für drei Wochen Also, in einem WECK-Glas Orangenschalen von 1-2 Orangen, die Orangenschalen vollkommen mit Essig bedecken, und dann diese Essenz, die daraus entsteht, für den Badreiniger verwenden Das ist eine ganz tolle Sache, entspricht wirklich eins zu eins dem Duft des Orangenreinigers, den Sie in der Drogerie kaufen können Das ist aber, wie gesagt, einfach nur ein Tipp, den Duft ein bisschen zu neutralisieren Wir machen das in der Zwischenzeit nicht mehr, wir haben das in der Anfangszeit gemacht, das Rezept ist auch im Buch Mittlerweile hat sich jeder an den Essigduft gewöhnt und wir sind ja auch alle ein bisschen faul, geben wir es zu Wir lassen das jetzt einfach weg [Lacht] Es funktioniert ganz toll Eine Empfehlung, die ich Ihnen auch mitgeben möchte, ist Natron Wir hatten Natron schon in der Deocreme Natron hat auch eine sehr, sehr gute Fettlösekraft, gerade bei eingebrannten Speiseresten Das ersetzt sozusagen die Scheuermilch Ich habe hier ein WECK-Glas, in dem WECK-Glas sind oben ein paar Löcher, eingehämmert mit einem Nagel, das funktioniert hervorragend, um eingebrannte Essensreste aus der Pfanne, aus der Bratpfanne, oder eben aus dem Kochgeschirr zu entfernen Auch Dunstabzug, etc. – dafür ist Natron wirklich sehr, sehr gut geeignet Was auch ein ganz toller was ich vor kurzem, vor wenigen Monaten erst, erfahren habe, ist, dass Senfpulver eine noch höhere Fettlösekraft hat Senfpulver ist hier in Deutschland sehr schwer zu bekommen, es kommt eher aus den östlichen europäischen Ländern, da ist das sehr verbreitet, eine Mischung aus Natron und Senfpulver zum Abspülen zu verwenden Es ist deutlich besser als Kernseife, hat eine sehr hohe Fettlösekraft und funktioniert ganz, ganz toll Wie gesagt – Natron anstelle von Scheuerpulver Auch das ist in fester Form, es ist kein Wasser zugegeben, Sie können es in der Papiertüte kaufen In der Regel finden Sie Natron in 500g Papiertüten in großen Einzelhandelsgeschäften im russischen Regal Es gibt ja immer diese Abteilungen, in Russland ist Natron sehr verbreitet, das ist toll Die machen sehr viel mit Natron, sehr viel mehr als wir Wir haben das vergessen, leider Aber in großen Einzelhandelsgeschäften finden Sie das Wir hatten vorher schon die Olivenseife gehört, mit der man auch reinigen kann, das ist richtig, das kann ich bestätigen Olivenseife – ich habe hier Olivenseifenflocken Das sind Reste aus einer Fabrik, die Olivenseifen herstellt Das ist ein Abfallprodukt, sozusagen, das bei der Produktion entsteht und daraus machen wir Waschmittel Jetzt sagen Sie natürlich: Frau Bunk, Waschmittel gibt es doch im Karton! Warum soll ich denn jetzt anfangen, mein Waschmittel selbst zu machen? Das kostet doch so viel Zeit! Ich kann es mir nicht mehr vorstellen, Waschmittel zu kaufen Erstens – vor vier Wochen kam beim Ökotest oder ich glaube, es ist fast 2 Monate her kam im Ökotest… wurden 26 Waschmittel untersucht, 22 davon enthielten Mikroplastik Selbst, wenn die Verpackung plastikfrei ist, heißt das noch lange nicht, dass das Produkt selbst plastikfrei ist Ein anderer Punkt, der mich sehr stark stört an den Waschmitteln, ist, dass überall Palmöl verwendet wird, als Basis fürs Waschmittel Ich habe hier noch Waschmittel dabei, das aus Kernseife hergestellt ist Sie sehen auch den Farbunterschied – das Waschmittel aus Kernseife entspricht der Farbe, wie wir sie kennen, vom Waschmittel Das Olivenseifenwaschmittel hat eben diese goldene Farbe Also, von daher – es ist beides möglich, der Vorteil von Kernseife ist natürlich, dass er in jedem Supermarkt, in jedem Bioladen, in einer Papierpackung erhältlich ist

Olivenseife ist – 100% Olivenseife ist ein bisschen schwieriger zu finden Bitte verwenden Sie KEINE Olivenseife, die nicht aus 100% Olivenöl gemacht ist Das ist nur Augenwischerei, ich nenne das auch gerne “green washing” Bitte, verwenden Sie Olivenseife, die aus 100% Oliven sind, das ist eine Naturseife Da muss man auch ein bisschen kritisch darauf achten, denn viele Drogeriemarktketten bieten Olivenseife eben in der Mischung an Tatsächlich ist es nur aus Palmöl hergestellt und dann ist das Produkt letztendlich teuer und weniger nachhaltig Wie gesagt – zum Ausprobieren funktioniert auf jeden Fall die Kernseife Ich beschreibe Ihnen einmal, wie dieses Waschmittel hergestellt wurde Ich habe das schon oft auf Lesungen einfach vor Ort gemacht Diese Olivenseifenflocken werden 100g, zusammen mit 12 Esslöffel Waschsoda – das erkläre ich gleich noch, was das genauer ist – in ein Gefäß gekippt, bei uns zu Hause ist das ein Email-Eimer mit einem Deckel Den fülle ich mit 6 Liter kochendem Wasser auf, warte 24 Stunden und rühre um, dann ist das Waschmittel fertig Das dauert 2 Minuten Nicht länger Ich wette, wenn Sie zum Supermarkt gehen, oder zum Drogeriemarkt gehen, Ihr Waschmittel kaufen – es dauert länger Was natürlich bei dieser Umstellung erstmal das Schwierige ist – seine Gewohnheiten zu verändern Man ist gewohnt, man weiß, wo steht im Supermarkt das Waschmittel, man geht hin, kauft es und denkt, es ist einfach Nach 6 Jahren kann ich nur sagen, es ist deutlich zeitsparender – die Olivenseifen kommen einmal im Jahr ins Haus, wir verbrauchen ungefähr 1,5 kg pro Jahr Die Kosten sind deutlich günstiger und der Zeitaufwand, dieses Waschmittel selber zu machen, ist deutlich geringer, wie Produkte zu kaufen In diesen Supermarktkassen verbringt man unglaublich viel Zeit Das Olivenseifenwaschmittel ist sehr lange haltbar Wie gesagt, wir haben uns jetzt angewöhnt, 6 Liter zu machen, in einem Eimer Das steht neben der Waschmaschine und ist quasi immer verfügbar Ich persönlich reichere das an mit einem Wäscheduft, da kommt ein biologischer Wäscheduft mit dazu, damit die Wäsche gut riecht Auch das kann man nach seinem eigenen Empfinden steuern Man kann den Duft selber bestimmen und man kann auch die Inhaltsstoffe des Duftes selber bestimmen Ob das eben auf chemischer Basis ist, oder ob das eine natürliche Basis ist Von der Umweltbilanz in Kläranlagen sind ätherische Öle genauso schlecht wie chemische Zusatzstoffe Also, das muss man sagen – Duftstoffe sind generell nicht umweltfreundlich Deswegen sparsam verwenden! Das ist meine Empfehlung Wie gesagt, Waschmittel selber machen – das ist vielleicht nicht der erste Punkt, mit dem Sie starten – ich kann es Ihnen nur wirklich wärmstens empfehlen, das einmal auszuprobieren Es wäscht wirklich toll Die Kleider bleichen nicht aus, es ist für alle Kleidungsstücke geeignet, jedoch NICHT für Wolle und Seide Bei Wolle und Seide ist Waschsoda NICHT geeignet Olivenseife, grundsätzlich Pflanzenölseife, ist ein sehr, sehr gutes Mittel, um Fenster zu putzen Ein Beispiel zum Fenster putzen – Wenn Sie ein Pflanzenseifenextrakt – Olivenseife oder Kernseife, ganz egal – auflösen, stark mit Wasser verdünnen und in eine Sprühflasche füllen, ist das ein tolles Mittel, um die Fenster zu reinigen Wir haben tatsächlich vor 3-4 Jahren einen Test gemacht – unsere Fenster waren stark verschmutzt, wir hatten eine Baustelle Ich habe mir ein Reinigungsprodukt von einer Nachbarin ausgeliehen – Sie kennen diese Sprühflaschen, die Glasreiniger – die Fenster sind deutlich schneller gereinigt damit, das ist klar, weil natürlich die Schmutzlösekraft sehr viel höher ist, in diesen chemischen Produkten Wir haben die zweite Hälfte des Fensters mit Olivenseifenflocken geputzt Was ich ganz erstaunlich fand, – es hat wie gesagt, länger gedauert, bis dieses Fenster geputzt war, weil man deutlich mehr Kraft benötigt hat, um den Schmutz abzureiben, die Fertigprodukte sind sehr viel einfacher im Umgang, aber – das Fenster mit der Pflanzenseife ist deutlich länger sauber geblieben Deutlich länger sauber geblieben, weil diese Produkte, diese chemischen Produkte, einen Film hinterlassen, auf der Glasscheibe Und dieser Film führt dazu, dass Schmutz schneller angezogen wird Wenn Sie mit Seife waschen und mit klarem Wasser nachwischen, bleibt das Fenster deutlich länger sauber Auch da muss ich sagen, der Zeitaufwand lohnt sich, weil Sie putzen deutlich weniger Fenster Das ist toll, das ist einfach – ich bin nur begeistert Kann ich Ihnen wärmstens empfehlen Waschsoda – wie gesagt, Pflanzenseife ist generell eine ganz tolle Geschichte, bei Flecken, vor allem, wenn Kinder Fußball spielen, im Gras ausrutschen, im Dreck toben – reicht das normale Waschmittel unter Umständen nicht mehr aus,

um alle Flecken zu lösen Deswegen empfehle ich hier Gallseife Auch Gallseife bekommt man in einer Papierverpackung Es gibt Gallseife auch auf veganer Basis, das heißt, es muss gar kein tierisches Produkt enthalten Es ist wunderbar, um Flecken zu lösen Ich empfehle Ihnen, eine Paste anzusetzen Das heißt, ich schneide mir ein Stück von der Gallseife ab, vielleicht 10g, und löse diese Gallseife in einem kleinen WECK-Glas – genau wie hier diese Olivenseifenflocken – einfach mit kochendem Wasser aufgießen und für 2-3 Tage stehen lassen, dann haben Sie einen Superfleckenreiniger Ganz, ganz toll, weil sehr wenig chemische Zusätze drin sind Wenn Sie Fleckenreiniger einmal unter der Lupe überprüfen, von den Inhaltsstoffen – je spezifischer ein Fleckenreiniger ist, desto höher sind die chemischen Anteile und desto aggressiver sind die chemischen Anteile in den Produkten Deswegen kann man da sehr, sehr viel Chemie sparen, indem man sich seinen Fleckenreiniger eben aus der Gallseife, bzw. aus der veganen Gallseife, ansetzt Zum Waschsoda – Waschsoda ist auch ein wirklich tolles Hausmittel das unsere Großeltern früher sehr häufig verwendet haben Beim Waschmittel führt es dazu, dass die Gerüche neutralisiert werden und, was auch eine ganz tolle Verwendung ist für Waschmittel, ist als Toilettenreiniger Wir haben vorher schon über Säuren und Basen gesprochen und auch gesagt, dass Basen für unseren Körper gar nicht so gut sind Genauso wenig sind diese hochchemischen Konzentrate von Toilettenreinigern, die säurebasiert sind, nicht gut für die Umwelt Was passiert – das können Sie sicherlich bestätigen – Was passiert, wenn Basen und Säuren zusammenkommen? Dann neutralisieren sich diese Produkte Es wäre einfach wunderbar, wenn jeder zweite Mensch in der Welt mit Waschsoda seine Toilette reinigen würde, weil sich dann automatisch in der Kläranlage Säuren und die basischen Laugen wieder neutralisieren würden Das funktioniert sehr einfach – Waschsoda, einen Löffel Waschsoda in die Toilette geben, einwirken lassen und genauso putzen, wie Sie es bisher auch mit den flüssigen Produkten gewohnt sind Das funktioniert hervorragend, und ist eben für die Umweltbilanz doppelt gut Zum einen – Sie haben keine Plastikverpackung Sie haben eben ein reduziertes Transportgewicht, weil eben kein Wasser enthalten ist Und sie entschleunigen somit auch den Toilettenreiniger von Ihrem Nachbarn Zum Waschmittel möchte ich noch eine Sache sagen, da habe ich eine Sache noch nicht erwähnt Ganz, ganz wichtig – Wenn Sie mit natürlichen Produkten waschen, sei es jetzt selbstgemachtes Waschmittel aus Olivenseife – ich kann auch empfehlen – wir haben auch schon, gerade im Herbst haben wir jetzt auch wieder mit Kastanien gewaschen Kastanien sind im Grunde wie Waschnüsse Kastanien enthalten Saponine – bis zu 15% Das heißt, Sie können aus Kastanien Waschmittel herstellen Kastanienwaschmittel kann man auch 6-8 Kastanien einfach vierteln, in ein WECK-Glas geben, das 300-400 ml Wasser enthält und dieses mit kochendem Wasser aufgießen Und diesen Sud für 24 Stunden stehen lassen 24 Stunden benötigt Seife, bis sie gelöst wird, egal, ob das jetzt aus Olivenseife ist, oder aus Kastanien, 24 Stunden benötigt die Seife, bis sie gelöst ist Und dann können Sie den Sud zum Waschen verwenden Was bei dem Kastanienwaschmittel so ein bisschen umständlich ist – man kann es nur für 48 Stunden verwenden, sonst fangen die Kastanien an zu faulen und sich in dem Wasser aufzulösen Und das ist einfach ein bisschen unzweckmäßig, deswegen finde ich mit Kastanien waschen für das ganze Jahr nicht praktikabel Auch der Energieaufwand, die Kastanien zu trocknen, steht nicht im Verhältnis, deswegen waschen wir im Herbst mit Kastanien, wenn uns die Kastanien vor die Füße fallen Was bei uns leider ein ganz großer Nachteil ist – wir haben den Tipp so oft weitergegeben, dass ich die letzten zwei Jahre nicht mehr mit Kastanien waschen konnte, weil alle Kastanien weggesammelt waren, bei uns im Viertel… [lacht] Da müssen Sie ein bisschen vorsichtig sein, wem Sie diesen Tipp geben… [lacht] Wenn das zu viel erzählt wird, dann sind die Kastanien weg Zu natürlichen Waschmitteln – Olivenseife, Kastanien, Efeu – Bitte verwenden Sie Enthärtungspulver Auf biologischer Basis möglich, das gibt es natürlich auch konventionell – diese natürlichen, selbstgemachten Waschmittel enthalten kein

keine Zusatzstoffe, die Ihre Maschine reinigen Das heißt, Sie müssen Ihre Waschmaschine reinigen Bei jedem Waschgang einen Löffel, oder nach Packungsbeilage, das steht ja auch hinten mit dabei Wenn alle Menschen Enthärtungspulver verwenden würden, würden wir alleine in Deutschland 280.000 Tonnen Waschmittel sparen Sie können die Minimaldosis vom Waschmittel nehmen, wenn Ihnen das Waschmittelherstellen zu umständlich ist Fangen Sie bitte an, Enthärtungspulver zu verwenden und bitte entkalken Sie Ihre Waschmaschine mit Zitronensäure mindestens 3-4 Mal im Jahr Das reinigt Ihre Maschine, dann wäscht Ihre Maschine wieder ordentlich und, vor allem, erhöht ihre Lebensdauer Zitronensäure ist auch ein ganz tolles Produkt, das jeder zu Hause haben sollte, nicht nur im Badreiniger, sondern für viele andere Dinge im Haushalt Ein anderer Punkt vielleicht auch noch – wir sind jetzt gar nicht auf die anderen Bereiche des Lebens eingegangen, wir sind eigentlich beim Putzen stehen geblieben auch Lebensmittel einkaufen wäre vielleicht noch ein wichtiger Punkt gewesen, können wir gerne später auch noch erläutern Wenn Sie Dinge in Plastik nicht die Möglichkeit haben, ohne Plastik zu kaufen – versuchen Sie, Dinge gebraucht zu kaufen, damit kein neues Plastik in Umlauf kommt Sei es jetzt das Telefon für die Kinder zu Weihnachten, oder Spielzeug für die Kinder zu Weihnachten Versuchen Sie, so viel wie möglich gebraucht zu kaufen, damit die Hersteller nicht die Information bekommen, ständig neues Plastik nachproduzieren zu müssen Das ist, glaube ich, nochmal ein entscheidender Punkt, wo man ganz viel einsparen kann [Applaus]